Mein Freund ist "schwanger"

Hey Leute,

ich bin gerade in der 6. SSW und hatte zuletzt 2014 eune FG.

Nun bin ich ziemlich unruhig was diese SS betrifft und habe zum Teil mittlere Schmerzen und bin total ko... weshalb ich einfach sehr gerne meine Ruhe haben möchte, ich schlafe viel und durch den komischen stärkeren Druck am Bauch mag ich es momentan gar nicht dort groß angefasst zu werden... ich ziehe mich zurück muss aber dazu sagen, dass ich schon immer ein Mensch war, der gern allein sein kann und es auch genießt :)

Mein Freund ist allerdings das genaue Gegenteil, er braucht sehr viel Zuwendung und ich muss ihm quasi immer wieder meine Liebe zu ihm bestätigen - was ich meiner Meinung nach tue nur iwi reicht ihm dass nicht.

Er ist aufgrund der beruflich angespannten Situation auch fast nur noch gereizt, weshalb ich ihn immer aufbauen musste, damit wir wieder Ruhe haben... nur momentan fehlt mir die Kraft dazu, ich habe das Gefühl das meine ganzen Muskeln und Unterbrauch brennt bis in die Beine und dadurch bin ich schon jetzt einfach tierisch müde und ko und genervt wegen jedem Misst und sobald ich etwas sage (zb stört es mich tierisch wenn das Klo nicht abgezogen ist oder Milch und anderes Essen oder getränke einfach offen im Raum stehen gelassen werden etc... Ja, es sind Kleinigkeiten aber das passiert dauernd und es bringt mich zzt so auf die Palme... und er fühlt sich direkt übelst angegriffen wird pampig und eingeschnappt. Nunja ich liebe ihn aber auch für sein Mitgefühl, er hilft mir trotzdem sehr viel und ich finde eigendlich schon, dass ich ihm auch zeige dass ich ihn liebe, nur jetzt seit 2 Tagen mag ich einfach gar kein Körperkontakt - ich habs versucht ihm zu erklären dass halt die Hormone und schmerzen Schuld dran sind und ich dadurch gern meine Ruhe habe....

Dann bezieht er das allerdings so extrem negativ auf sich selber, dass er sagt ob er ein paar Tage weggehen solle (was ich gar nicht will und auch immer sage) oder er wär nicht attraktiv genug, er fühlt sich dumm etc etc man traut sich halt auch gar nix mehr zu sagen....

Es ist manchmal so schwierig und es wird von Tag zu Tag schlimmer, dann fühlt er sich Einsam (er hat noch 3 Kids) die er aber leider nicht sehen darf 😢 und ja dass ist ein riesen Problem und es stresst mich weil ich sehr Harmoniebedürftig bin aber er zzt alles auf die Goldwage legt und sich selbstbemitleidet wegen jedem sorry Sch... 😣😂

Ich weiss nicht wie ich weiterhin damit umgehen soll - ich liebe ihn kann es ihm abet körperlich ned so zeigen weil ich es zzt einfach nicht möchte und er versteht es nicht wirklich...

Ich habe auch tierisch Angst vor einer erneuten FG etc zumal ich letztes Jahr auch 2 UL ops hatte, weshalb die SS auch eine risiko ss ist...

Reden tun wir eig sehr häufig über Probleme aber so richtig ankommen tut es nicht, er ist iwi fast depressiv oder so macht sich auch total schlecht immer - was ich dann versuche immer zu widerlegen damit er sich bessser fühlt - ok er hatte keine tolle Beziehung zuvor und ist dadurch ziemlich gebranntmarkt was ich ja auch versuche ein wenig zu revidieren indem ich ihn häufig aufbaue etc

aber ich muss ehrlich sagen meine kraft fehlt aktuell, er setzt mich quasi unterbewusst vor die Wahl - er hält es nicht aus er fühle sich zu einsam...

ich weiss zzt ned was ich machen soll... sorry der Text ist so lang geworden!!

1

Schwierig ... Versuch es doch mal mit Kopf Kino, schatz es hat nichts mit dir zu tun aber würdest du Lust haben, wenn es sich so anfühlt als würde jemand mit einer Kabel permanent da unten bei dir rumstochern...
Oder geh einfach aus'm nichts zu ihm sag ihm das du ihn liebst, gib ihm einen Kuss und troll dich wieder xD

3

😂 hey ja so direkt um sex gehts nichtmal das versteht er, aber ich bin zzt nicht grade auf Kuschelkurs allerdings mochte ich das noch nie wirklich 😁😂 ab un an is ja ok aber nicht ständig... so machen wirs meistens ich unterdrück alles versuch so normal es geht weiterzumachen bis zum.nächsten "Ausbruch"... 😣

2

Das hört sich für mich ehrlich gesagt auch sehr stark mach psychischen Problemen, einen geringem Selbstwert etc an. Vielleicht hilft es ihm ja auch mal mit einer neutralen Person über seine Ängste zu sprechen (Psychologe?) ich finde er sollte auf alle Fälle stabil sein und nicht so labil wie du ihn beschreibst-besonders wenn ihr jetzt ein Kind bekommt...
dass man sich ungeliebt fühlt nur weil der Partner einen bittet Ordnung zu halten kommt mir schon arg seltsam vor (besonders weil ja gerade auch die Toilette abzuziehen zumindest in meiner Welt das normalste und selbstverständlichste überhaupt ist)

Viel Glück, Bien mit Baby Mädchen 💕 24+6 🍀