Wieder eine Blutung so langsam bekomme ich angst !

    • (1) 13.06.18 - 23:47

      Hallo ihr lieben, ich bin jetzt in der 6. Woche Schwanger und habe gestern das 2. mal blutungen nach einer Wochf bekommen. War dann wieder beim Frauenarzt sie konnte sich die Blutung nicht erklären haben blutabgenommen und alles wäre gut. Nun hat sie mich für diese Woche krankgeschrieben weil ich auf der Arbeit schwer heben muss. Auf jeden fall habe ich als unterleibs schmerzen und eben ging wieder ne Blutung los, ich kann mir das nichg erklären warum das ständig so kommt wenn doch alles gut sein soll ?!

      • (2) 14.06.18 - 00:27

        Hallo,
        ich komme grad auch aus dem KH. Hatte auch wieder eine Blutung. Auch dieses Mal war alles gut. Ich glaube manche Frauen neigen einfach bei Wachstumsschüben etc zu Blutungen und andere eben nicht.
        Es muss nicht immer etwas Schlimmes bedeuten, ich kann aber auch verstehen, dass du dir Sorgen machst.

        LG Jana mit 2⭐️⭐️ im Herzen und Klecks inside 15+6

        Ich habe seit mittlerweile 13 Tagen Blutungen (bin derzeit bei 7+6). Zuerst hieß es sie kommen von einem Hämatom (das würde auch erst bei der 2. Untersuchung nach einer starken Blutung entdeckt, also kann man das bei dir auch nicht ausschließen) und jetzt sieht es so aus, als wäre meine Schilddrüse schuld. Wurde die bei dir angeschaut?

        Mein Arzt sagt, so lange das Blut dunkel ist, kommt das häufig von verletzten Gefäßen, weil sich die Plazenta gerade bildet, und das soll einen nicht beunruhigen. Nur "frisches" Blut soll man unbedingt am selben Tag abklären lassen.

        • Erkläre und definiere für mich bitte mal "Schilddrüse ist Schuld"
          Ich hatte auch Blutungen und gleichzeitig einen TSH von 5,2😱
          Können Blutungen daher kommen?? Bin jetzt wieder bei 1,1. Und seit 3 Wochen sind auch die Blut weg.
          Das hat mir nämlich niemand gesagt, weder FA noch HA.

          • Mein FA hat eine Unterfunktion festgestellt und meinte, das wäre der wahrscheinlichste Grund für die Blutungen seit dem das Hämatom weg ist. Ich kenne meine Werte nicht und kenne mich da auch grundsätzlich nicht aus, aber wenn du auch eine Unterfunktion hast, könnte das vermutlich durchaus auch der Grund für die Blutungen sein.

            • Ich hatte (bei 12+0) auch eine Blutung, war im Krankenhaus und durch Zufall hat mir meine Hausärztin gerade an dem Tag meinen TSH mitgeteilt. Der TSH lag bei 7, also eine satte Unterfunktion (ich habe Hashimoto). Die Ärztin im Krankenhaus meinte auch, dass dies wahrscheinlich die Ursache für die Blutung war, da sie im Ultraschall keine Ursache finden konnte. Der Embryo war zeitgerecht entwickelt, die SSL hat auf den Tag genau gepasst.

              Ich habe in Rücksprache mit meiner Hausärztin sofort meine Euthyrox-Dosis erhöht. Der FT3 und FT4-Wert waren zum Glück noch völlig in der Norm, d.h. die Unterfunktion war bisher "nur" oberflächlich und der TSH lässt sich recht schnell durch die Medis beeinflussen. Seither hatte ich auch keine Blutungen mehr.

              Eine Woche nach der Blutung (13+0) war ich übrigens zur Kontrolle bei meiner Gyn und die stellte dann im Ultraschall eine tief liegende Plazenta fest.

              Ob die Blutung nun von der Schilddrüse oder der Plazenta kam kann nun keiner so genau sagen. Aber beides ist wohl möglich. (Obwohl ich nach langer Recherche noch nicht heraus finden konnte, warum eine Schilddrüsen-Unterfunktion zu Blutungen führen sollte. Eigentlich führt sie eher dazu dass der Embryo sich nicht richtig oder zu langsam entwickelt - was bei mir nicht der Fall war - und dadurch wird das Risiko für eine Fehlgeburt erhöht...)

      Hallo,

      ich hatte zwischen der 7. bis 24. SSW immer mal wieder Schmierblutungen oder teilweise sogar starke Blutungen.

      Das eine Mal in der 11. SSW (ausgerechnet ein Samstag) war es so stark wie bei einer Periode. Ich war jede 10 Minuten auf Toilette und was rauskam war knallrotes Blut (sorry, für die Details).

      Meinem Kleinen ging es aber immer gut. Bei der ersten Blutung hat mir mein FA aufgrund der Risikoschwangerschaft (Epilepsie und ich bin über 35) Famenita verschrieben, was ich zweimal täglich vaginal genommen habe.

      Wie du aber liest, geht es uns gut. Mein FA hat uns auch regelmäßig krank geschrieben bzw. bin ich seit der 23. SSW im BV. Für die späteren Blutungen gab es auch einen Grund (placenta praevia totalis), was in deinem "Stadium" aber noch uninteressant ist, weil dein Krümel noch den Dottersack hat.

      Am besten versuchst du (ich weiß, das fällt sehr schwer), dich viel zu schonen. Bei mir kamen Blutungen teilweise schon durch Spülmaschine einräumen. Kannst du deinen Partner vielleicht erstmal ein bisschen zum Haushalt machen verdonnern?

      Ich wünsche euch alles Gute und Kopf hoch. Es gibt Hoffnung#liebdrueck

      LG
      Lenneth + Julius inside (32+5)

      Danke euch allen😊 ja meine schildrüsen werte waren auch nicht in Ordnung obwohl ich seit 5 Jahren schon Tabletten einnehme meinte die ärzten das es so aussehen würde als ob ich garkeine nehme nehme. Deswegen soll ich jetzt l-thyroxin 112 nehmen statt 75.

      • Hallo,
        Bin jetzt in der 11 Woche und hab auch schon zum 3. mal Schmierblutungen jetzt am Wochenende sogar rot und viel. Aber auch bei mir ist alles in Ordnung. Kein Hämatom und keine andere Ursache feststellbar... Nicht unbedingt beruhigend fürs Nervenkostüm aber da müssen wir wohl durch.

Top Diskussionen anzeigen