Heute mal ein bisschen jammern auf hohem Niveau

    • (1) 01.07.18 - 17:34

      Also der Anfang meiner Schwangerschaft war schon recht durchwachsen 🧟‍♀️. Ich hab alles mit genommen was ging. Die ersten drei Monate waren echt die Hölle und hier blieb echt alles liegen. Ich habe nur gerade so das Nötigste gemacht in allem.


      Jetzt geht es mir endlich wieder gut aber jetzt muss ich alles aufholen was die letzten Wochen liegen geblieben ist. Es läuft wie im Schneckentempo und ich muss ständig Pausen machen.


      Es nervt mich sooo doll weil ich mich selbst einfach nicht mehr wohl fühle. Bitte nicht falsch verstehen, es ist nicht dreckig oder so, aber ich hatte kurz vor der Schwangerschaft angefangen mit entrümpeln und aussortieren und ich habe die ganze Wäsche aus den Schränken geholt zum Waschen usw.


      Hahaha alles ist liegen geblieben und nu hab ich den Salat. 🤦‍♀️

      • Kann mir vorstellen wie du dich fühlst.
        Bin damals in der 25 ssw umgezogen🤦🏻‍♀️
        Das war auch echt super anstrengend.
        Immer eine Std gearbeitet und gefühlt 8 jahre Pause benötigt 😂.
        Nimm dir aufjedenfall die Zeit für Pausen, egal wie lange du brauchst.
        Es ist wichtig dass du auf deinen Körper hörst und aufhörst sobald er dir das sagt ☺️.
        Man ist beim aussortieren ja auch immer super motiviert.. nicht.


        Ich wünsch euch alles gute und halte durch!
        Wenn alles gemacht ist fühlt man sich super zufrieden & hat nicht ständig im Hinterkopf was noch alles zu tun ist!

        Lg Teresa 37 ssw 💗

        Bei mir ist's umgekehrt. Die ersten Monate waren super! Keine Übelkeit oder sonst was. Aber so seit der 18ssw konnte ich dann immer mieser schlafen weil ich entweder pinkeln muss oder irgendwas weh tut. Mein Bauch ist mir so langsam aber sicher im weg. Ich bin schnell aus der puste, Ich verliere Milch, habe ständig wahnsinnigen durst usw.

        Und es wird ja nicht gerade besser 🤔😂

        LG clariis + babyboy 22ssw

Top Diskussionen anzeigen