Schwanger und Weisheitszahn -.-

Guten Morgen ihr lieben,

ich hoffe es hat jemand Erfahrung und kann mir helfen, oder den ein oder anderen Tipp geben.

Ich habe nur noch einen Weisheitszahn, unten.
Alle anderen wurden rausoperiert.
Dieser sollte eigentlich mit raus, jedoch konnte sie damals nicht erkennen, ob sie ihn problemlos herausbekommt, oder nicht. Sie meinte dann sie könne es versuchen, wenn es nicht geht bricht sie ab. Da habe ic natürlich gesagt, dass der dann einfach erstmal drin bleibt (logisch, wer will da be wunde wo der Zahn am ende dennoch drin ist -.-)

Naja zu meinem Problem, ch weiß also zu 90%, dass der Zahn nicht unbedingt gerade liegt.
Bin jetzt gestern frisch in der 21 ssw angekommen, und musste ernsthaft feststellen, dass die erste spitze durchs Zahnfleisch gebrochen ist #augen

Werde meinen ZA Termin von November natürlich vorverlegen, um das auch fachlich abzuklären.

War jemand in ähnlicher Situation, oder kann in irgendeiner Weise was dazu sagen?!
Zerbreche mir da soo den Kopf drüber. Ich bin eh son ZA schisser >. <
Also nur lokal betäuben und rausschneiden?!??!! OHNE MICH!!! da würde ich soooviel stress Hormone produzieren, das wäre auch nicht gut für unseren Krümel. Nun bleibt also die angst, dass er gegen den nebebzahn drückt und den knackt oder so #schmoll


Sorry fürs ausheulen und daaaanke für eure Meinungen zz dem Problem :( #herzlich

1

Hi,

Verstehe dein Ärztin nicht... wenn sie aufmacht und der Zahn nicht in einem Stück rausgeht, dann wird er halt geteilt und in zwei Stücken rausgenommen.

Hat sie denn gesagt, dass es auf jeden Fall zu Problemen kommen wird, wenn er durchbricht? Ggf. hat er beim rauswachsen auch noch Mal die Position geändert, oft ist es so, dass wenn es Probleme gibt, die schon vor dem Rauswachsen entstehen.

Wenn deine Zähne noch Platz im Mund haben, dann können sie sich durch den Druck auch minimal verschieben.

War bei mir so, als die oberen Weisheitszähne durchkamen, die laut der KFO genug Platz hätten.. tja, hatten sie doch nicht. Ich hätte sie mir lieber rausnehmen lassen.. aber ich hab auch null Angst 😉.

Lass daher erst Mal die Ärztin drauf schaun, ob da wirklich ein anderer Zahn im Weg ist, wenn nicht, ist ja alles ok und du kannst deine extra Portion Weißheit genießen 😊

4

Nein wegen der Wurzel war sie sich nicht sicher, ob der so einfach raus gehen wird. Sie hatte schon ihre Gründe..

2

Wieso machst du dir Gedanken weil der Zahn rauskommt?? Ist doch okay so lange er keine Schmerzen bereitet.
Ich hatte meinen Weisheitszahn einige Jahre draußen bevor er geschmerzt hat und wir ihn dann haben ziehen lassen.

Versteh das Problem nicht so ganz?

3

Dem stimme ich zu.
Bei mir waren alle 4 rausgewachsen und alle wurden auf einmal nur mit lokaler Betäubung entfernt (Nicht in der Schwangerschaft!)

Wenn du keine Schmerzen hast lass ihn doch wachsen. Kannst ihn in nem Jahr immer noch entfernen lassen. Nach meiner bescheidenen "fachärztlichen" Meinung 😉 würde ich sagen, dass der nebenan schon nicht so schnell "geknackt" wird...

Des Weiteren bin ich der Meinung, dass diese ewige Weisheitszahnentfernung in vielen Fälle - natürlich nicht immer - nur Geldmacherei ist...

5

Na, dass ich weiß dass er alles andere als gerade ist und wenn ich jetzt richtig "glück" habe gegen den vorherigen Backenzahn drückt und mur den zerbricht...

weitere Kommentare laden
8

Hallo :-),
also so lange der Zahn oder die Wurzel keine Entzündung hat kannst du ihn eig drin lassen. Aber du musst natürlich auch drauf achten das du ihn immer ordentlich mit putzen kannst und das ist meist (nicht immer) schwierig, da es so weit hinten ist. Wenn der aber schon schief steht und auch dem entsprechend raus wächst, würde ich den ziehen lassen, denn sonst besteht meistens die Gefahr das die anderen Zähne verschoben werden. Natürlich nicht sofort aber nach ner Zeit.. und wer mag schon schiefe Zähne 🙄.
Eine Anästhesie in der Ss ist kein Problem! So lange es keine Vollnarkose ist. Und wenn der Zahn nicht in einem Stück raus kommt, dann halt in mehreren 😅 ist auch nicht so dramatisch. Es darf alles natürlich nicht weh tun!!

9

#winke die erste ernste und freundliche Antwort, na gott sei dank!!
Also ums verschieben geht es mir garnicht, ich habe hinter den unteren Schneidezähnen sowieso noch nen Draht als Sicherheit und der kann auch ewig drin bleiben laut damals aussage KO :) nur dass er mir den nebenzahn sprengt quasi macht mir Kopfzerbrechen. Schmerzen sind nicht wirklich da zur Zeit, merke halt nur ab und an beim mund aufmachen hinten leichten Druck am Kiefer. Damals konnte er nicht 100% sicher mit entfernt werden, weil sie nicht zu 100%erkennen konnte, wie die Wurzel liegt (verkettet mit nebenzahn und oder im kiefer) verdacht war aber da. DAS ist das was mir Kopfzerbrechen bereitet..

Weißt du, was es denn sonst für möglichkeiten gäbe? Wie gesagt lokal kann ich nicht, dafür ist mir das zu viel mit schnippeln, brechen usw allen bei den geräuschen würde ich durchdrehen #rofl

Bei den anderen 3, die ja raus sind schon, hatte ich eine sedierung. Super zeug, allerdings möcht ich das auch vermeiden mit dem Krümel im bauch :(

Ist doch einfach echt n kack Moment. Typisch :/

12

Der Retainer also diesen Draht den du drin hast würde ich auf jeden Fall auch drinnen belassen! Sonst verschieben sich deine Zähne nach ner Zeit wieder in die Position zurück wie sie vor der kfo Behandlung waren! Am besten ist natürlich dann zu einem Kieferchirurg zu gehen wegen deinem Weisheitszahn aber wenn da schon was mit den Nerven oder Kanäle war, kann man das ohne eine 3D Aufnahme schwer beurteilen und Röntgen würde ich in der Ss nicht unbedingt machen 😬😅.. ist echt keine leichte Situation! Wie gesagt Anästhesie ist kein Problem und bei anderen Mitteln würde ich mit dem behandelnden Arzt sprechen der hat da mehr Ahnung 😅. Man könnte auch während der Behandlung Kopfhörer anziehen und Musik hören vielleicht lenkt das von dem ganzen ein wenig ab..

10

Als Zahnarzt sollte man sich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Lass dir eine Überweisung für einen fachzahnarzt für oralchirurgie geben. Mein Mann ist ein ein solcher und bekommt zu oft die stümperhaften versuche von Zahnärzten als notpatienten.
Für die Betäubung gibt es bei Schwangeren spezielle Mittel der Wahl so dass du keine Angst haben muss. Aber wahrscheinlich würde das ganze auf die Zeit nach der Schwangerschaft verschoben, da ein Oralchirurg immer 3D Aufnahmen vom Zahn vorher machen wird um zu genau zu sehen wie die Lage ist. Das ist natürlich eine rontgenbelastung die in der Schwangerschaft nur im Falle von schmerzen vertreten wird. Wenn du keine Schmerzen hast, kann das auch noch warten.

11

Huhu
Danke für deine liebe Antwort!
Also es handelt sich bei der Praxis bereits nicht im meinen richtigen ZA, sondern um eine chirurgische praxis! Ein 3D Bild war so spontan den Tag nicht mehr möglich gewesen für den betroffenen Zahn, erwähnt wurde aber diese Möglichkeit.
Ich warte wohl einfach ab, wie du selbst auch sagst, solange nichts schmerzt, alles gut.

Weißt du was für Mittel für schwangere es da so gibt? Gibt es dort auch eine Art zum "wegtreten" also quasi sedierungsersatz fpr angstpatienten?

Einen schönen Sonntag abend :)