7+6 Herzschlag da und nun ist alles anders 😢

Guten Morgen alle zusammen,

Am 16.5. war ich 7+6 und es war so ein toller FA Termin, denn ich konnte das erste mal den Herzschlag meines Babys hören.

Vorgestern hatte ich gegen 20:30 Uhr Blutungen bekommen (9+5) und bin direkt ins Krankenhaus gefahren. Da man ja immer öfter liest, dass Blutungen nicht gleich was schlimmes heißen, habe ich mir gar nicht so viel sorgen gemacht. Ich war mir sicher, dass es vom Stress kam und ich nun wirklich etwas ändern muss. Bis ich untersucht wurde hat es natürlich alles noch etwa gedauert, aber als ich dann dran kam, hat es keine zwei Minuten gedauert und es war alles anders. 😢 Es war kein Herzschlag mehr da, für mich ist eine Welt zusammen gebrochen und ich wollte es einfach nicht glauben. Ich wurde direkt über eine Ausschabung aufgeklärt und für nächsten Tag mit eingeplant, doch ich wollte erstmal nochmal zu meinem FA.
Nächsten morgen bin ich direkt hingefahren, doch auch mein FA sagte mir das selbe.
Gestern wurde dann direkt noch die AS gemacht. Heute habe ich auch Bauchschmerzen, ähnlich wie Krämpfe und dann immer dieses Blut. Schrecklich.

Meine Seele ist einfach nur kaputt und ich weine immerzu und kann es nicht verstehen. Es war meine erste SSW und dann gleich sowas ... es tut so unheimlich weh und am liebsten würde ich mich den ganzen Tag nur verstecken, dass mich niemand sieht.
Das ist wirklich das schlimmste was einem passieren kann. In zwei Wochen heiraten wir und es einfach alles so perfekt gewesen. Jetzt fühle ich mich nur noch leer. 😭

1

Hallo,
ich hatte letztes Jahr auch in meiner ersten SS mit zwillingen eine missed abortion in der 12.Woche, nachdem alles gut war vorher. Bin auch am selben Tag noch operiert worden.

Es ist wichtig, dass du einen Weg findest, deine Trauer zu verarbeiten. Wir haben bspw im garten Blumen für die beiden gepflanzt und jeder einen Anschiedsbrief geschrieben. Man muss sich die Zeit und den Raum geben das ganze zu betrauern und du wirst sehen, irgendwann wird es besser...

Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute 🍀

LG Jana mit 2 ⭐️⭐️ im Herzen Und Klecks inside 13+6

2

Hallo,

es tut mir so unendlich leid, was du durchmachen musst!!! Ich kenne das Gefühl, da es mir schon einmal so ähnlich ging.

Es ist auch schwer jetzt die passenden Worte zu finden.

Irgendwas stimmte mit eurem Baby wohl nicht und deshalb hat die Natur so entschieden. Das nächste Mal klappt es aber ganz ganz sicher!!!! 🍀 🌻 ♥️

Fühl dich gedrückt 😘

3

Es tut mir furchtbar leid.

Auch ich hatte 3 fehlgeburten.
Es ist furchtbar so eine Nachricht zu erhalten. Daher habe ich auch immer Angst vorm ultraschall.

Beim 1. Mal bin ich in ein tiefes Loch gefallen. Ich brauchte wirklich zeit das zu verarbeiten. Als Unterstützung habe ich hoch dosiertes johanniskraut genommen.

Nimm dir Zeit das ganze zu verarbeiten.
Nach und nach fand ich heraus wie viele frauen da durch müssen und es hat mir geholfen nicht "allein" zu sein.

Fühl dich gedrückt

4

Liebe TE,

es tut mir furchtbar leid für dich / euch. Eine schreckliche Erfahrung, die aber gar nicht so selten ist. Vielleicht magst du im 'frühen Ende' nochmal schreiben oder so. Dort sind viele Frauen, die das auch schon erlebt haben. Falls dir das hilft.

Ansonsten bleibt mir nur dir das Beste zu wünschen.

5

Meine Liebe,

dein Schmerz ist verständlich und du musst, dich deiner Gefühle nicht schämen. Als ich meine erste Fehlgeburt hatte, bin ich ein Loch gefallen und habe gedacht, dass ich da nie wieder rausfinden werde. Auch wenn es dir im Moment nicht so vor kommt, aber es wird besser. In kleinen und langsamen Schritten. Unterdrücke deine Trauer nicht, dass tut dir nicht gut. Lass dir auch von niemandem sagen, dass „es jetzt auch mal gut ist“. Du bist unglücklich, denn du hast dein Kind verloren. Egal wie klein. Mir hat damals sehr geholfen, das ich mich mit dem Verlust auseinandergesetzt habe. Ich habe zb eine Babydecke gehäkelt- diese liegt nun fein verpackt in einem Karton.
Suche dir auch eine Art von Ritual. Du hast auch Anspruch auf eine Hebamme. Es gibt hier auch ein extra Forum, dort findest du Gleichgesinnte.

Falls du magst, darfst du mich gerne auch persönlich anschreiben.

Alles Liebe für euch und feiert eine tolle Hochzeit mit einem Sternchen im Herzen!

6

Liebe Kaybee,

Fühl dich erstmal ganz lieb gedrückt. Es tut mir sehr leid das du das auch erlegen musst. Ich hatte die Ma im März. Um die ein bisschen Mut zu machen, ich bin direkt danach wieder schwanger geworden und aktuell 5+6.
Schlimm das sie dich direkt zur as geschickt haben, du hättest selbst entscheiden dürfen wie du es verarbeitest und ob du warten möchtest oder medikamentös heöfen etc.

Alles alles gute und viel Kraft #klee

7

Mein Beileid sowas ist immer schrecklich. Aber eines kann ich dir versichern. Alleine bist du damit nicht. Ich habe letztes Jahr in meiner ersten SS eine EU gehabt die operativ weggemacht werden musste. Für mich ist eine Welt zusammengebrochen. Weil ich davon garnichts mitbekommen habe. Außer eben das im US nichts zu sehen war und mein HCG Wert nicht stieg. Ich habe daran auch lange dran zu knabbern gehabt. Weil zeitgleich mit mir 2 Freundinnen schwanger waren aber nur eine von Ihnen hat es dann geschafft. Ich habe meinem Sternchen einen Brief geschrieben. Der liegt in der Vitrine. Vielleicht hole ich Ihn irgendwann mal wieder raus. Bei der Beerdigung von meinem Patenkind (stille Geburt) konnte ich dann 4 Wochen nach der Hochzeit komplett mit dem Stern abschließen. Ende Juni wurde ich dann auch wieder schwanger. Aber auch die endete in einem Frühabort. Als ich dann im Oktober erneut schwanger war hatte ich riesige Angst das es wieder schief geht für mich waren die ersten US-Termine Horrortrips und die Angst selber verging erst so um die 24 Woche mehr und mehr. Mittlerweile bin ich in der 33 Woche und dem Krümel gehts prächtig.

Wichtig für dich ist wie meine Vorposter schon schrieben. Such dir einen Weg damit umzugehen. Egal was hier sind schon ein paar schöne Anregungen gekommen. Aber lass dir Zeit. Das mag für dich jetzt kein Trost sein. Aber es wird wieder klappen wenn du mit dir im Reinen bist. Denn der Körper merkt wenn es ihm nicht gut geht und wird alles von sich abwenden was der Heilung entgegen steht. Wenn du nicht weiß ob du damit alleine zurecht kommst, kannst du dir auch eine Psychologische Betreuung suchen.

Alles Gute

8

Hallo das tut mir Leid für dich fühle mit dir mir ist das selbe passiert ich habe Montag die Ausschabung. Das war auch meine 1 Schwangerschaft nach 2 Jahren endlich mal positiv getest dann sowas😔 (9SSW)

9

Tut mir sehr leid..

Natürlich ist es sehr traurig, aber sei froh das es so relativ früh passiert ist und nicht später in der SS.. Das ist, kannst Du mir glauben, viel schlimmer. So früh in der SS, gibt es meistens ein sehr guten Grund dafür, warum eine SS in eine FG endet. Meistens ist das Embryo nicht lebensfähig wegen schwerwiegende Gendefekte/ Chromosomanomalien..So grausam es klingt, sorgt die Natur dafür das so eine SS beendet wird und das ist gut so.

Ich hätte in meiner ersten SS eine Totgeburt in der 22. SSW. Ich habe mein Sohn normal entbunden und habe ihn beerdigen lassen. Warum er gestorben ist, weiß keiner. Er war gesund, meine Plazenta unauffällig..

Ich weiß nicht ob es Dir was bringt, aber sei froh das Du nicht so weit gekommen bist, in deiner SS als Ich es damals war. Frühe FG sind häufig, haben aber gute Gründe, meistens... Es tut weh, aber glaub mir, es ist nicht das schlimmste was einem passieren kann, auch wenn Du es im Moment glaubst..

12

Das stelle ich mir noch schrecklicher vor und das tut mir sehr leid.
Meine Mutter hatte damals im 5 Monaten auch eine FG und das Kind wurde damals in ihr gesprengt. Leider kann meine Mutter mir nicht mehr zu Seite stehen, da ich sie früh verloren habe. Irgendwann wird es wieder bergauf gehen.