Übelkeit: Ideen DAGEGEN

    • (1) 11.06.18 - 10:41
      Inaktiv

      Guten Morgen,

      ich bin bei 26+2 und heute geht es mir erneut hundeelend. Vom Empfinden stehe ich kurz vorm Erbrechen und noch hadere ich ob es vielleicht besser wäre alles rauszulassen oder den Kampf durchstehe.
      Bis in die 22./23. Woche habe ich mich täglich, teilweise mehrfach übergeben. Mit Akupunktur durch eine kundige Hebamme habe ich das durchbrochen.
      Jetzt gibt es noch seltene Tage wie heute, an denen es mir einfach mies geht. Ich bin bereits so einige Produkte aus der Apotheke durch - die meisten brachten nix und Vomex beschert mir Schwindel und starke Kopfschmerzen.
      Ich suche nach Hausmitteln, die mir hier und jetzt und möglichst sofort Abhilfe schaffen - hat eine von euch einen guten Rat für mich?

      Liebe Grüße
      iserie

      Mir hat ein Glas kalte Cola geholfen oder ne heiße Zitrone.

      Gute Besserung

    Ingwer(Tee oder kauen) +Pfefferminztee... Zuckerl.. mit hilft sogar ingwerzuckerl vom Hofer (bei euch vermutlich Aldi) lutschen! Alles gute dir!!!

Ich kann Dir nur das Kauen von kleinen frischen Ingwer-Stücken empfehlen, hat mir super geholfen. Nur nicht zu viel, da die Ingwerknolle wehenfördernd sein soll. Risikoschwangeren wird ganz davon abgeraten.
Liebe Grüße Christina 36. Ssw

Kamillentee hat bei mir geholfen. Und was auch gut war das ich wirklich immer nur Kleinigkeiten gegessen habe, zb eine Kiwi und dann nach einer Stunde ein Joghurt usw.

Gute Besserung ich weiß wie du dich fühlst 😊

  • (13) 11.06.18 - 17:44

    Ja, das Essen in Portiönchen zelebrier ich auch. Ich Kau quasi den ganzen Tag 😬
    Mein Verbrauch von Obst und Naturjoghurt ist enorm angestiegen - dazu noch Haferflöckchen 🙂

    Danke!

Top Diskussionen anzeigen