2. Ss Rhesus Factor

Hallo ihr Lieben Kugeln,

Ich husche mal schnell rüber aus dem KiWu-Forum und stell nur schnell eine Frage :)

Wie verhält sich das mit den Rhesus Factor? Mein Sohn ist positiv, ich negativ. Ich hatte damals nach der Entbindung eine Spritze deswegen bekommen.

Jetzt basteln wir derzeit am 2.
Muss ich nach positivem Test sofort zum FA mir noch eine Spritze abholen?

Vielen Dank und noch eine schöne Rest SS.

Eulenkind

1

Meine Ärztin meinte zu mir das man beim zweiten Kind ab Anfang der ss behandelt werden muss. Weil der Körper sonst zu viele Antikörper produziert.

3

Na klasse 😐meine hat dazu gar nichts gesagt...ich hoffe mein Zyklus verschiebt such wie jeden Monat..sonst fällt der NMT auf unseren Urlaub...

Danke für deine Antwort ⚘

4

Das stimmt so nicht.

Da hast du bestimmt was verwechselt.

Antikörper entstehen nur dann, wenn die Mutter rh negativ ist, das Kind positiv und kindliches Blut in den mütterlichen Blutkreislauf kommt. Was Dank plazentaschranke praktisch ausgeschlossen ist.

Deshalb bekommt man als rh negative Frau in jeder Schwangerschaft egal ob erste oder fünfte, sofern diese komplkationslos verläuft, um die 30. Ssw die erste dosis anti d Prophylaxe und nach der Geburt, wenn das Kind rh positiv ist und nur dann, die zweite dosis.
Und natürlich immer dann, wenn in der Schwangerschaft Blutungen auftreten.

Lg waldfee

weitere Kommentare laden
2

Nein brauchst du nicht. Mit dem ersten regulären Besuch gibt es den Antikörper Suchtest und um die 30. Woche die Prophylaxe. Bei mir ist übrigens mein erstes Kind positiv und mein zweites negativ.

5

Hallo du.

Nein musst du nicht.

So lange die Schwangerschaft komplkationslos verläuft und keine Blutungen auftreten bekommst du die Prophylaxe genau wie in der ersten Schwangerschaft einmal einige Wochen vor der Geburt, meistens so um die 30. Ssw und einmal nach der Geburt, wenn dein Kind rh positiv ist.

Ich bin auch rh negativ, mein Mann reinerbig positiv und unsere Kinder somit auch positiv.

Ich habe in den Schwangerschaften und nach den 2 Geburten und auch bei meinen 2 fg immer die Prophylaxe bekommen und alles gut ak suchtest immer negativ.

Lg waldfee

9

Ok, vielen Dank für deine Antwort:)

6

Hallo,
keine Sorge... wie die anderen schon geschrieben haben, musst du die erste Spritze erst viel später in der Schwangerschaft bekommen. Ich bin auch Rh-negativ und habe bisher 3 Rh-positive Kinder bekommen, und nur in einer Schwangerschaft habe ich im ersten Trimenon eine außerplanmäßige Spritze bekommen (wegen Blutungen, zur Sicherheit).
LG

8

Ok vielen Dank für deine Antwort.

Mein NMT würde auf unsere Schiffreise fallen, aber da könnte notfalls bei Blutungen eh nicht so viel gemacht werden.

Danke dir:)

17

Also, ich bekomme unser 4. Kind und bin rhesusfaktor negativ, mein Mann positiv.
Die Anti-D-Prophylaxe bekommt man normalerweise so zwischen der 28.-30. SSW und ggf nach der Geburt, wenn das Baby positiv ist.
Hat man zwischendurch mal eine Blutung, so gibt es dann Rophylac auch zwischendurch (war bei mir in der 1. SS und in der 2. SS der Fall).
Nach dem positiven SS-Test und beim 1. FA-Besuch wird bei einer negativen Frau die Antikörper bestimmt, aber nicht Rophylac gegeben. Warum auch?

18

Ich bin jetzt in meiner 6. Schwangerschaft. Habe bisher 2 kinder entbunden und die anderen 3 verloren. Gespritzt wurde ich jedesmal wenn ich geblutet habe um zu verhindern dass sich beim Kontakt meines Blutes mit dem des Babys Antikörper bilden. Zu Beginn der Schwangerschaften wurde das nicht genacht. Nur halt bei ausblutebden Hämatomen, anderen Komplikationen, der fehlgeburten und nach den entbindungen. Vorgesehen ist laut mutterPass die erste spritze in der 28. Ssw. Dann erst nach der geburt. Die spritze soll ca. Für 6 wochen due antikörperbildung verhindern. Zwischendurch wird immer wieder kontrolliert ob bereits Antikörper da sind. Das wäre nicht so gut - aber auch noch nicht das ende.