Frage zum BV - sehr lang 😮đŸ˜Ș

Hallo ihr Lieben,

Meine Chefin möchte mir nun doch BV geben. Ich glaub ich fang kurz von vorn an...als ich meine Schwangerschaft bekannt gegeben habe wollte meine Chefin von Beginn das ich BV bekomme vor ihr aus gesehen. Ich hatte aber abgelehnt und weitergearbeitet. Nun ja in der Zeit wo ich arbeitete ging's mir ehrlich gesagt nicht so gut es ist mittlerweile so das ich momentan sogar krankgeschrieben bin wegen Übelkeit das ist echt kein Spaß grade vor allem hatte ich vorher nie irgendwelche Beschwerden. Ab der 13 SSW bis jetzt wird mir immer öfters schlecht...naja jammern nĂŒtz nix muss da durch. So zu meiner eigentlichen Frage. Meine Chefin hat mich erneut drauf angesprochen, ob ich nicht lieber bv nehmen soll nach langem ĂŒberlegen, hab ich mich doch dafĂŒr entschieden. Ich möchte auch nicht ins Krankengeld reinrutschen, wenn ich dauern krankgeschrieben werde. So nun meinte meine Chefin ich soll mit meiner FÄ noch mal darĂŒber reden und mir irgendein Wisch von ihr einholen aber was genau soll das sein??? Kennt ihr euch damit aus? Und was ist, wenn sich meine FÄ weigert mir zwecks bv was auszustellen. Meine Chefin hat ja nichts gegen das BV aber was mache ich wenn meine FÄ nein sagt ???

Liebe GrĂŒĂŸe und guten Rutsch ins neue Jahr

1

das BV muss deine FA aussprechen oder eben dein Betriebsarzt. Wenn beide nicht der Meinung sind, dass ein BV fĂŒr dich gerechtfertigt ist kriegst du eben keins. Das ist dann leider nunmal so und nach 6 Wochen wirst du ins Krankengeld rutschen.

5

Ok danke fĂŒr die Antwort. đŸ€—

Kann der AG eigentlich auch BV aussprechen ? War bei meiner ersten Schwangerschaft zu mindestens so da musste ich nicht zum Arzt.

22

Der Arbeitgeber darf dir ein BV verbot aussprechen! Ich habe auch von meiner Arbeit nach Bekanntgabe der Schwangerschaft gleich ein BV bekommen! Ich arbeite allerdings in der Altenpflege

2

Du brauchst eigentlich nur eine bescheinigung vom FA fĂŒr den AG. Dann spricht der AG ein BV aus. Ich wĂŒsste sonst nicht was deine Chefin da haben möchteđŸ€”
Alles Gute fĂŒr dich 🍀

25

Falsch. Entweder spricht der FA oder der AG BV aus. Völlig unabhĂ€ngig voneinader und aus unterschiedlichen GrĂŒnden. Keiner kann den anderen dazu auffordern BV auszusprechen.

3

Was machst du denn beruflich?

4

Wenn du keinen schwangerengerechten Arbeitsplatz hast, musst du mit deiner Chefin eine GefĂ€hrdungsbeurteulung ausfĂŒllen.
Wenn deine Chefin erwartet, dass deine FÄ das BV ausspricht, liegt es allein im Ermessen deiner Ärztin bzw. ob sie der Meinung ist, dass dein oder das Leben deines Kindes gefĂ€hrdet ist. Fordern kann sie es nicht einfach.

9

Ich arbeite bei Mc Donalds also wie bereits gesagt bei meiner 1 Schwangerschaft (selber AG) hatte ich bv bekommen. Nur diesmal wollte ich es von Anfang nicht, weil ich arbeiten wollte. Meine Chefin war auch nicht grade begeistert davon, dass ich arbeiten will sie ist der Meinung mein Arbeitsplatz ist gefÀhrdet. Oh man ich glaube es wird ein hin und her. Ich habe so was von keine Lust auf stress xD

6

Hallo

Also ich bin auch seit der 6 ssw im bv arbeite in der Pflege.
Mein Chef bestand darauf und wollte auch kein Risiko eingehen wenn was passieren wĂŒrde.
Ich sollte mir von meiner fa ein schreiben besorgen wo drin steht das ich schwanger bin und mein et der 23.7.18 ca wĂ€re natĂŒrlich noch meine Daten usw und das war's.
Darauf hin hat mein Chef mir ein schreiben ausgestellt in dem steht mir sofortiger Wirkung ein bv bis zum et.
Kurz vorher muss ich dann eben die Elternzeit anmelden beim Chef.

LG Janine mit 2 ♂♂ und KrĂŒmel 10+4đŸ€°â™„ïž

7

Der GynĂ€kologe ist der falsche Ansprechpartner fĂŒr das BV.
Deine Chefin muss das BV aussprechen.

11

Die will mir ja das BV aussprechen nur hatte ich bis jetzt noch verstanden was die von meiner FÄ will. Mutterpass mit ET hatte sie bereits kopiert (hatte ich vergessen zu erwĂ€hnen)

12

Ich danke euch sehr fĂŒr eure Antworten 😁ich werd jetzt einfach mal am 03.01 mit meiner FÄ reden wenn meine Chefin von was besonderes haben will gebe ich die Nummer von meiner FÄ soll sie es mit ihr klĂ€ren 😂 ich hab kein Plan was die von mir will

weitere Kommentare laden
8

Hallo,
Es kommt ja drauf an in welchem Beruf und Bereich du arbeitest!? Hast du einen mutterschutzgerechten arbeitsplatz? Wenn ja dann wird es kein bv geben und wenn nein ist deine Chefin dafĂŒr verantwortlich . Dein Frauenarzt wird die nur ein bv ausstellen wenn dein Leben oder das deines Babys in Gefahr ist. Viele fa sind da auch sehr konsequent. LG

10

Mutterschutzgerecht ist es nicht so wirklich laut meiner Chefin ich seh das zwar etwas anders.

13

Ich denke deine Chefin möchte jemanden fĂŒr deinen Posten einstellen. Das kann sie nĂ€mlich wenn du BV hast, nicht aber bei einer AU. Als Vertretung meine ich jetzt, nicht zusĂ€tzlich.

Das solltest du im Hinterkopf behalten.

Anscheinend kann sie das aber Arbeitsplatz bedingt nicht selber machen und hofft nun auf deine Gyn.

Frage ist nur: Möchtest und vor allem schaffst du es weiter zu arbeiten? Falls ja, sollte es dich nicht kĂŒmmern, was deine Chefin will.
Falls nein, spreche mit deiner FÄ darĂŒber.

Ich weiß hier fahren einige deswegen aus der Haut aber ich finde, dauernde Übelkeit und Erbrechen sind ein Grund fĂŒr ein individuelles BV. Das sehen auch viele Ärzte so. Diese stĂ€ndige körperliche Belastung ist auch gefĂ€hrlich fĂŒr dich und dein Kind.

Gute Besserung

weitere Kommentare laden
20

Bis jetzt hast du leider keine kompetenten Antworten bekommen, also noch mal von vorn.

1. Dein Arbeitgeber (AG) muss mit dir bei Bekanntgabe der Schwangerschaft die GefĂ€hrdungen durchgehen und beurteilen, ob du gefĂ€hrdet bist, wenn ja, durch welche Maßnahmen man das abstellen könnte und wie du weiterbeschĂ€ftigt werden kannst. Wenn es keine Möglichkeit gibt, dich unschĂ€dlich einzusetzen, dann erst darf dein AG dich freistellen.

2. Wenn du krank bist (arbeitsunfÀhig), dann gibt es IMMER eine AU, selbst wenn zuvor schon ein BV ausgesprochen wurde. AU ist vorrangig vor BV. Wenn du also derzeit krank geschrieben bist, dann brauchst du kein BV und kannst auch nicht die AU mit BV aushebeln. Bei mehr als 6 Wochen Krankenstand ist das auch bei Schwangeren dann Krankengeld.

3. Bei McDonalds ist es grenzwertig. An den Friteusen solltest du wegen der Rutschgefahr und im Sommer hitzebedingt nicht arbeiten. Am Autoschalter (McDrive) ist es möglich zu arbeiten. Es gibt - wenn man will - auch bei McDonalds die Möglichkeit weiter zu arbeiten, braucht dann aber eine Sitzgelegenheit, um sich zwischendurch hinsetzen zu können. McDonalds wird von Franchiseunternehmern betrieben. Je nach AG stellen die einen frei und die anderen nicht. Zudem kommt es auch auf die Position an, die die Frau in der Filiale hat.

21

Jop, das ist so richtig. ErgĂ€nzend möchte ich der TE noch sagen, dass sie ein Attest ĂŒber die Schwangerschaft von der FÄ benötigt, worin genau steht, in welcher Woche sie aktuell ist, wann voraussichtlicher ET ist und wann der MuSchu beginnt.
Dieses Attest ĂŒber die bestehende SS benötigt dein AG, um bei der Krankenkasse deinen Lohn - den du wĂ€hrend eines BV vom AG erhĂ€lst - anteilig von der Krankenkasse zurĂŒckfordern zu können. ;)

Ich nehme an, dass deine Chefin genau dieses von deiner FÄ benötigt und dir dann ein AG-seitiges BV aussprechen wird.

28

Danke fĂŒr die ausfĂŒhrliche Antwort. 😚 also ich war heute bei meiner FÄ, sie findet meinen Arbeitsplatz ebenfalls grenzwertig und hat mir mit sofortiger Wirkung von sich aus ein BV ausgestellt.

Ich durfte sogar noch mal mein Schatz sehen ist ganz schön gewachsen.

Die Übelkeit ist noch leicht vorhanden will nicht so ganz verschwinden. Naja Da muss ich durch đŸ˜±

Liebe grĂŒĂŸe

24

Oh das glaub ich, dass deine Chefin dich gern im BV sieht. Dann kann sie eine Vertretung einstellen und bekommt das Geld von der Ausgleichskasse wieder. So muss sie mit deinen Krankschreibungen leben.

Wenn du vom FA ein BV ausgesprochen bekommst, dann aus einem triftigen medizinischen Grund. Es ist vollkommen egal, ob dein Chef damit einverstanden ist oder nicht. Genauso egal ist es dem Arzt ob deine Chefin BV wĂŒnscht.

Sie hingegen kann BV nur aussprechen, wenn sie dir nachweislich kein Arbeitsplatz nach Mutterschutz Richtlinien einrichten kann.

Ss Übelkeit ist ein Grund fĂŒr eine AU aber kein Arzt gibt dir dafĂŒr ein BV. Die mĂŒssen sich auch an Richtlinien halten. Deine Chefin wird mit deinen Krankschriften leben mĂŒssen.

Alles Gute.