Massive Schlafstörungen

    • (1) 04.07.18 - 08:07

      Hallo zusammen!
      Ich muss mich mal ausheulen.
      Ich bin in der 35 ssw und kann Nachts nicht schlafen bin gefühlt die ganze Nacht wach und weiß nicht was ich tun soll.
      Tagsüber oder morgens wenn die Große aus
      dem Haus ist könnte ich schlafen wie ein Stein allerdings auch nicht mehr wie 1-2 Stündchen am Stück.
      Ich muss dazu sagen ich war schon immer ein sehr schlechter Schläfer und hab bis letzte wo auch immer noch Nachts gearbeitet. Also durch die Arbeit nie einen festen Rhythmus gehabt .
      Sobald es ca 23 uhr wird werde ich unruhig und bekomm zappel Beine weil ich weiß was die Nacht mir bringt :(((
      Sorry musste mal raus geht es jemandem ähnlich?

      • ich habe bestimmt seit 6 wochen nicht mehr durchgeschlafen... Aber wenn ich SChlafstörungen hatte hat mir ne zeitlang geholfen mir selber einen Rythmus zu geben. DArunter fällt zum Beispiel ne Stunde vorm Schlafen gehen fernsehen aus. Duschen oder Baden gehen und vielleicht nocht einen Tee.

        Tagsüber mach ich es mittlerweile so. Ich tue 2 Stunden was sofern es denn noch geht. LEg mich dann etwas hin und mache dann wieder 2 Stunden weiter. Dadurch habe ich einen festen Ryhtmus entwickelt trotz Müdigkeit über den Tag und kann abends besser schlafen. Immer schön drauf achten das im SChlafzimmer gut gelüftet ist. Ich schlafe im Moment wieder mit 2 Fenster Sperrangelweit auf

        Bin in der 20.‘wocue und mir gehts genau so. Schlafe kaum in der nacht. Und tagsuber auch nicht weil ich angst hab, dass ich nachts dann nur sitze oder so... meine mama sagt immrr „ der körper wird auf die schlaflosen nächte vorbereitet „ 😂

        Darf ich fragen, wie alt du bist? Kämen evtl. die Wechseljahre in Frage?

        Ich litt auch mal eine Zeitlang massiv unter Ein- und Durchschlafstörungen, es wurde besser, als ich mich nicht mehr so darauf versteift habe, doch schlafen zu MÜSSEN. Als ich dann damit konfrontiert wurde, dass ich schon in der Menopause bin (hab ich durch die Hormonspirale nicht gemerkt), kam ich auf die Idee, dass das der Grund für meine Schlafprobleme sein könnte. Ich habe dann Cimicifuga probiert und damit die Probleme in den Griff bekommen. Ich schlafe wieder gut ein, und wenn ich in der Nacht mal hoch muss (z.B. auf die Toilette), schlafe ich meist sofort wieder ein.

        Wichtig ist vor allen Dingen, nicht in Panik zu verfallen und schon vor dem zu Bett gehen Angst zu haben, ob man wieder nicht einschlafen kann.

Top Diskussionen anzeigen