Einseitiges ziehen, Angst vor ELSS

    • (1) 21.06.18 - 19:08
      Inaktiv

      Hallo an alle! ☺️
      Ich bin neu hier.
      Ich hatte vor zwei Jahren eine schlimme Eierstockentzündung mit beidseitigen großen Zysten. Danach wurde mir gesagt, dass es so gut wie ausgeschlossen ist, dass ich auf natürlichem Wege schwanger werden kann. Ich hätte heute eigentlich einen OP Termin gehabt um die Durchlässigkeit der Eierstöcke überprüfen zu lassen. Nun ist das Wunder passiert und ich habe Anfang der Woche einen positiven Test in den Händen gehalten. 😍 durch meine Vorgeschichte ist bei mir nun das Risiko sehr hoch, dass ich eine Eileiterschwangerschaft haben könnte.
      Ich war am Dienstag kurz beim Arzt um mir bestätigen zu lassen, dass ich die OP absagen kann und dort hat man im Ultraschall bereits die Fruchthöhle gesehen. Mehr wurde erst mal nicht gemacht, da mich die Ärztin nur schnell dazwischen geschoben hat. Morgen habe ich einen weiteren Termin, aber die Ärztin sagte, dass man da wahrscheinlich auch nicht mehr sehen wird. Nun habe ich seit heute Morgen einen Druck in der rechten Leistengegend, ein brennen und drücken und auch ein Ziehen. Und nun tut mir auch rechts hinten der Rücken über der Hüfte weh.
      Ich habe jetzt in vielen Foren gelesen, dass das die Mutterbänder sind. Ich mache mir jetzt aber natürlich sorgen, weil das ganze bei mir nur einseitig ist. Auf der linken Seite merke ich rein gar nichts. Kann das ein Zeichen einer Eileiterschwangerschaft sein? Habt ihr Erfahrungen? Oder habt ihr auch einseitige Schmerzen gehabt?

      Ich habe jetzt nun natürlich riesige Angst, dass etwas schief geht. Und ich kann meinen Kopf auch nicht abschalten. Ich glaube, wenn die Ärztin morgen nicht den Dottersack sehen kann, bin ich total verzweifelt.
      Ich müsste jetzt ca. bei 5+1 sein. Meint ihr da kann man den schon sehen?

      Ich würde mich sehr über Rückmeldungen freuen. Liebe Grüße ☺️

      • Hast du auch Blutungen? Ich drücke dir die Daumen, dass alles klappt und dein Wunder sich an der richtigen Stelle eingekuschelt hat!
        Kann dir nur von meiner ELSS im vergangenen November erzählen.
        Man sah im US noch nichts (Zeitpunkt des ES war auch total unklar, da ich nach Absetzen der Pille zwei Blutungen kurz hintereinander hatte), zwei Tage später hatte ich leichte bräunliche Blutungen, die dann auch einmal kurz schwallartig auftraten. Wieder zur FA, immer noch nichts zu sehen. Zu dem Zeitpunkt aber überhaupt keine Schmerzen. Am nächsten Tag lag ich auf dem Sofa und hatte von einer auf die andere Minute so wahnsinnig Schmerzen dass ich nicht mal selbst aufstehen konnte. Mein Freund hat mich dann ins Auto getragen, zum FA gefahren, kurz US (das habe ich alles kaum mitbekommen), halbe Stunde später lag ich im OP.
        Währenddessen wurde festgestellt dass ich schon in der 9. ssw gewesen sein muss - im Nachhinein sagte mir dann meine FA dass eine Eileiterschwangerschaft auch erst um diese Zeit wirklich weh tut, vorher ist das alles noch zu klein um Schmerzen zu verursachen - würde bei dir also eher dagegen sprechen, dass das Ziehen daher kommt!
        Viele Grüße und vor allem viiiiel Glück!

        • (3) 21.06.18 - 19:27

          Vielen lieben Dank für eure schnellen Antworten. Blutungen habe ich gar nicht. Nur ist mir seit heute Morgen auch schwindelig und übel und da das genau mit den Schmerzen aufgetreten ist, dachte ich natürlich gleich an das Schlimmste. Weil ich im Zusammenhang mit einer Eileiterschwangerschaft auch immer Übelkeit und Schwindel gelesen habe. 🙈

          Was denkt ihr? Wird man morgen schon den Dottersack sehen können?

      (4) 21.06.18 - 19:24

      Ich habe auch immer einseitig schmerzen und bin gerade in der 16. Woche. ;)

      Ich denke das alles in Ordnung ist, da der FA ja auch schon die Fruchthöhle sehen konnte.

      Eine eileiterschwangerschaft bringt außerdem starke kaum aushaltbate schmerzen mit sich (in den meisten Fällen) und dann sind diese auch kontinuierlich.

      Mach dir keinen Kopf

    • Als ich letztes Jahr im September meine ELLS hatte habe ich gar nichts gemerkt. Ich hatte zwar auch ein ziehen auf der rechten Seite, aber das hatte weniger mit der ELLS zu tun denn diese war auf der linken Seite. Außerdem hat man bei mir nie eine Fruchthöhle gesehen und ist es nicht so, dass wenn man bei dir schon eine Fruchthöhle gesehen hat, dass man dann eine ELLS ausschließen kann?! Oder kann man das dennoch haben und auch eine ELLS haben? Da kenne ich mich leider nicht aus. Aber ich denke man hat einfach nichts gesehen, weil du vllt noch zu früh dran bist aber es ist doch schon mal positiv das man eine Fruchthöhle gesehen hat.
      Mach dir nicht zu vielen Gedanken es wird sicher alles gut gehen :)
      Ich durfte auch vor wenigen Tagen positiv testen und habe auch nur ein ziehen auf der rechten Seite. Manchmal im kompletten Unterleib aber eher rechts und dann auch bis in den Rücken (dieses Mal weiß ich aber das der ES auf der rechten Seite war).
      Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir alles Gute #klee#herzlich

      • (6) 21.06.18 - 19:29

        Danke sehr! Herzlichen Glückwunsch erst einmal an dich! ☺️
        Meine Ärztin meinte, dass man auch bei einer Eileiterschwangerschaft die Fruchthöhle sehen kann. Eine Eileiterschwangerschaft ist erst ausgeschlossen, wenn man den Dottersack sehen kann. ☹️

    Hi. Ich hatte letztes Jahr eine ELSS. Als ich dann positiv testen durfte, hatte ich wahnsinnig Angst. Da schon um den Eispring meine rechte Seite fies wehtat und das sogar ne ganze Woche lang.
    Mein Arzt hat mich erst bei 7+3 zu sich bestellt. Da man vorher eh nicht viel sieht hieß es. Das war bis zum Termin eine nervenaufreibende Zeit, da meine rechte Seite auch immer gezogen hat.
    Ende vom Lied war, ich habe einen kleinen Krümel mit Herzschlag sehen dürfen.

    Hoffe, dass beruhigt dich etwas.
    LG Miralinchen mit Krümel Inside (26. Ssw)

Du bist in engmaschiger Überwachung. Das ist super und man wird es merken wenn was schiefgeht. Aber es kann ebenso gut die normal Reizung des ES sein. Kombiniert mit dem ersten Einschlag von HCG und der Dehnung der Mutterbänder hat das bei mir ziemlich gezwickt und gezwackt. Mehr als der normale ES.
Mach Dich nicht verrückt, wenn irgend möglich. 5+1 ein kleiner Punkt ist gut möglich. Ich hab 6+1 schon kleine Anlagen aber ohne Herzschlag gesehen.

Happy Wunder sag ich Mal positiv gestimmt.

  • Habe überlesen dass die Fruchthöhle schon gesehen wurde.
    Sei bitte mega relaxed. Das ist perfekt und Ziepen wirst du ab jetzt dauernd spüren. Gewöhn Dich dran. 😍

    • (11) 22.06.18 - 11:37

      Ich komme gerade vom Arzt: man hat den Dottersack gesehen und konnte den Embryo erahnen. Das heißt es ist alles da wo es sein muss und ich habe keine ELSS! Und das nach meiner Vorgeschichte. Ihr glaubt gar nicht wie froh ich bin!!!! 😍 nächsten Donnerstag Soll ich wieder hin und dann wird man die Herztöne hören können. ☺️

      Was mich aner wundert ist, dass sie keinerlei Fragen gestellt hat, ob ich Medikamente nehme. Sie hat keine Blutdruck gemessen. Nichts, außer Ultraschall. Ist das normal? Es gab auch kein Gespräch nach dem Motto: auf das und das müssen Sie achten etc.
      🤔
      ganz liebe und freudige Grüße ☺️

Top Diskussionen anzeigen