Möchte eure Meinung!!! Plazentaentnahme SSW 12

Hallo zusammen,

mein Verlobter und ich haben eine harte und nervenaufreibende Tage hinter uns. Am 29.06.2018 (SSW12) war ich zur NT-Messung bei der Ärztin. Schon während dem Ultraschall ist mir selbt aufgefallen, dass die Nackenfalte unüblich groß ist. Die Ärztin war ruhig, untersuchte weiter und meinte am Ende der Untersuchung, dass mit unserem Baby wohl einiges nicht stimmen würde. Sie sagte, dass es sehr schlecht um das Baby steht, es hätte keine Finger, der Darm ist nicht im Körper sondern ausserhalb usw. Sie hat mir durch die Blume schon vermittelt, dass ich mir Gedanken um einen Schwangerschaftsabbruch machen soll, da das Kind so wohl keine Überlebenschance hätte. Zunächst soll ich aber am Montag darauf zu ihr ins Krankenhaus kommen (sie ist dort neben der eigenen Praxis auch noch Oberärztin im Krankenhaus) und sie würde mir dort Plazenta entnehmen. Ich war natürlich fix und fertig und hab schon abgeschlossen, bzw. hab mich schon auf den Schwangerschaftsabbruch eingestellt.


Am 02.07.18 pünktlich um 8 Uhr stand ich mit meinem Verlobten dann im KH. Nach einem erneuten Ultraschall meine sie: vielleicht ist es ja doch nicht so schlimm.... Das war der erste Moment wo ich schlucken musste und mir dachte: Was den nun??

Nach der Plazentaentnahme durfte ich direkt wieder nach Hause und die Ärztin versprach am Donnerstag bei mir anzurufen. Mein Verlobter blieb die ganze Woche bei mir zu Hause. Natürlich waren wir beide mit den Nerven am Ende. Zuerst sagt die Ärztin es würde sooo schlecht um unser Baby stehen un danach meinte sie: vielleicht ist es ja doch nicht so schlimm.... Am Donnerstag saßen wir beide auf Nadel. Anruf kam keiner.

Freitag Vormittag um 10 Uhr hab ich selbst im KH angerufen weil ich es nicht mehr aushielt. Die Arzthelferin meinte, die Ärztin würde zurückrufen. Um 14:30 haben wir immer noch keinen Anruf erhalten, weshalb ich nochmals im KH angerufen habe. Diesesmal sagte man mir, die Ärztin würde heute gar nicht arbeiten und ruft mich deshalb von ihrer privaten Nummer an. Ich könne somit nur hoffen, dass sie es nicht vergessen hat... toll....

Um 16:30 rief sie dann endlich an und meinte der erste (kleine) Test sei unauffällig, somit liegt keine Chromosomenstörung wie Trisomie usw. vor. Sie würde nun gerne den großen Test veranlassen wo dann nähreres gepfrüft wird. Dieser dauert alledings 2-2,5 Wochen. Ihre Aussage war auch: 20% aller Babys mit einer vergrößerten Nackenfalte kämen trotz alle gesund auf die Welt und vlt würde die Flüssigkeit im Nacken selbst noch weniger werden.

Abgesehen davon, dass die Warterei einfach nur Sch*** ist und wir nun nicht wissen, was wir überhaupt denken sollen, heiraten wir in 3,5 Wochen. Ich muss für die Anprobe wissen, heirate ich mit Bauch (Baby gesund) oder ohne Bauch (Baby nicht gesund). Leider geht sich dass alles zeitlich mit dem Anpassen des Kleides (1 Woche) nicht aus... Klar ist dass jetzt eher nebensächlich, aber ich möchte nicht schwanger heiraten, schwanger mit Bauch in der 17SSW vor meine Familie treten (bisher wissen es nur unsere Eltern), allen erklären müssen dass ich schwanger bin, das Baby aber weg kommt und vorallem möchte ich schon gar keine Hochzeitsfotos auf denen ich schwanger bin, wenn das Baby dann eh weg muss :((

Am liebsten wär mir, das Baby ist gesund!!!!! Ich trau mich aber irgendwie nicht zu hoffen, weil es mir sonst wieder den Boden unter den Füßen wegzieht. :-(

Was meint ihr zu dem Ganzen?
Habt ihr nähere Infos für mich über den großen Test bei der Plazentaentnahme?
Was wird da genau noch geprüft?

DANKE dass ich mich euch mitteilen darf!

lg Nicole1701

1

Hallo liebe Nicole. Ich kenne mich damit nicht aus, möchte dir/euch trotzdem alles Liebe und eurem Baby ganz ganz viel Gesundheit wünschen 🍀🍀🍀🍀🍀❤️❤️❤️❤️❤️

2

https://www.praenatalmed.de/unsere-leistungen/
Hier ist eine Übersicht über die möglichen diagnostischen Verfahren.

Wir wollen keine ne Dramen deshalb lassen wir direkt den Harmony Test machen lassen.

Ich würde mir auch eine 2. Us Meinung holen. Selbst wenn keine trisomie vorliegt dann sind die genannten fehlbildungen ja nicht überheblich.

Es tut mir furchtbar leid, dass kurz vor eurer Hochzeit so eine Nachricht kam :-(

3

Da musst du gerade wirklich schweres durchmachen.

Leider wirst du wenig außer warten tun können, das kann ich dir nachfühlen, da wir auch zwei Wochen auf das Ergebnis der Langzeitkulturen warten mussten. Da das Labor wusste, dass unsere Entscheidung davon abhängt, wurde es dringlich bearbeitet.

Die Langzeitkultur hieß in unserem Fall keine neuen Tests, sondern die Kurzzeitkultur sollte sozusagen von allen Zweifeln ausgeschlossen werden.

Chromosomenstörungen wurden also erst mal ausgeschlossen? Das heißt, euer Ergebnis hängt nicht nur davon ab, sondern auch von einem weiteren US / Feindiagnostik? Die Plazentaentnahme (also die Chorionzottenbiopsie?) zeigt ja nicht organische Störungen. Zumindest habe ich das gedacht.

Ich würde dringend um einen weiteren diagnostischen US bitten, du solltest dann 13./14. Woche sein? Zu dem Zeitpunkt kann man schon viel mehr erkennen.
Vor allem aber wird das Hochzeitskleid einen kürzeren Anpassungsrahmen benötigen, notfalls dort die Situation erklären.

LG und alles Gute für Dich.
Ana

4

umbedingt ne 2 te meinung holen und bezüglich des hochzeitskleids, falls es deine erste ss ist, muss man den bauch noch gar nicht sehen in dieser frühen woche! vorallem ist es auch ne erinnerung an deinen krümmel auch wenn dieser wohl nicht lebensfähig sein würde (hochzeitsfotos) ist ja trotzdem dein kind ...
ich weiß nicht ich gkaube das frauenärzte oft übertreiben auch.. deswegen hol dir mehrere meinungen lasse untersuchungen durchführen und dan entscheide ob du es austrägst oder nicht. Eventuell schenkst du deinem krümel noch die zeit in mamas bauch und wenn er da ist ist alles vl sogar ganz anders und er ist gesund? und wenn nicht dann wird er in euren armen einschlafen. das sind nur ein paar überlegungen von mir, falls ihr euch für einen abbruch entscheidet ist das vollkommen ok! Jeder hat seine eigene vorstellung das ist auch gutvso! alles liebe

5

Erstmal hast du mein Mitleid für den Horror den du grade durchmachst.

Wenn das lange warten aufs Ergebnis nur weitere Chromosomenschaden Ausweisen soll, mach vllt den harmony Test. Bei uns waren die Ergebnisse nach 3 Tagen da.

Zudem würde ich mich an einen Spezialisten wenden der eine feindiagnostik durchführen kann. Wir waren dazu im perinatalzentrum der Klinik wo wir auch Entbinden wollen.

Was das Kleid angeht, kannst du dir vllt eine Variable verschlussmöglichkeit einarbeiten lassen wie eine schnürung oder eine zweite Reihe Knöpfe, oder so Haken leisten wie beim BH? Dann kannst du es am Tag der Hochzeit einfacher an deinen Körper anschmiegen.

Ich drücke dir/euch und dem krümelchen die Daumen!

6

Tut mir leid was ihr da gerade durch machen müsst. Und dann auch noch so knapp vor der Hochzeit.. Ich würde auch zum Harmony Test raten. Da hast du das Ergebnis innerhalb weniger Tage. Und unbedingt eine zweite Meinung holen. Im Idealfall vom Feindiagnostiker. Denn eine Chromosomenstörung ist ja nur die eine Sache. Ein anderes Thema sind evtl Organschäden, der außenliegende Darm und fehlende Finger. Das sollte dringend abgeklärt werden. Es ist ja auch die Frage ob das Baby so lebensfähig ist und das durch eine OP (Darm) wieder korrigiert werden kann oder eben nicht. Ich wünsche dir von Herzen das alles gut geht und würde mich freuen wieder von dir zu hören!

7

Hallo, also erstmal wir haben fast das selbe die letzten Wochen durchgemacht. Bin heute 12+5 und bei 11+1 wurde eine Omphalozele bei unseren Krümel festgestellt. Daraufhin wurde eine frühe feindiagnostik gemacht und auch eine plazentabiopsie.
Die Ergebnisse der Biopsie kommen einmal nach etwa einer Woche nach einem Schnelltest wo die trisomien 13, 18 und 21 getestet werden. Dann werden davon noch langzeitkulturen gebildet, dessen Ergebnisse etwa 2-3 Wochen dauern. Dort werden dann alle möglichen gendefekte geprüft. Also weiß man am Ende nicht nur ob das Kind ein gendefekt hat (wie beim harmonytest), sondern auch genau welchen.
Wir sind auch gerade noch in der Phase des Wartens auf die Ergebnisse und man hofft einfach nur das soweit alles gut ausgeht.
Also verstehe ich dich ganz gut. Ich denke einfach das deine Ärztin meinte das sie noch die langzeitkultur veranlassen möchte, was einfach eine 100%ige Sicherheit gibt.
Bei den bluttests weißt du nie was zu 100%. Da wird nur eine Wahrscheinlichkeit angegeben und nie gesagt was es genau ist. Also bist du schon auf der sicheren Seite mit der plazentabiopsie.

Ich wünsche euch ganz viel Glück das wirklich alles gut ausgeht und euer kleines gesund ist.
Lg MeinKiwu

8

Hallo,

es tut mir sehr leid, was du gerade durchmachen musst...kann mir gar nicht vorstellen wie schwer das alles für euch ist.
Wie einige schon geschrieben haben, würde ich mir auch eine zweite Meinung holen.
Zum Thema Hochzeit, diese würde ich wohl absagen (wenn irgendwie noch möglich) und bis auf weiteres verschieben. Eine Hochzeit soll der schönste Tag im Leben oder zumindest einer der schönsten werden aber mit dieser Angst im Hinterkopf kann das nix werden.

Alles Liebe #klee

lg
songirl