Sorgen nach FA Besuch in der 37 ssw

Hallo ihr lieben,
War heute bei 36+6 bei der Vorsorge.
Es war bisher nie etwas auffällig, Baby immer eine Woche voraus laut Ultraschall.
Dann hieß es plötzlich heute Baby ist sehr tachykard im Ultraschall, CTG war dann aber in Ordnung.
Gewichtszunahme vom Baby waren auch nur 300 g in zwei Wochen, er hat jetzt wohl 2900 g.
Und dann meinte der FA auch das das Fruchtwasser sehr wenig wäre, er konnte dadurch auch nur sehr schwer schallen.
Hat dann diesen Index ausgerechnet der war aber wohl noch ok...
Dopplerwerte waren auch in Ordnung.

Trotzdem beunruhigt mich das jetzt irgendwie...
Soll in einer Woche wieder zur US Kontrolle

Hatte von euch jemand ähnliches erlebt?
war die ganze Ss so entspannt und jetzt auf der Zielgeraden macht mir das jetzt wirklich Sorgen 😑

Lg
Suma

1

Bei mir war es ähnlich, in der glaub 35 ssw waren die Herztöne enorm hoch und zugenommen hatte sie innerhalb von drei Wochen nur 100 gr. Zwei Wochen später waren die Herztöne ok aber zart bleibt sie dennoch..

Ich bin in der 40 ssw und geschätzt wurde sie vor ein paar Tagen auf 2700 gr. Fruchtwasser war noch ok.

Mach dir also keine Gedanken, wenn was wäre würde die Ärztin sofort handeln.

Gruß

2

Ja, ich kenne das. Vorweg: der Mutmacher über den ich hier rede ist 16 Jahre alt und im Nebenzimmer ;)

Damals war es noch üblich, dass die Klinik, für die man sich entschieden hatte, nach der Anmeldung eine Voruntersuchung machte. "Ihr Kind ist aber entschieden leichter als im Mutterpass steht, möglicherweise versorgt die Plazenta nicht mehr hinreichend...."

Meine FA hatte das nicht bemerkt. Eine Woche später wurde eingeleitet und meine Maus kam mit zarten 2590 Gramm zur Welt.

Ich an deiner Stelle würde zwei Dinge machen: 1) ruhig bleiben und vertrauen
2) zweite Meinung holen
Vielleicht auch in der Klinik? Heute ist das kein Standard mehr, aber jeder Hausarzt kann eine Überweisung ausstellen. Dann hast du Gewissheit und alles getan.

Ganz liebe Grüße