Immer wieder Blasenentzündung

    • (1) 22.06.18 - 09:12

      Hallo zusammen,

      ich bin aktuell in der 12. Woche und habe seit Beginn (auch vor der Zeugung) immer wieder Probleme mit Blasenentzündungen.
      Teilweise symptomfrei und zufällig entdeckt und teilweise mit den typischen Symptomen.
      Vor ca. 3 Wochen war die letzte, da musste ich Monuril nehmen und alles heilte schön aus. Nur dass ich danach einen Pilz bekam...naja...
      Ich habe keine Lust immer zum Arzt zu rennen und habe mir Combur Stix für daheim gekauft. Woran erkenne ich da die Anzeichen einer Blasenentzündung anhand der Verfärbungen?
      Was sind gute Mittel um eine sich anbahnende Blasenentzündung in Schach zu halten (Außer Cranberrysaft, den habe ich bereits)
      Ab wann MUSS man damit zum Arzt, auch wenn sich dabei der Verdacht nicht bestätigt?
      Manchmal sind Pilz ind BE leider auch ähnlich in den Symptomen...


      Danke und liebe Grüße

      • Moin!
        Also zu den Medis kann ich dir nichts sagen, aber bei mir war es in der ersten ss und auch davor ähnlich. Da hat mein FA mir den simplen Tip gegeben nach dem GV sofort Wasser lassen und dann spült man die Bakterien sofort aus und sie kommen gar nicht erst hoch in die Blase. Manchmal ist nämlich der Partner der Träger und gibt es immer wieder an dich weiter.
        Alles Gute!

        Hey, tut mir leid für dich. In meiner ersten Schwangerschaft hatte ich auch von Anfang an ständig Blasenentzündungen. Insgesamt musste ich etwa sechs mal Monoril einnehmen. Nun bin ich wieder schwanger und nehme Monose ein. Ich bin noch ganz am Anfang der Schwangerschaft und weiß noch nicht genau, was es bringt. Ich habe aber sehr viel positives darüber gehört, außerdem in der Schwangerschaft risikolos anwendbar.

        Wenn es so häufig ist, wirklich mal deinen Partner zum Arzt schicken und mal doof gefragt haben die Ärzte mal Langzeit Kultur angelegt? Um zu sehen was das eigentlich wächst, nicht das dein Körper schon resistent gegen soviel antibiose ist, und es eigentlich die Hauptursache gar nicht bekämpft,ich bin damals direkt beim Urologen gewesen und nicht ständig gewechselt,jeder Arzt fuscht da rum aber deine Ursache wird nicht gefunden, ich hab es damals wirklich 3-4 mal im monat gehabt inkl. nierenbecken entzündung,stand sogar kurz davor, zur dyalise zu müssen weil nie was gefunden wurde, erst beim Urologen der auch mit Katheter direkt Urin aus der Blase genommen hat hatte dann was gefunden. Seitdem habe ich höchstens 1 mal im Jahr leichte entzündung.
        lg Jungwolf morgen 38 ssw

      Ich trinke regelmäßig das Mineralwasser Staatlich Fachingen. Wenn ich erste Anzeichen einer BE bemerke, trinke ich mehrere Flaschen am Tag. Das hilft mir immer sehr gut.

Top Diskussionen anzeigen