Muttermund tief?

    • (1) 09.07.18 - 15:15

      Hey schon wieder ich:)

      Hab heute morgen paar Beiträge über den muttermund gelesen und paar haben gesagt dass sie ihn selber ertasten können.
      Also bei meiner letzten Schwangerschaft habe ich ihn nicht fühlen können und jetzz war ich gerade duschen und habe mal gefühlt und bin total erschrocken 😳
      Mein muttermund ist einfach direkt also ca einen cm weit nur hinter meinem eingang😳 ist das normal? Oder sollte ich das mal vom Frauenarzt abklären lassen?
      Bin grad echt geschockt weil ich das eben nicht so kenne 😳
      Würde mich über paar Antworten freuen 🙂

      (5) 09.07.18 - 16:19

      Hallo,
      ich kann Dich vielleicht beruhigen: Ich bin mit dem 2. Kind in der 31. Woche und ich kenne das von dieser Schwangerschaft auch, inkl. des Schrecks, dem man da bekommt. Bei mir war es so, dass ich - ziemlich genau auch um die 10. Woche herum - sehr unangenehmen Druck nach unten verspürt habe, und dann beim Tasten das gleiche Ergebnis wie Du hatte. Ich würde das mal bei Hebamme und/oder FA ansprechen, kann aber sein, dass Du da keine ganz hilfreiche Antwort bekommst. Man findet auch nicht so viele Infos dazu.
      Aber: das wird sich wahrscheinlich im Verlauf der nächsten Wochen ändern. Ich habe eine Beckenbodensenkung aus der ersten Schwangerschaft, und einige Frauen mit so einem Befund spüren den Muttermund in der Frühschwangerschaft wohl tief unten. Wenn die Gebärmutter wächst, wandert sie höher und das zieht quasi auch den Muttermund mit hoch (sie wächst zwar eigentlich nur nach oben, aber das scheint trotzdem zu entlasten). Ich habe jetzt zum Ende natürlich mehr Druck nach unten, aber der Muttermund ist immernoch oben! Was ich empfehlen würde, sind tägliche Übungen für den Beckenboden (!!) und Entlastung durch nicht zu viel heben, beckenbodenentlastende Bewegungen beim Bücken, Heben etc. und öfter mal das Becken hochlagern.
      Das wird bestimmt wieder besser!
      Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen