Schwangerschaft

    • (1) 12.10.17 - 17:33

      Nackenfaltenmessung und traurig

      Hallo ihr Lieben,wir kommen gerade von der nfm und wir sind nun sehr traurig und verunsichert. Die Nackenfalte lag bei 3.07 :-( damit habe ich nicht gerechnet. Was nun ??

      • Ohje das tut mir leid 😐
        Ich denke erstmal ne Nacht drüber schlafen und das Chaos im kopf zur ruhe kommen lassen. Was und wie ihr dann entscheidet, kann euch keiner abnehmen. Zumindest würde ich nochmal mit dem FA ganz in Ruhe darüber reden.

        Lg 🌼

        Hallo, es wurde doch bestimmt auch Blut abgenommen oder? Die Nackenfalte ist etwas verdickt aber wartet erstmal auf die ergebnisse. Nur die Falte ist nicht aussagekräftig. LG von Nadine mit Lara ET-16

        Lasst es sacken und holt euch eine zweite Meinung ... und wie ihr dann weiter verfahrt mit weiteren Tests am besten nochmal mit dem FA reden eventl. FD bei einem Spezialisten machen lassen ...

        Alles gute für euch drück die Daumen das alles gut wird ...

        Eine Freundin hatte auch die Diagnose ... dann Bluttest ... negativ ... und bei der Geburt hieß es doch Downsyndrom und die kleine ist kerngesund also vieles wird nicht so heiß gegessen wie es gekocht wird ...





        LG mausi111980 25+4


      • Huhu,
        Ich weiß wie du dich fühlst. Wir hatten auch ein Ergebnis was total niederschmetternd war. NF 2,9 cm!
        Ich war völligst fertig und traurig! Am nächsten Tag als die Blutergebnisse kamen, was alles vergessen! Die waren so top, dass die Wahrscheinlichkeit dann bein1:5000 lag. Versuche dich zu beruhigen und warte die kompletten Blutergebnisse ab!!! Alles Liebe!

        Die Verunsicherung tut mir sehr leid. Wieso macht man so einen Test auch 😕 Jetzt geht die Testerei weiter und das warten ebenfalls.

        Alles Gute 🍀

        • Ich dachte es kann nicht schaden und mein Mann konnte den Termin zeitlich mit wahrnehmen... Jetzt sage ich mir auch,hätte ich es nur gelassen!

          Warum macht man so einen test? -meinst du die nackenfalte messen statt praenatest?
          Meine Frauenärztin misst zum Beispiel gar keine nackemfalte mehr weil sie sagt des is Müll, dann besser den praenatest 🤔

          • Oha, na Müll ist es nun gewiss nicht. Hat sie das vor paar Jahren auch gesagt, als diese bluttests noch umstritten waren? Da war die Messung noch gut und außerdem geht es bei der NFM nicht nur um die nackenfalte sondern auch um andere Organe, Nabelschnur, Plazenta etc

            • ...Also sorry.. Aber ich muss ihr da recht geben, ich lese hier viel zu oft von dieser tollen Messung die sich dann als falsch rausstellte 🤔
              Ne damals gabs ja nur u.a die Messung, aber seit es bessere Methoden gibt macht sie die einfach nicht mehr. Würd mir scho gscheit stinken dafür Geld auszugeben ui dann rauszufinden das falsch gemessen wurde. Ausserdem bekommt man dadurch nur eine Wahrscheinlichkeit, nix konkretes.
              Und eine Wahrscheinlichkeit is für mich genauso gut wir gar nix.

              • Und harmony und praena sind 100pro sicher? Nein sind sie auch nicht. Diese gucken auch nur nach den 3 trisomien. Die NFM guckt doch nicht nur nach der nackenfalte, sondern nach allem.
                Eine wahrscheinlich bekommst bei diesen bluttests auch nur, sicher ist gar nichts. Werden dadurch andere Auffälligkeiten erkannt? Nein! Herzfehler, Niere etc. pp. Ein Beispiel kenne ich persönlich, harmony unauffällig, nackenfalte auffällig, Ärztin riet der Mutter zur Fruchtwasserpunktion, Mutter lehnte ab, weil sie sich auf den bluttest berief und Kind kam mit t21 zur Welt. Davon habe ich hier im Forum auch schon 3-4x gelesen.
                Ich will mich darüber nicht streiten und es muss jeder für sich entscheiden, was er für richtig hält. Ich habe nur meine Meinung gesagt. Bei meinem ersten Sohn habe ich gar nichts gemacht, beim zweiten auch die NFM und alle Werte ok und nun beim dritten, weil ich Ü40 bin auch die NFM und da war auch alles ok, wäre das nicht der Fall geWesen, hätte ich mich für eine Fruchtwasserpunktion entschieden.

                • Die NFM schaut schon nur nach der Nackenfalte. Das Ersttrimester Screening schaut nach mehr. ;-) aber ich glaube das meintest du auch.

                  Ansonsten finde ich auch wie oben schon geschrieben: früher gab es nix anderes da war die NFM das beste. Heute gibt es andere , genauere Methoden. Egal welche aber: zu 100% sicher ist mir die FWU.

                  • Ja das meine ich und ich bin der Meinung, dass das gleiche ist 😳 meine beim Erstsemesterscreening wird nach den Organen etc geschaut sowie nach der nackenfalte. So war jedenfalls jedesmal bei mir. Naja gut, ob die Methoden genauer sind, darüber scheiden sich die Meinungen, denn bei diesen werden nur Chromosomen untersucht, aber der Rest nicht. Genau und der Meinung bin ich auch, dass eine FWU das sicherste wäre.

                    • Die Nackenfalte ist Teil des Ersttrimesterscreening. Und die Nackenfalte wird meist gemessen um ein Indiz auf Trisomien zu haben. Und für Trisomien sind die NIPT (nicht Invasive Pränatal Tests - Bluttests) eben genauer.

                      Neuralrohrdefekte und angeborene Herzfehler (ohne Trisomie) ist der US natürlich die bessere Diagnostik.

                      (15) 12.10.17 - 22:56

                      Auch der Praena ist normalerweise nur Teil des Screenings (Wobei NFM auch nur Teil des Screenings ist!!!) aber als solcher wissenschaftlich erwiesen wesentlichen genauer.

                      Nur die 100%ige Garantie, die gibts natürlich nie....

                      Ob und was man macht, das ist dann auch ne andete Geschichte.

                      Alles Gute!!!

Top Diskussionen anzeigen