Frustration pur. Vorsicht Jammerpost!

    • (1) 09.07.18 - 13:28

      Hallo,

      so, wie einige mitgekriegt haben, liege ich nun morgen zwei Wochen im Krankenhaus, weil ich vor zwei Wochen Dienstag Abend Blutungen hatte.

      Nachdem mir den Donnerstag danach gesagt wurde, dass eine Sectio in der 36. oder 37. SSW erfolgt, hieß es einen Tag später bei 37+0.

      37+0 ist nächsten Samstag... Seit einer Woche versuche ich nun herauszufinden, wann die denn nun die geplante Sectio machen.

      Kann mir keiner beantworten. Stattdessen wird mir seit letzten Donnerstag immer gesagt, wenn ich frische Blutungen habe oder es mir schlechter geht, sofortiger KS.

      Mittlerweile glaube ich, die legen es darauf an, einen Not-KS zu machen.

      Der beste Kommentar war "ja, wir müssen auf den OP-Plan gucken und wie die Kinderärzte notfalls Betten für ihr Kind frei haben"

      Ernsthaft? Es kommen doch fast täglich neue Geburten usw. rein. Wie wollen die dann bitte die Kapazität der Betten planen?

      Ich bin gerade einfach nur extrem angenervt. Für einmal in der Woche CTG muss ich echt nicht im Krankenhaus bleiben... Sicher, ich habe ab und zu braune Schmierblutung und meine Kontraktionen werden mehr und schmerzhafter, aber das interessiert anscheinend gar nicht.

      Stattdessen soll mir heute ein Zugang für den Fall der Fälle gelegt werden, wo sie mir nicht sagen, was dann als tatsächliches Datum steht.

      Ich weiß, ich jammere im Gegensatz zu anderen auf sehr hohem Niveau, aber ich fühle mich nur verunsichert und von der Klinik im Stich gelassen.

      LG
      Lenneth + Julius inside (36+2)

      • Hi,
        Ganz einfach mal auf den Putz hauen und den Arzt verlangen und ihm sagen, dass du eine genaue Aussage willst oder sonst nach Hause gehst.
        Meist geht es dann. Geld gibts nämlich nur wenn du im KH bist.

        Da bleibt einem beim lesen aber alles im Hals stecken. Was ist das denn für ein KH? Da kommt wirklich der Verdacht auf, dass sie mit dur ihre Bettenauslastung verbessern wollen. Das darf dich nicht wahr sein. Ich würde mich eventuell selber entlassen, wenn es keine konkrete Aussage gibt. Ist es das einzige KH in erreichbarer Nähe? Oder hättest du auch eins zur Alternative?
        Lass dich nicht für dumm verkaufen.
        Alles Gute dir.

        • Na ja, ich habe eine Placenta praevia. Deswegen wollten die mich hier behalten, für den Fall, dass ich blute.

          Eben war die Ärztin da, um mir einen Zugang zu legen, für den Fall, dass ich früher entbinden muss und sagte dann, dass man auch bei 36+6 dann entbinden könnte.

          Ich nur: "also diesen Freitag". Nee, da müsse man noch nach den Kapazitäten schauen.

          Ich könnte nur noch heulen... Leider ist es das einzige Krankenhaus mit Gynäkologie, Neurologie (bin Epileptikerin) und Kinderstation...

      (5) 09.07.18 - 14:45

      Dein Post liest sich bereits frustig :-(
      Ich glaub niemand hat Bock so lange im Krankenhaus rumzulungern, sich dort nicht wohl/daheim zu fühlen, nicht richtig schlafen zu können, sich zu langweilen, sich nicht richtig erholen zu können, das Zimmer teilen zu müssen - und dann kommt auch nix richtig dabei rum.
      Kannst du nicht auch zu Hause auf den Kaiserschnitt warten und dich viel konfortabler ausruhen? Du bist doch jetzt an einem Punkt deiner Schwangerschaft, an dem dein Julius auch kommen darf - wenn du arge Blutungen hast, kannst du dir einen Rettungswagen rufen (lassen). Für die Klinik ist es natürlich rentabler dich dort liegen zu lassen.

      Es ist durchaus legitim deinen Ärger und deinen Frust dort zu lassen wo er hingehört - so lange du bei der Sache bleibst und dabei wie du dich fühlst ("verarscht", "im Stich gelassen") und es ist nicht zu viel verlangt eine konkrete Aussage zu bekommen, wenn es um einen OP-Termin geht.

      Fühl dich herzlich umarmt!

      Iserie mit Rumble im Bauch (30+2 ) und dem kranken Bumblebee auf der Couch

      • Danke schön für deine Antwort.

        Seit einer Woche laufe ich dieser Frage hinterher.

        Das blöde ist zusätzlich, dass auf meiner Station mindestens schon drei Leute einen KS-Termin für nächste Woche haben...

        Und ich bekomme nichts gesagt.

    Und als besonders etwas hat sich mein Mann heute noch die Hand gebrochen, als er zu mir ins Krankenhaus gefahren ist...

    Heute ist nicht unser Tag.

Top Diskussionen anzeigen