Hund und Baby

Hallo
Mal an alle Schwangeren die Hunde haben, wie bereitet ihr euren Hund vor ?
Welche Dinge findet ihr wichtig und was übertrieben ?
Habt ihr euch Gedanken gemacht wie das erste Zusammentreffen aussehen soll ?

Grüße

1

Hey,
kann dir sagen wie wir es beim 1. gemacht haben und beim 2. werden wir es genauso machen. Wir bereiten gar nichts vor!
Baby kommt nach Hause, er darf dran schnuppern und einmal kurz übers Kinn lecken und gut ist!

Und dann niemals Kind und Hund alleine lassen. Viele finden das mit dem Lecken nicht gut, aber wir hatten nie Probleme mit Eifersucht oder bzgl Rangordnung.

Ist aber sicher auch eine Typsache beim Hund! Und bei den Eltern, bzw Herrchen & Frauchen;-)

2

Finde die Einstellung wirklich gut! So wollen wir es dann auch machen.

Wir bereiten nur eine Sache vor.. Vorher durfte unser Hund immer mit im Bett schlafen und das gewöhnen wir ihr ab, bzw haben ihr es jetzt abgewöhnt. Wenn man das Baby mal mit im Bett hat, soll sie nicht eifersüchtig werden, weil sie dann plötzlich nicht mehr darf..

12

Das macht ihr super! Ich bin genau der selben Meinung. Wir haben den Hund auch nicht vorbereitet. Er durfte gucken, aber nicht lecken. Heute darf er mal einen Schmatzer geben. Das Problem mit dem Bett und dem Sofa ist eher auch, dass der Hund ausversehen aufs Baby treten könnte, wenn er erschrickt. Ist einer Freundin passiert. Und auch nochmal von mir: Niemals Hund und Baby alleine lassen! Viele Hunde müssen vor den Kindern geschützt werden, da die Kleinen ja nun doch etwas grob sind. Wenn da der Wauzi aus Reflex schnappt ist das Theater groß und dem Hund kann man es eigentlich gar nicht übel nehmen.

3

Wir haben den Kinderwagen die Tage abgeholt und kurz im Wohnzimmer stehen lassen, weil unser Hund bei neuen Sachen oft irritiert ist. Sie nahm null Notiz davon. Gestern habe ich Babyöl geholt, kurz am Arm getestet, Hund hat es direkt abgeschleckt. Ich denke, das gibt keine Probleme. Baby wird gezeigt, von mir aus auch kurz feucht begrüßt und dann geht das Leben weiter. Hund läuft keine Treppen, aufeinander treffen sie im Grunde im Wohnzimmer und der Küche, immer unter Aufsicht natürlich.

LG

5

Babyöl, Windeln ect wollten wir auch etwas früher als normal holen, das er die Gerüche schonmal kennt.

Genauso üben am Kinderwagen zu gehen, wollten wir auch vorher machen.

16

Ich habe noch überlegt, ein Shirt aus dem Krankenhaus zwischendurch nach Hause zu geben. Wir haben auch noch Katzen. Und der Tierarzt riet zu entwurmen, dreimal etwa, auch ohne Befund, da das Baby vorgeht. Unser Hund ist überhaupt kein Schleckermaul, aber dass sie vielleicht mal an die Hände oder das Gesicht stupst, kann zur Begrüßung passieren. LG

4

Genau mit dem Bett machen wir auch momentan, weil wir das dann auch nicht möchten.

Mit Dominanz oder Rangordnung haben wir mit unserem auch kein Problem. Er ist an sich ein gemütlicher Typ und braucht auch nicht sonderlich viel Aufmerksamkeit.

6

Hallöchen

Großartig vorbereiten muss ich bei unseren beiden babys nicht, da sie sehr gut hören... Übers Gesicht lecken find ich persönlich muss nicht sein aber ich will Grenzen für die Hunde als auch fürs Kind... So soll unser Sohn nicht auf die hundebettchen und die Hunde dürfen nicht die Schnauzen durch die laufstallgitter stecken und schlabbern... Ich habe nur ein bedenken bezüglich meiner Hündin... Sie hängt sehr stark an mir und verteidigt mich vor unserem Rüden, wenn dieser zu wild wird... Ich habe das Gefühl, dass sie unseren Sohn genauso umgarnen wird und es dann zu Streit zwischen den beiden Hunden kommt (sie=kangal-schäferhundmix und er=bernersennen-mix) und das könnte dann schonmal heftig werden... Er ist erst seit nem knappen Jahr bei uns und sie schon von Anfang an... Aber ich werde die beiden jetzt nicht fern halten sondern immer mit einbeziehen... Du musst deine Prioritäten den Hunden gegenüber nur durchsetzen und kosequent bleiben... Da unsere Hunde von Anfang an regeln hatten (auf Bett und Couch liegen und am Esstisch betteln beim essen absolut tabu, genauso wie am Besuch hochspringen) wird sich nichts für die beiden im negativen verändern... Die schlafen auch nicht bei uns im schlafzimmer sondern haben im Flur und Wohnzimmer jeweils ein Bettchen für jeden also auch hier keine eifersüchteleien:)

Alles liebe

7

H

8

Huhu,

Wir bereiten uns garnicht vor wir lassen einfach machen :)

Sobald die kleine Maus da ist darf er schnuppern und abschlecken und gut ist :)

Sind aber auch schon aufgeregt hoffen das alles gut geht :)

Aber die Hunde spüren ja das man schwanger ist :)

Ich würde halt Hund und Kind nie alleine lassen man weiß ja nie...

Lg damy + Babygirl inside

9

Und am besten wenn du im KH bist soll dein Partner eine vollgemachte Windel mit nach hause nehmen und den Hund riechen lassen

10

Das kommt total auf den Hund an.

Wir werden im Oktober umziehen. Wenn wir dann in der neuen Wohnung sind kommt der Kinderwagen mit rein und zwischendrin kommt der such mal mit Gassi. Liegt aber daran das ich eine absolute Panikerin habe.
Für sie ist jede Veränderung Stress.

Wenn der Zwerg dann geboren ist wird mein Mann ein Tuch und eine Windel mitbringen und die Hunde schnüffeln lassen.

Wenn wir dann daheim sind wird das Kind nicht beachtet. Meine Hunde sind aber eh nicht sehr aufgeschlossen fremden gegenüber und werden deswegen einfach mit leben und sich dran gewöhnen.

11

Hey,

Wir haben 2 Hunde... einen Husky und einen Minilabrador.

Wir haben uns eine Puppe von unserer Nichte geliehen, welche nun im Kinderbettchen liegt und ab und zu auf der Couch, damit sie sich daran gewöhnen können.

Nach der Geburt möchten wir die Windel mit nach Hause nehmen und die Hunde mit dieser allein lassen.

Ob es sinnvoll ist, weiß ich noch nicht aber ein Versuch ist es wert :-D

VG Yssej

Mit 2 Sternchen fest im Herzen und Prinz im Bauch ET-6