Mach mir nur Gedanken!!!

Hallo zusammen gestern war ich von 07:30 Uhr bis 10:30 Uhr beim Frauenarzt habe den großen Zuckertest gemacht, 3x haben sie mir Blut aus dem Arm abgenommen und 5x aus dem Finger! LEIDER ist der genauso schlecht ausgefallen wir der kleine. Zum Glück war wenigstens das CTG in Ordnung. Eine Impfung wegen meiner Blutgruppe habe ich auch noch bekommen. Mein Frauenarzt hat mir dann den Zucker Pass ausgestellt. Ich habe dann sofort einen Termin beim Diabetologe vereinbart aber leider ist der erst nächste Woche Montag. Jetzt mache ich nicht total verrückt und bin nur am grübeln, bei den anderen Schwangerschaften hatte ich kein Diabetis.
Der einzige Lichtpunkt war gestern das ich Nachmittags einen 3D Ultraschall hatte. Und ich mich total in die kleine Zuckersüße Maus verliebt hab. Hätte Sie am liebsten sofort geknuddelt.

Kann mir jemand die Angst nehmen.

LG

1

Huhu, ja. Ich kann dir vllt etwas die Angst nehmen. Wie waren denn deine Werte?
Ganz viele bekommen es über die Ernährung in den Griff! Und solltest du Insulin spritzen müssen, ist es das beste für deine kleine. Insulin ist im Gegensatz zu Zucker nicht Plazenta durchgängig! Tut deinem Kind also nichts! :)

2

Hi,

bei der Diagnose SS-Diabetes war ich auch erstmal ein wenig im Schockzustand. Hab auch überlegt, was soll es jetzt für mich heißen, welche Gefahren fürs Kind und und und.... eine Woche Gedankenkarussel...

...inzwischen ist die Diagnose 10 Wochen "alt" und mir und unserer Raupe geht es gut damit. Die Werte habe ich alle per Ernährung im Griff - gestern bei der Ernährungsberatung sind mir auch wirklich noch Top-Werte bestätigt worden. Mir wurde sogar ab und zu "echtes" Eis erlaubt (habe mir beim Beereneis machen gestern meine Küchenmaschine zerlegt...).

Ich sehe die Diabetes auch als Chance für mich. Ich habe seit Oktober kaum zugenommen (bzw. eigentlich erst, seitdem ich seit vergangenem Freitag ein wenig Wasser eingelagert habe). Somit werde ich nach der Schwangerschaft auch nicht mit übermäßigen Schwangerschafts-Pfunden zu kämpfen haben (zusätzlich zu meinen normalen Pfunden...).

Ernährungstechnisch habe ich in erster Linie wirklich nur von Weißmehl auf Vollkorn-Produkte umgestellt und mein "Obst" sind derzeit die Beeren - Bananen und Weintrauben gibt es nach der Schwangerschaft wieder... Aber mal z.B. eine Aufbackpizza ist auch drin wenn es schnell gehen muss.

Mein Tipp daher, schau schonmal, dass du von Weiß- auf Vollkorn umstellst. Ansonsten warte den Termin beim Diabetologen ab. Hier bekommst du vieles erklärt.
Und auch, wenn du Spritzen musst - es ist ur gut für dich und deine Maus. Daher bin ich z.B. froh, dass die Diabetes erkannt wurde bei mir.

LG

nakeki mit Raupe 34+4