Schlafsack

    • (1) 21.06.18 - 21:46

      guten Abend ihr Lieben

      Ich hab jetzt mal eine Frage, vielleicht mag sie für den ein oder anderen doof klingen aber da es mein erstes Kind ist habe ich da wirklich keine Ahnung..
      bekomme mein Baby im Dezember und war gerade mal am rumstöbern was es so alles gibt für Babys zum schlafen.. nun Frage ich mich, ist es nötig unter einem Schlafsack noch einen innensack zu tragen und dann einen dicken schlafanzug/strampler ? oder reicht ein dicker schlafi in einem Schlafsack aus? irgendwie bin ich da gerade überfragt 🙈

      Danke für eure Antworten:)

      LG mommy2be ohne Ahnung von schlafsäcken :)

      (4) 21.06.18 - 21:52

      Hallo,
      Wir hatten einen dicken Schlafsack ohne Ärmel und dazu einen dünnen Innensack mit Ärmeln. Darunter hatte sie nur einen langarm Body an. Meiner Tochter hat das vollkommen gereicht.
      Ich finde die Innensäcke super praktisch und für die kleinen viel schöner als einen Strampler etc zum schlafen.

    Also wir haben unter den Schlafsack nen normalen Schlafanzug angezogen (wo auch die Füße eingepackt sind ) bei unserem Schlafsack von alvi den ich nur empfehlen kann, war zwar der Innensack dabei, wir haben den aber nie benutzt. Werden wir bei unserer 2.tochter auch nicht machen.

    Lg

Mein Sohn kam auch im Dezember. Er hat nie so einen doppelten getragen. Langarmbody, langer Schlafanzug und so einen dicken, gefütterten Schlafsack. Und natürlich hab ich drauf geachtet das es nicht zu kalt im Zimmer ist.

(11) 21.06.18 - 22:02

Ich habe einen Pucksack gehabt und werde jetzt wieder auch einen nehmen. Die gibt es auch dicker für den Winter.

Für mich ist pucken eine gute Möglichkeiten, dass ein Baby ruhig einschläft und länger schläft.
Man muss nur ein paar Sachen bedenken.

  • danke für deine antwort.
    habe auch schon über pucken nachgedacht aber was mich davon abhält bisher, ist der Gedanke dass das Baby keine Bewegungsfreiheit hat, Stelle mir das nicht so schön vor.
    vielleicht hast du ja noch ein paar Argumente für mich die dafür sprechen ? :)

    • (13) 21.06.18 - 22:25

      Also es ist wichtig, dass die Beine sich bewegen können, da es sonst zu Hüftfehlstellungen kommen kann.
      Deswegen nutze ich einen Sack, der unten eher wie ein Schlafsack ist und ab ab Bauchnabel aufwärts puckt.

      Mein erstes Kind hat sich mit ruckartigen Bewegungen oft selbst geweckt in der ersten Zeit, dies wird dadurch verhindert.
      Und dieses Engegefühl ist ja genau das, was sie im Mutterleib auch hatten.
      Er ist schneller eingeschlafen und hat länger am Stück geschlafen. Habs auch nur für nachts gehabt oder tagsüber, wenn er sich nicht beruhigt hat.

DANKE für deinen Beitrag!
Mein erstes Kind kommt auch im Dezember und über solche Sachen habe ich nicht mal ansatzweise nachgedacht!
Ein guter Denkanstoss für mich 😊

  • freut mich dass ich dir damit auch helfen kann :)

    es gibt sooo viele Dinge über die man sich Gedanken machen muss,da kann man nicht an alles denken. will gar nicht wissen worüber ich alles noch nicht nachgedacht habe :D

Top Diskussionen anzeigen