Kündigung wegen Geschäftsschliessung und BV

Hallo, hat jemand Erfahrungen damit? Man wird in der ss gekündigt wegen einer betriebsschliessung Ende des Jahres. Mit einem Beschäftigungsverbot ist man nicht vermittelbar und so fällt alg 1 weg. Alg 2 steht einem nicht zu. Was jetzt? Wo bekomme man Geld bis zum Mutterschutz ? Wie ist man krankenversichert? Hatte das schonmal jemand ?übernimmt die Krankenkasse als Sonderreglung?

1

Wie weit bist du denn?

Also für alg 1 weiß ich es nicht genau. Bei ALG 2 musst du vermittelbar also arbeitsfähig sein. Sonst gibt es kein Geld.

Alternativ zu ALG 2 kannst du aber Wohngeld beantragen. Die Summe ist dort fast ähnlich. Einziger Unterschied ist der, dass das Wohngeld keine Versicherung zahlt. Da müsstest du dich im schlimmsten Fall selber versichern.

Aber sprich zu erst mal mit dem Arzt, falls dieser das BV ausgestellt hat. Vielleicht kann der das ja umwandeln. Falls dein AG das BV ausgesprochen hatte, erlischt das BV, weil es nur für den Betrieb galt

8

Meine Krankenkasse hat jetzt gesagt mein Arbeitgeber muss mich bis zur geschäftsschliessung beschäftigen und nicht nur bis Ende okt. Da alles zum Anwalt geht und eine kündigungsschutzklage raus geht dauert das alles. Dann meinte sie lasse ich mich nur krank schreiben bekomme ich beitragsfrei Krankengeld. Aber was nun bei einem bv weiter ist weiß ich jetzt noch nicht :/ sollte meine Chefin die Kündigung zurück ziehen muss sie mir das Geld zahlen bei Krankengeld eh nicht wozu dann gegen angehen -.- Lohn ist natürlich mehr als Krankengeld jeder Monat zählt fürs Eltern Geld daher ungern Krankengeld...

2

Ich habe das selbe Problem, mein Betrieb ist insolvent und werde zum 28.2.18 gekündigt.
Bei mir ist es so, dass mein BV nur für meine dortige Beschäftigung gilt.
In der Zeit dazwischen bis zum gesetzlichen MuSchu kann ich also ALG1 beantragen.
Dass ich in der Zeit wohl schwer vermittelbar sein werde ist denen wohl auch klar.
Während des MuSchu zahlt dann wohl die Krankenkasse weiter.

3

Wichtigste Frage ist hier, wer hat das BV ausgestellt?

6

Der Frauenarzt wegen Komplikationen wie Blutung stärker Übelkeit und Erbrechen war schön öfters deswegen im kh ein paar tage

12

Das ist schlecht. Dann ist die Krankenkasse zuständig für dich, kann aber sein, dass es mit denen ein Hickhack gibt...

weiteren Kommentar laden
4

Also BV hatte ich nicht aber hab auch Ende mai Kündigung bekommen bin dan zum Jobcenter die meinten ich soll alg 1 beantragen wenn nicht könne ich auch alg 2 also blieb ich bei alg 2 aber die Bearbeitung dauerte bei mir jetzt 4 Monate

10

Mit einem bv steht einem alg 1 nicht zu da man nicht vermittelbar ist :/ alg 2 steht mir wegen meinem Partner nicht zu.

5

Ach und wegen Krankenversicherung hatte ich mal bei der tk angerufen die meinten zu mir wenn es nicht Klappt mit Jobcenter muss ich gucken ob ich über mein Mann mich versichern kann

7

Das geht bei uns leider nicht wir sind nicht verheiratet und mein Partner ist anderst versichert.

9

Ich verstehe aber nicht warum dir kein alg 2 zusteht warst du vor Ort und haben es dir gesagt ?? Also von vielen höre ich auch das Caritas auch unterstützen soll da kann man auch alles nachfragen die beraten sehr gut meinte mal ne Freundin ..... wenn es durch Partner mit kV nicht klappt dann einen aus der Familie ?

weitere Kommentare laden
17

Kündigung: Die Betriebsschließung ist ein Grund, legal in der Schwangerschaft gekündigt zu werden. Die Kündigung läuft aber über einen Antrag bei der Aufsichtsbehörde und wird dort entschieden!

BV: richtig, weder vermittelbar noch Krankengeld fällt an. Eine absolut schlechte Option.
Du solltest schauen, das du eine AU bekommst, dann bekommst du Krankengeld von der KK auch nach der Kündigung noch.

Krankenversichert? Frag mal bei der KK nach, evlt eben selber zahlen.