Köpfchen noch nicht fest

    • (1) 21.06.18 - 19:13

      Hallo ich wieder bin in der 37 ssw und das Köpfchen ist noch nicht fest was wäre wenn es losgehen würde. Ist mein zweites Kind

      • (2) 21.06.18 - 19:17

        Solange deine Fruchtblase nicht platzt und du schwallartig Fruchtwasser verlierst kannst du entspannt Sachen einpacken und losfahren.
        Das Risiko bei minimalem Abgang von Fruchtwasser, also eher sickernd, dass es zu einem Navelschnurvorfall kommt ist gleich Null.

        Platzt sie und du verlierst massiv Fruchtwasser, dann sofort hinlegen, Handy solltest du bei dir haben ab jetzt und einem Nachbar einen Schlüssel geben oder einen verstecken im Blumenkasten.
        RTW rufen, die bringen dich dann liegend ins KH.
        Die Wahrscheinlichkeit für einen Nabelvorfall ist zwar sehr gering, aber ich würde es nicht eingehen wollen.

      • Die Ärztin in geburtsanmeldegespräch hat gestern dazu zu mir gesagt, dass das absolut überholt wäre und man in einem solchen Fall keinen Rettungswagen und auch keinen liegendtransport braucht! Packen und ins kh fahren reicht vollkommen

        • (7) 21.06.18 - 20:00

          Die Wahrscheinlichkeit ist auch gering, aber einer Freundin passiert. Weil sie der RTW Besatzung die Tür öffnen wollte.

          Ich würde so ein Risiko nicht eingehen und ich verteufel immer alle, die sich unnötiger Weise einen RTW rufen, weil das alles unsere Gelder sind, die die dann verfahren.

          Also das Krankenhaus ist von uns keine 10 Minuten mit dem Auto mach mir da jetzt auch nur ein kopf weil die das gesagt hat

    Hi meine Liebe,bei meinem 1.kind war es genauso:der Kopf war noch nicht fest im Becken und mein FA sagte,sofort hinlegen,wenn die blase schwallartig platzt(egal wo man ist) und Sanka anrufen für liegend transport zwecks Nabelschnurvorfall.mir ist daheim die blase geplatzt, richtig mit Schwall und haben dann die Rettung angerufen.wurde dann liegend ins KH transportiert und auch dort musste ich trotz wehen noch einige Stunden liegen,weil der Kopf immer noch nicht reingerutscht war....sogar pinkeln musste ich in die bettpfanne,durfte nicht aufs klo sitzen.also ob das soo überholt ist,wenn auch die im Krankenhaus mich nicht aufstehen ließen...ich ginge kein Risiko ein,danach denkt man sich, hätte ich doch. Wünsche dir alles gute für die Geburt!

Es hängt auch davon ab wie geburtsreif du bist. Wenn dein Gebärmutterhals noch steht ist im Falle eines Blasensprungs die Gefahr eines Vorfalls auch viel größer als wenn er verstrichen ist.

In meiner Entbindungsklinik hat der leitende Notarzt gesagt: "RTW + Arzt rufen" die Frauenärztin meinte "Das sagt er nur weil er auch Mal wieder bei einer Geburt dabei sein will, notwendig ist es nicht."

Meine Hebamme sagt nur in dem Fall in dem es tatsächlich ohne jegliche Wehen bei unreifem Befund schwallartig abgeht.

Alles Gute

Hallöchen 😊
Mein 2.Kind kam bei 37+1 Und war auch nicht fest im Becken. Ich hatte nachts einen Blasenriss ( also immer nur bisschen Fruchtwasser Abgang). Hab im Kreisssaal angerufen und erstmal gefragt was ich tun soll. Die Hebamme meinte, so lange das FW nicht schwallweise kommt, kann ich normal , aber trotzdem zügig ins KH kommen! 2std später war Mini Mann da 😉

Habe vorgestern in meinem Uni KH nochmal gefragt wie ich es halten soll.
Da hieß es bei Blasensprung anrufen. Zwingend Rettung rufen und Liegendtransport sei überholt.

Top Diskussionen anzeigen