Schwiegervater liegt im sterben ­čś¬

Ich (28. Ssw) sitze gerade zu Hause und warte auf Nachricht von meinem Mann! Mein Schwiegervater ist seit 2 Jahren schwer an Krebs erkrankt es gab immer wieder H├Âhen und tiefen! Die Leber versagt nun, die Hautfarbe ist schon sehr gelblich! Seit heute hat er Blut im Urin, nach R├╝cksprache mit dem Hausarzt wurde nun der Krankenwagen gerufen da er schnellstm├Âglich in die klink muss! Mein Mann war zum Gl├╝ck gerade da ist nun bei deinen Eltern! Unser Sohn (Teenager) ist gerade bei einem Freund! Ich bin so unruhig schon seit Tagen, mache mir gro├če Sorgen, habe Angst was kommt und kann gerade gar nicht damit umgehen!

1

F├╝hl dich gedr├╝ckt...kenne das zu gut meine Oma ist letzten Donnerstag ganz pl├Âtzlich verstorben und ich hab davor die dramatischen Stunden mitgemacht bzw hab sie gefunden....es ist echt nicht einfach aber mein Baby hat mir zwischen durch immer Kraft geben bzw gibt sie mir immer noch...ich w├╝nsche dir und deiner Familie alles gute und viel Kraft..
LG Susu+bauchprinzessin 24 ssw

2

Danke f├╝r deine Worte, das tut mir sehr leid mit deiner Mama! Hast etwas zur Beruhigung genommen, damit diese Unruhe, der schnelle Puls usw. ein bisschen gelindert wird! Ich hoffe mein kleiner Muckel bekommt nicht all zu viel mit davon!

4

Meine Oma....nein ich habe nichts genommen.. mein Partner hat mich super unterst├╝tzt und ich hab immer geweint wenn mir danach war und nix unterdr├╝ckt....

3

Ohh man das tut mir wirklich sehr leid. Ich w├╝nsche euch viel Kraft. Ichbweis wie du dich gerade f├╝hlst. Mein Papa ist Anfang September an Krebs verstorben. Solche Situationen m├Âchte man immer gerne aus dem Weg gehen. F├╝hl dich gedr├╝ckt.
Lg

5

Mein Schwiegervater ist vor einem Monat -da war ich in der 34. Woche- gestorben. Ganz pl├Âtzlich und unerwartet. Ganz schlimme Situation. Da ist die eigene Trauer, die Trauer des Mannes, die einen zus├Ątzlich traurig macht, so eine Art Bedauern, dass sowas, wenn es schon passieren muss, ausgerechnet dann geschieht, wenn man sich eigentlich auf eine bevorstehende Geburt freuen m├Âchte und sollte. Es l├Ąsst sich aber nicht ├Ąndern. Man muss das hin nehmen und das geht auch irgendwie. Ihr habt Gelegenheit, euch zu verabschieden. Nutzt sie. Das ist 'ne Menge wert. Und dann folgt eine sehr traurige Phase aber es wird bald besser. Ist ja so. Menschen sterben. Es hilft, sich das vor Augen zu halten. Solange die "richtige" Reihenfolge eingehalten wird und die Alten vor den Jungen sterben, ist das eine Situation mit der t├Ąglich so viele konfrontiert sind und klar kommen m├╝ssen. Mir hat es geholfen, das Unausweichliche daran anzuerkennen.
Deinem Baby passiert schon nichts. Wie gesagt, Menschen sterben, Menschen werden geboren. Schwangerschaft und Tod fallen oft zusammen in einer Familie. Ihr packt das. Lasst die Zeit f├╝r euch arbeiten.