Starke Ischias Schmerzen und Krämpfe in Ssw 25

Also ich habe seit ca. 6-7Wochen Schmerzen beim Schlafen, was aber alles noch im Rahmen war. Nun habe ich seit ca. 1,5 Wochen auch Schmerzen beim Laufen im Gesäß und von Sonntag bis Dienstag 1 mal am Tag so starken Schmerz verspürt, dass ich mich für mehrere Minuten nicht bewegen konnte. Das erste Mal am Sonntag lag ich im Treppenhaus, es ging gar nichts mehr. Seit gestern habe ich mehrere dieser "Anfälle" am Tag, heute bereits 3 mal. Der Schmerz sitzt auf der rechten Seite im Gesäß und dann kann ich 10-20 Minuten gar nichts mehr machen. Bewege ich mich auch nur einen Millimeter durchfährt es meine ganze rechte Körperhälfte. Es schmerzt höllisch und ich habe das Gefühl, dass mein Körper dann z.T. verkrampft, was noch mehr schmerzt. Kopfschmerzen kriege ich dann auch und ich bin dann völlig außer Atem, als ob ich einen Marathon hinter mir hätte. Ich kann dann nur noch lautstark weinen vor Schmerz und Hilflosigkeit. Ich habe von meinem Frauenarzt gestern lediglich eine Überweisung zum Orthopäden bekommen. Dort war ich gestern morgen direkt und der sagte mir, das wäre wohl der Ischiasnerv der wegen der Kindslage eingeklemmt wäre. Ich sollte mich schonen und beim Treppen hinuntersteigen vorsichtig sein.
Ich habe noch ein 9jähriges Kind zu Hause und bin ganz auf mich gestellt. Der Vater vom Ungeborenen ist noch im Ausland. Kommen diese Anfälle wirklich nur vom Ischiasnerv? Kennt sich jemand damit aus und kann man wirklich gar nichts machen? Ich meine ich habe nun solche Angst rauszugehen, weil es ja überall jederzeit passieren kann. Ich kann ja nun nicht alles meinem 9jährigen Sohn überlassen. Hilfe aus meiner Familie kann ich nicht erwarten. Was kann ich nur tun?

1

Mit Wärme( Kirschkernkissen) und auch Paracetamol versuche ich es schon die ganzen Tage, es lindert leider nichts.