An die Mammis unter euch

Hallo ihr lieben,

Eigentlich bin ich stille mitleserin jedoch im momment gerade bisschen mit meinen gedanken überfordert.

Bis anhin hiess es meine tochter wird ca 3200 bei der geburt wiegen. Ja es sind schätzungen ich weis.. aber heute im kh redet man aufeinmal von einem 4.3kg baby?! Meine Frauenärztin misst eine 'normale' grösse

Ich bin gerade völlig überfordert und frage mich nun, bei wem unter euch haben sich die ärzte völlig verschätz?

Mein sohn kahm 2016 mit 2480 und wurde auf 2600 geschätzt also ziemlich genau..

Wie sind eure erfahrungen?

Lg batbia mit 🐞💖ET+1 und 💙2016

1

Hallo,
Letztes Jahr bei meiner Tochter hieß es sie wird eher zart bei der Geburt sein. So war es auch, aber statt der gemessenen 3200g wog sie dann nur 2500g. Ich persönlich vertraue dem gemessenen gar nicht mehr.

2

Im Kh wurde gut eine Woche vor ET auch 800g mehr angegeben, das mit einem ganz neuen Gerät... Und am ET (Einleitung) beim US war es plötzlich wieder normal wie auch die FÄ schon geschätzt hatte. Bei Geburt wars dann auch ne Punktlandung mit 3580g und nicht 4380g.

Mach dich nicht verrückt.

3

Ja irgendwie geht es mir nicht mehr aus dem kopf weil ich überhaupt nicht mental auf diese masse eingestellt bin😓

So doof wies kling aber mann macht sich ja irgendwie trotzdem ein bild von seinem kind und so kurz vor geburt war das für mich echt ein schock

5

Ging mir auch so. Zumal ich ss Diabetes hatte. Mir ist alles aus dem Gesicht gefallen wo der doc im Kh mir das Gewicht nannte. Der zwerg hätte da fast 1 kg in 10 Tagen zugenommen.
Seine Maße waren die ganze ss top und plötzlich sollte alles so aus dem Ruder laufen.
Aber wie man sieht... Auch Ärzte sind keine Götter.

4

6 Wochen vor ET wurde mein Kind auf 3.800g geschätzt. 7 Wochen später ist sie geboren mit 3.340g ;)
Also mehr als deutlich verschätzt oder das Kind hat noch schnell statt zuzunehmen eine Diät eingelegt. Ich gebe auf die Schätzungen nichts. Gerade am Ende ist meist nicht mehr genug Platz und somit fällt das Messen immer ungenau aus. In den allermeisten Fällen ist es dann eher Panikmache statt hilfreich.

6

Also bei mir hieß es schon ziemlich früh 'ich wünsche ihnen, dass ihr Baby 3 Wochen früher kommt - es wird sehr groß'. Warum, keine Ahnung. Bei ET+2 sind wir mit Wehen in's Krankenhaus. Ich meinte zum diensthabenden Arzt 'ich möchte jetzt bitte wissen wie schwer sie dieses Kind schätzen und dass sie mir sagen, ob ich es normal auf die Welt bringen kann oder nicht!' Arzt, super freundlich, untersucht mich. Schätzt 4080 gr., meint 'ich war größer, meine Mutter hat es geschafft, sie schaffen das auch!'
5 Stunde später war die Maus mit exakt 4080 gr. auf der Welt.

Also, die Geräte können bei richtiger Anwendung schon was!

Dein Sprung in der Messung ist aber schon gravierend. Stell dich doch auf die Mitte ein. Das schaffst du locker und wird ein richtig schönes knutsche-Baby!

7

Hey
Bei einem meiner Kinder haben sie sich total verschätzt. Sie sagten er wiegt höchstens 2900g und hatte bei der Geburt fast 3800g
Bei den anderen waren die Abweichungen nie so groß

LG

8

Hallo, was meint denn deine Hebamme dazu?

Meine vor 5 Jahren hatte vom Tasten her schon gesagt, dass mein Sohn groß und schwer wird für meine Statur.
Keine 24h vor der Geburt würde lt Ultraschall im KH gesagt er würde ca 3400g wiegen. Raus kamen 3970g auf 53cm und 35 KU.

Diesmal erwarte ich eine Tochter und sowohl meine FÄ als auch meine Hebamme ( vom Tasten her) sagen es wird ne zarte Püppi mit ca 3100g und kleinerem KU.

Ich bin gespannt... aber da ich schon ein fast 4 kg Baby spontan geboren habe habe ich keine Angst mehr - kann nur leichter werden 🤣.


Alles gute dir.

LG Zahnfee2012 39+0ssw

12

Das weis ich leider nicht, in der Schweiz hast du nur eine Nachsorgehebamme zuvor bist su einfach beim normamen FA

14

Achso... wieder was dazu gelernt 😉
Egal wie groß und schwer- es wird raus kommen und du schaffst Das! Lass dich nicht von irgendwelchen Werten verrückt machen...

Alles Gute für dich!

LG Zahnfee2012 39+1ssw

9

Meine Kids wurden alle kleiner und leichter geschätzt , als sie dann wirklich waren. Bei meinem dritten haben sie das Kind fast 600 g leichter geschätzt...
Ich glaube auch nicht mehr an so was.
LG

10

1. Kind ein Arzt misst 4960g in der Klinik 3 Tage später werden 3300g gemessen. Geboren dann mit 4240g
3. Kind am Tag der Geburt heißes, er wird etwa 4000g auf die Waage bringen, geboren wurde er dann mit 4940g
5. Kind, sollte ganz untypisch zart für mich sein. Ca 3500 wenn überhaupt so viel. Geboren mit 4230g.

11

Guten morgen,

Mein sohn wurde an ET auf 3800g geschätzt. Geboren wurde er mit 4230g.
Mein Bauchgefühl hatte mich auch gewarnt....deswegen wollte ich einen ks- der mir leider verwehrte wurde!

Meine Tochter war eine punktlandung mit 3720g. Auch das wusste ich intuitiv ;)

Was sagt denn dein Bauchgefühl?

Lg

13

Mein Bauchgefühl sagt mir eher durchschnittlich, aber mit meinem Bauchgefühl hatte ich selten recht😂