Endlich schwanger! - Und jetzt?

    • (1) 18.06.18 - 22:05

      Hallo, ihr Lieben!

      Wie die meisten hier habe ich es geschafft und ich hab mir einen kleinen Untermieter zugelegt. Ich freu mich natürlich wie sonst noch was und kann den nächsten Ultraschall schon nicht mehr erwarten.

      Aktuell bin ich in SSW 10 (9+3) und heute hatte ich eine leichte Panikattacke:
      Ich hab noch gar nix gemacht.

      Bisher hab ich meinem AG Bescheid gegeben und, nachdem meine favorisierte Geburtsklinik im Januar schon komplett ausgebucht ist, hab ich bei meiner zweitliebsten Klinik Bescheid gegeben, die gleich meinten: Ich brauch mich bei ihnen erst in SSW 25 melden. Na, gut.

      Eine Hebamme hab ich noch nicht, aber die Frage ist, brauch ich die? Was muss ich beachten? Was muss ich jetzt schon planen? Wie geht's jetzt weiter?

      Wie man wahrscheinlich auf den ersten Blick merkt: Es ist meine erste SS und ich hab keine Mutter, SchwieMu o.ä., die ich fragen könnte.

      Ich bin nervös und will alles 100% richtig machen. Was soll das Kleine sonst von mir denken? 😉

      Danke schon mal für eure Hilfe!

      Eure Mari

      • (2) 18.06.18 - 22:10

        Hallo und erstmal herzlichen Glückwunsch!

        Ich bin bei 9+4 Und bekomme das zweite. Habe aber das erste mal die Vorsorge bei einer Hebamme dieses mal und nicht beim Arzt. Nimm einfach Kontakt zu einer auf und lass dich beraten. Danach kannst du entscheiden was du dort annehmen möchtest oder nicht. Gut ist es in jedem Fall sich um eine Nachsorgehebamme zu kümmern die nach der Geburt kommt.

        In einer Klinik have ich mich noch nicht angemeldet. Hier gibt es jedoch nur noch eine womit das wegfällt.

        Ich wünsche dir alles gute und viel Spaß hier im Forum 😊

        (3) 18.06.18 - 22:12

        100% wirst du nie schaffen, das stresst dich nur zu sehr.😊

        Eine Hebamme würde dir glaub ich gut tun, wenn du sonst scheinbar keinen zur Unterstützung hast.
        Da musst du dich jetzt kümmern, denn viele sind schon ausgebucht.

        Geburtsklinik meldet man sich meist erst so ab der 30. Woche an, meist sogar noch viel später. Also hat das noch Zeit.

        Du wirst das alles gut machen, aber du solltest vorallem gelassen sein!

        Als erstes: locker machen - ruhig bleiben ;-)
        Dann: Hebamme suchen! Ja, ich denke es ist gut eine zu haben, vor allem wenn es das erste Kind ist und du keine Familie in der Nähe hast freust du dich sicher wenigstens über die Nachsorge/Wochenbettbetreuung in der die Hebamme kommt, dir zeigt, wie die ganze Babypflege funktioniert, dich beim Stillen unterstützt und bei allen Fragen zur Seite steht. Hebammen sind total ausgebucht, das ist das einzige, worum man sich sehr schnell kümmern sollte.

        So.... und alles andere kommt nach und nach automatisch, aus reiner Neugierde wirst du dich eh durchs internet lesen oder dir ein Ratgeber-Buch kaufen und damit nach und nach durchsteigen zum Thema: Geburtsvorbereitungskurs, Anträge (Elternzeit, Elterngeld, Kindergeld, Kinderbetreuung,...)., Erstausstattung,... Lass jetzt erstmal deine neue Schwangerschaft sacken und genieß es!

        Nimmst du denn schon Folsäure und ggf. nach Bedarf andere Nahrungsergänzungen (Eisen, Jod)? Das solltest du sonst noch anfangen.

        Herzlichen Glückwunsch und keep cool!

      • Moin Mari,

        Alles richtig machen. Toller Vorsatz, allerdings auch eine Steilvorlage zum Scheitern. Sei nicht so streng mit Dir.

        Was die Hebamme angeht : es gibt diese Frauen, die scheinbar alles alleine gebacken bekommen. Die sagen, man braucht keine Hebamme.

        Und da gibt es so Frauen, da klappt das Stillen anfangs nicht so gut, da kommt nach einer Woche plötzlich eine Brustentzündung mit 42 Fieber und Kreislaufproblemen. Ich sage, ohne Hebamme wäre ich im Krankenhaus gelandet, und zwar per Krankenwagen, denn ich konnte kaum noch aufstehen, geschweige denn alleine die Treppe runter.

        Die Hebamme hat mich gerettet.

        Ich kann dir nur raten, auch ganz schnell mit suchen anzufangen. Bist ja schon spät dran.

        Liebe Grüße
        (vielleicht trifft man sich im Januar Club?)

Top Diskussionen anzeigen