Ich werde die Sch**** nicht los 😑

Hallo ihr lieben,
Das wird ein kleiner Silopo aber es belastet mich ein wenig.
Ich bin jetzt in der 19ssw und habe schon die dritte blasenentzĂŒndung, sprich auch da die mal Antibiotika.
Ich ziehe mich schon warm an trinke viel und auch Cranberry Saft.

Hat noch jemand hÀufig damit zu tun?
Ich hab ein bisschen schiss wegen dem Antibiotikum in dieser Menge đŸ€·
Ich weiß der arzt wird schon wissen was er tut 😉

Liebe GrĂŒĂŸe
Reni mit KrĂŒmel inside 19ssw

1

Ich hab sowas nicht aber eine Freundin hatte das auch immer wieder, bis sich raus stellte, dass sie eine Wanderniere hat. Vielleicht sollte mal richtig nachgeschaut werden. alles liebe, christiane 13+3

2

Hattest du schon deinen Test auf Schwangerschaftsdiabetes?
Vermehrte Harnwegsinfekte können darauf hindeuten..
LG

3

Nein hatte ich noch nicht...
Das wusste ich gar nicht đŸ˜„

5

Wird normalerweise in der 24./25. Woche gemacht - zahlt auch die KK.
Vielleicht kannst du ja mit deiner FÄ abstimmen, dass es bei dir frĂŒher gemacht wird.
Muss ja nicht sein, dass es SS-Diabetes ist. Aber man kann es ja ausschließen.
LG

weiteren Kommentar laden
4

Hab ich auch immer wieder. Hatte auch schon viermal Antibiotikum und davon krieg ich dann immer Pilz 🙄

Ich denke nicht, dass du da außer viel trinken, was gegen machen kannst. Ist wohl einfach Pech

7

Ich habe die so gut wie jeden Tag 😑😰

8

Hallo, hast du Mal Propolis als Alternative probiert? Das ist ein natĂŒrliches Antibiotikum und nicht schĂ€dlich. Kann man ohne Bedenken in der SS nehmen bei BlasenentzĂŒndungen oder Pilz etc..
Lg

9

Huhu, das kenne ich auch! Hatte vor der Ss nicht sowas... Ich hatte auch vier oder fĂŒnf Antibiotika, wenn ich jetzt merke, dass es wieder kommt, setz ich mich auf ein WĂ€rmekissen. Und nehme jeden Tag D-Mannose. Das Zeug ist wohl teuer, hilft aber anscheinend. Benutz beim Sex ein Kondom, das kann auch BakterienĂŒbertragung verhindern (danach gleich Pipi machen!). Und wenn nix mehr hilft, hab ich eine Notfallpackung Monuril da, das hilft im Ernstfall schnell und gut... Bei mir wurde ĂŒbrigens auch vor drei Wochen Gestationsdiabetes entdeckt. Dadurch ist mir einiges klar geworden. Ist typisch fĂŒr gehĂ€ufte HI!

10

Hey,

Leider scheint es so zu sein, dass man durch die verÀnderte Flora durch Antibiotika immer zu neuen Infekten neigt. Und in der Schwangerschaft sowieso.

Wenn Ursachen wie Harn-/Nierenstau und Diabetes ausgeschlossen sind kannst Du neben Cranberriesaft (Muttersaft ungesĂŒĂŸt) generell auf Zucker verzichten. Ich weiß nicht ob man Mannose in der Schwangerschaft nehmen darf aber mir hilft außerdem noch Angocin. Das ist konzentrierter Meerrettich und Kapuzinerkresse und kann vorsorglich aber auch akut genommen werden.

Gute Besserung

11

Hallo!
Meine Freundin hatte es auch! Wir waren beide schwanger sie sollte ende Januar entbinden und ich jetzt Mitte februar! Sie hatte 3x eine BlasenentzĂŒndung (liegtnaber in der Familie) und das Antibiotikum was sie nehmen hĂ€tte dĂŒrfen,dagegen ist sie allergisch! Allerdings hatte sie auch noch ein hĂ€matom ,trotz alledem gingen bei ihr die wehen ab der 24ssw an und mumu war etwas offen! Durfte nur liegen und entbindet am 14 .12.! Versuch zu wenig wie möglich so etwas zu bekommen ! Liebe GrĂŒsse

12

Ich hatte ein halbes Jahr lang druchgehend eine extrem schmerzhafte BlasenentzĂŒndung vor der SS und letztlich hat dann das x-te Antibotika zu unserem kleinen Mann gefĂŒhrt (und ein bisschen meine Dummheit, dass ich den Zusammenhang zwischen Pille danach und Antibiotika nicht kapiert habe). Aber das ist ne super Sache und insofern bin ich meinen BlasenentzĂŒndungen im Nachhinein sehr dankbar 🙂 die Antibiotika (ich habe sicherlich insgesamt 8 oder 9 verschrieben bekommen) haben bei den BE‘s leider nur kurzzeitig oder gar nichts genĂŒtzt. Ebenfalls nicht genĂŒtzt (bei mir) haben D-Mannose, Cranberry, NierenwĂ€rmer, Vitamin D, viel Sport, wenig Sport, Sex, kein Sex, speziell angefertigtes Antibiotika, Breitbandantibiotika etc. :D und noch so allerlei anderes Zeugs. Ich habe dann Natrontabletten genommen. Und seitdem ist es weg und ich bin seit Beginn der SS komplett BlasenentzĂŒndungsfrei. BEs haben immer unterschiedliche Ursachen, bei manchen hilft Cranberry, bei manchen gar nicht. Ich wĂŒrde an deiner Stelle einfach bei den „Naturheilsachen“ ausprobieren, was bei dir funktioniert und was nicht. Gute Besserung :-)