Frage zu Progesteron

Hallo ihr Lieben,

bei mir ist es etwas komplizierter. Wir planen kein Kind, es wäre dann halt passiert.
Ich hatte zuletzt am 24.3 meine Periode, am 15.4 hatten wir GV ohne Kondom.
Prinzipiell wäre es so spät kaum möglich, dass was passiert ist.
Mein Zyklus ist bei 26/27, höchstens 28 Tagen.
Im letzten Jahr wurde ich aber an Zyklustag 20 ca schwanger.
Ich hab meine Ärztin diese Woche dazu befragt und sie meinte, auszuschließen ist es nicht. Wenn ich positiv teste solle ich kommen damit ich Progesteron bekomme.
Morgen fahre ich bis einschl. Mittwoch weg, bis heute sind die Tests negativ.
Wäre es ratsam das Progesteron mitzunehmen falls ich nun positiv teste oder kommt es auf ein paar Tage nicht an?
Hatte letztes Jahr einen Abgang in der 11. SSW.

1

Wenn du bei einer möglichen SS das Kind behalten willst, würde ich sie mitnehmen und zwischendurch testen. Dann bist du auf der sicheren Seite und machst die später keine Vorwürfe solltest du es verlieren....

3

Progesteron erhält eine nicht intakte SS aber leider auch nicht, das bekommt man ja nur zur Unterstützung und damit man selbst beruhigter ist...sagt mein FA jedenfalls...

4

Progesteron hat mir geholfen überhaupt noch einmal ss zu werden, da ich die GMSH nicht mehr gut aufbaut. Es unterstützt sie und hilft, das sich das Ei besser einnistet. Sollte man da eine schwäche haben, muss man es nehmen, damit die ss erhalten bleibt.

2

Hm, ihr plant kein Kind - habt aber ungeschützten GV 🤔 da du selber schreibst, dass es eher nicht geklappt haben könnte, brauchst du auch kein Progesteron mitzunehmen...pauschal ohne einen
Positiven SS Test wird deine Ärztin dir das doch auch nicht verschreiben, oder? Da du am Mittwoch wieder zurück bist, sollte das im Fall der Fälle nichts ausmachen, wenn du dann mit dem Progesteron startest...

5

Wenn ich schwanger sein sollte würde ich für das Kind kämpfen. Und es wäre auch kein Weltuntergang wenn es dann so ist :)
Ich habe nochmal mit meiner Ärztin gesprochen und sie gab mir das Progesteron in Tablettenform.