Einleitung...macht mir bitte Mut :-)

Hallo ihr Lieben,
nachdem ich jetzt schon 1,5 Wochen aufgrund von ungünstiger Kombination von aus dem Ruder geratender SS-Diabetes, leichter SS-Vergiftung, kaum Fruchtwasser und verkalkter Plazenta in den Genuss vom Krankenhaus komme, wird morgen bei 39+0 eingeleitet. Ich freue mich einerseits riesig und könnte die ganze Welt umarmen, andererseits habe ich aber auch total Schiss. Ich wollte nie eine Einleitung, habe immer gesagt „natürliche Geburt ohne alles oder Kaiserschnitt“ und jetzt das...man liest immer nur Horrorgeschichten. Kann mir jemand Mut machen? Wer hätte trotz Einleitung eine tolle Geburt und sowohl Mutter als auch vorallem Kind waren gesund und munter?
Ich würde mich über Antworten, die mir ein bisschen die Angst nehmen, sehr freuen :-)

1

Meine letzten 3 Geburten waren mit Einleitung. Und auch dieses Mal wird am 10.4. eingeleitet. Bei mir ging alles gut und ich und den Kindern gings gut danach. Die Einleitung zeigte schnell seine Wirkung.
Alles gute dir. Angela

2

Huhu ich hatte mehrere Einleitungen.. dauerte immer etwa 6 Stunden bis Geburt.
Alles ging gut :)

Allerdings nicht vor ET.

Wünsche dir alles Gute!!!!

3

Hmm...also erstmal ist's ja nicht so schön das Alles.
Ich hoffe dir und dem Krümel geht es trotzdem soweit gut!
Ich habe null Erfahrung da ich das erste Mal schwanger bin. Vielleicht sollte ich deswegen auch nicht antworten.
Aaaber,ist es nicht trotzdem eine natürliche Geburt auch wenn jetzt halt angeschubst wird? Ich meine klar,es wird ja jetzt im gewissem Maße nachgeholfen und dennoch musst du ja trotzdem erstmal alles so machen wie wenn es von alleine losgehen würde.

Ich bin ja nun auch noch nicht so weit und wer weiß wie es bei mir sein wird. Aber jetzt momentan versteife ich mich da überhaupt nicht darauf,dass ich unbedingt eine Geburt wie im Lehrbuch haben werde.
Sprich, wenn die Ärzte sagen "wir müssen einleiten", dann werde ich das so akzeptieren(also wenn es wirklich Gründe dazu gibt). Wenn sie sagen "wir müssen doch einen Ks machen", dann lass ich es machen( auch nur bei wirklich guten /achten Gründen). Am liebsten möchte ich es auch ganz alleine mit meinem Krümel schaffen,aber wenn es nun anders kommt dann wäre das leider so.

Denke wenn man sich so gegen eine Einleitung wehrt,dass es dann auch nicht so toll wird. Aber das "denke" ich nur. Ich weiß es ja wie gesagt nicht.🤗😉

Von meiner Halbschwester allerdings weiß ich ganz aktuell,dass sie die Geburt ihres 3.Kindes, die Erste mit Einleitung, am schönsten fand.
Es muss nicht immer scheiße sein und ewig dauern.
Oft wird im Internet auch nur das nicht so tolle erzählt und die positiven Erlebnisse werden nicht berichtet.

Ich hoffe meine Antworten war dennoch okay, auch wenn ich nicht aus Erfahrung spreche.🤗

Auf jeden Fall wünsche ich dir,dass du eine von jenen bist bei der die Einleitung gut anschlägt und es "trotzdem" eine schöne Geburt wird!
Lg
Menzi mit Hummel inside, 35.Ssw

4

Ich hatte eine Geburt mit Einleitung und die andere ohne. Ich habe auch keinen Unterschied bzgl. der Wehenintensität gemerkt. Beide waren schön - mit Einleitung 1. Geburt 3 Std., ohne Einleitung 2. Geburt 1,5 Std.
Mach dir keinen Kopf, viel Glück 🍀

5

Hallo,

ich hatte auch eine Einleitung.Für mich eine Traumgeburt ☺️
Denk positiv,es ist DEINE Geburt!🌞

LG Simone

6

Ja hier :). Einmal wurde ich morgens um 11 eingeleitet und um halb 8 abends. Um 22:23 zeigten dieese Wirkung und um 1:37 war er da. :) da es doch bissle schneller ging als erwartet bei der ersten Geburt. Habe ich eine kleine schurfwunde erlitten, die genäht werden musste. War aber nichts dramatisches. :) das war an 40+0 :)

Bei meinen 2 Sohn wurde ich an 39+5 eingeleitet. Am selteb Tag 4 Stunden wehen, aber leider die nichts brachten. Am nächsten Morgen nochmal. :) und mittags siehe da um 5 wehen bekommen und nach 7 Stunden war er da. Dieses mal ist nichts passiert. :)wir waren beide munter. Und war nichts. :)
Beide Male geburtsunreifen Befund. :) es war auch gut auszuhalten die wehen. Auch beim meinen ersten wo sie in 3 min Takt kamen und zum Schluss Minuten Takt.

Die dritte wird auch wieder eine Einleitung :)

7

Hi, ich hatte eine Einleitung bei beiden Geburten. Bei meinem Großen nach vorzeitigem Blasensprung bei 40+4, Geburt hat 10 Stunden gedauert. Die Kleine am Termin wegen Gestationsdiabetes. Sie kam 2 Stunden nach Beginn wirksamer Wehen in der Wanne auf die Welt. Beide Male mit Cytotec. Ich bin zufrieden, und fand es nicht schlimm!

8

Hallo 😊

Ich wurde 26 Stunden nach vorzeitigen blasensprung bei 35+4 eingeleitet mit cytotec, da ich keine eigenen Wehen entwickelt habe.
Es ist mein erstes Kind. Die Tabletten haben mehr als angeschlagen 😅
10:30 erste (Test)Dosis, nichts passierte, 14:30 volle Dosis. Ab 16 Uhr leichte Wehen gehabt, 18uhr schon stärker. Ab 20 Uhr kaum auszuhalten und ab in den Kreissaal. PDA Aufklärung bekam ich schon, der Muttermund war binnen 30 min von 4 auf 9 cm und es war zu spät für eine pda.
22:05 Uhr war der kleine da.
Ich würde es schon als „wehensturm“ bezeichnen den ich da hatte, habe aber leider keinen Vergleich zu Wehen die von alleine kommen..
er musste auf die neo für 6 Tage, lag aber daran das er halt ein frühchen war.

Wird schon gut werden 😊 alles liebe für euch! 🌸

Liebe Grüße Pat mit 🌟 und Rafael 6 Wochen 💙

9

Fast geschafft!
Nachdem meine Plazenta nicht mehr versorgte, wurde die Geburt eingeleitet. Es gab noch Spezis, die mich mit Sätzen wie "lass das Kind entscheiden!!" arge innere Konflikte in mir auslöste (schlechter für Mama und Kind als andere, glaub ich) "beschenkten".
Die Einleitung griff nicht unmittelbar. Tatsächlich endete alles nach vielen Stunden in einem Kaiserschnitt. Das Würmchen ist inzwischen 16, hat ihren ersten Freund und erzählt mir von all dem Kribbeln, macht viel Sport, bringt uns alle zum Lachen und Ihre Schlagfertigkeit macht uns im besten Sinne alle! 😂
Sei einfach auf dem Weg. Denn ab morgen beginnt der Weg, auf dem die Geburt zwar ein wichtiger, aber auch recht kurzer Zeitraum darstellen wird. Versuche zu genießen, sei bereit für was auch immer kommt und dann sei einfach sicher: alles wird gut!😘