1. Kind ist erst 9 Monate alt und ich bin in der 17SSW. Wem geht es ähnlich?

    • (1) 10.07.18 - 21:29

      Wer von Euch ist in einer ähnlichen Situation: mein kleiner Sohn ist erst neun Monate alt und ich bin im Moment in der 17. SSW. Das war auch so geplant und ich fühle mich an sich auch gut und fit, mache regelmäßig Sport und inzwischen gibt es auch immer öfter Nächte, in denen wir durchschlafen.
      Trotzdem bin ich oft sehr müde und erschöpft und das Tragen meines Kindes fällt mir jetzt schon enorm schwer. Ich merke einfach, wie mich alles mehr anstrengt.
      Zum Glück krabbelt mein kleiner inzwischen sehr flink und kann auch schon Treppen alleine hoch (man muss nur natürlich direkt dahinter laufen, falls er doch mal das Gleichgewicht verliert). Das erleichtert vieles, aber trotzdem mache ich mir langsam Sorgen, wie sich das die nächsten Monate noch entwickeln wird und ob ich meine Schwangerschaft gut „überstehen“ werde.
      Wer kann mir Mut machen und/oder Tipps geben?

      • (2) 10.07.18 - 21:46

        Hallo!
        Ich bin bei 34+0 heute, mein jüngster ist 11 Monate.

        War nicht so geplant und mich schlaucht das ganz schön (hab noch weitere 2 Kinder dazu).

        Ich gönn mir Pausen, wenn ich sie brauche. Also wenn der Zwerg schläft, lass ich den Haushalt weitestgehend liegen und schlaf oder döse auch.
        Das Tragen ist anstrengend, meiner wiegt 11kg. Aber inzwischen schaff ichs, ihn seitlich so hochzunehmen, dass er "über" dem Bauch sitzt. Ärgerlich sind nur seine Kletterversuche - der Bauch bietet ja ach so tollen Halt :D

        Ich plag mich aber schon seit Monaten nicht mehr mit Sorgen. Es ist halt wie es ist. Eins nach dem anderen und irgendwie wirds schon gut werden!
        In ein paar Jahren ist es leichter :D

        • (3) 10.07.18 - 21:52

          Ui, sogar noch zwei weitere Kinder. Respekt!

          „Sorgen“ ist vielleicht auch das falsche Wort. Ich bin ganz optimistisch, dass sich alles fügen wird und wir das ganz gut hinbekommen. Nur das körperliche halt... ich bin es wohl einfach nicht gewohnt, dass mein Körper mir so eindeutig seine Grenzen zeigt 😅
          Danke für Deine Antwort und alles Gute für Dich!

      Hallo,
      Ich bin in der 28. ssw und mein kleiner wird bald 11 Monate. Es ist schon körperlich anstrengend, aber ich hätte es mir schlimmer vorgestellt! Langsam bekomme ich leider immer öfters einen harten Bauch, aber das passiert eher bei Einkäufen oder Spaziergängen mit dem Hund. Ich mache mir viel mehr Gedanken um die Zukunft mit den zwei kleinen (Jungen). Mein kleiner ist seitdem er krabbeln kann zwar soooo viel genügsamer, aber der Schlaf ist leider gerade ziemlich schlecht. Er braucht noch ziemlich umfangreiche einschlafhilfe und wacht auch noch oft auf nachts, braucht noch 2 Flaschen usw. Meine Sorge ist, dass ich gar keinen Schlaf mehr bekommen werde und nur noch auf dem Zahnfleisch gehe :/ schön, dass es bei euch besser läuft! Klingt doch, als hättest du alles im Griff. Die ss überstehst du auch- das wird schon. ☺️liebe Grüße

      • Über den Schlaf mache ich mir auch sehr viele Gedanken 🙈 ja, jetzt läuft es gerade ganz gut, aber das kann sich ja auch schnell wieder ändern. Wir werden einfach das beste draus machen und irgendwie wird es schon gehen!
        Immerhin: wir haben ab Oktober einen Platz bei der Tagesmutter 🎉 dann kann ich die letzten Monate der Schwangerschaft noch etwas entspannen und wenn das Baby dann da ist, kann ich vielleicht vormittags auch nochmal schlafen, wenn es auch schläft.
        Ich jammere also auf hohem Niveau!

        Ich drücke Dir die Daumen, dass es bald besser klappt mit dem Schlafen. Bei uns kam das ganz von allein und ohne dass wir darauf Einfluss genommen haben. Bis vor einem Monat habe ich nachts auch noch zwei Flaschen gegeben. Jetzt ist es - wenn überhaupt - nur noch eine.
        Gib die Hoffnung nicht auf, es kann ganz plötzlich soweit sein ;-)

        • Wir bekommen übrigens wahrscheinlich auch wieder einen Jungen. Einerseits finde ich das toll, gerade weil die beiden einen so kurzen Abstand haben. Andererseits habe ich auch Angst vor zwei so Raufbolden 😅

    Huhu mir geht es fast genau so
    Meine kleine Tochter wird 17monate die große wird Ende okt 3

    Es war nicht geplant ein 3 Baby
    Ich hatte auch niemals dran geglaubt das ich schwanger bin
    Hab immer regelmäßig meine Pille genommen war auch nicht krank oder sowas!!
    Naja eines Tages bin ich nachts in die Klinik dachte ich hätte eine zyste oder so ich hätte wirklich heftige Schmerzen naja

    Mein fa war da
    Er hatte Dienst
    Und hat Ultraschall gemacht er so oh Glückwunsch sie du bist schwanger ich so ne du verarscht mich kann nicht sein hab immer regelmäßig meine Pille genommen
    Er meinte darauf das Herz schlägt schon fleißig ich bin in Tränen ausgebrochen für mich war es so ein Schock könnte es einfach nicht glauben da auch meine beiden Mädels so klein noch sind naja
    Es hat auch wirklich eine Zeit gedauert das ich damit klar komme das es jetzt wirklich so ist

    Mitterweile freuen wir uns schon sehr drauf und hoffen das es diesmal ein Junge wird nach 2 zicken 😂

    Naja man sagt ja Hauptsache gesund

    Wir sind jetzt auch in der 17 Woche wann ist den dein et lg

    • 24.12. 🙈🙈 wir wollten es eigentlich erst auf ET ab Januar anlegen, aber dann hielt sich der kleine Racker irgendwie sechs Tage nach dem GV bis zum ES (durch Ovu und Tempi ermittelt) und zack war‘s passiert.
      Also war es bei uns nur eine kleine Überraschung, ging halt einfach nur schneller als gedacht 🤷🏼‍♀️ Ich konnte mich am Anfang wegen des ETs nicht freuen... und hoffe nach wie vor, dass es nicht wirklich Weihnachten wird!
      Wann ist Dein ET?

      • Uii dann ist es ja bei uns fast gleich. Wir haben am 25.12 den Termin
        Möchtest du eine normale Geburt oder EIN ks
        .meine große war ein frühchen spontan 32+2ssw die kleine kam in der 37+0 SSW per not ks

        • Mein kleiner (und bald großer ;-) ) kam bei ET+13 „spontan“, wenn man das bei fünf Tagen Einleitung ohne Wehen so nennen kann. Abgesehen davon, dass ich fünf Tage im Krankenhaus Däumchen gedreht habe, war die Geburt unproblematisch. Ich würde es also wieder versuchen. Außerdem hoffe ich halt sehr auf eine Geburt nach Weihnachten und ein geplanter Kaiserschnitt wäre ja auf jeden Fall vorher.
          Aber ich bin nicht gegen einen Kaiserschnitt, sondern ich mache es einfach von der Situation abhängig. Eine Steißgeburt käme für mich zum Beispiel nicht in Frage.
          Nach einem NotKS wirst du ja vielleicht zum geplanten KS tendieren?
          Ich weiß ja nicht, ob es da wirklich einen Zusammenhang gibt, aber wenn beide Kinder bisher zu früh kamen, kommt das dritte dann wahrscheinlich auch früher, oder?

Hey,

ich komme morgen in die 14.Ssw und mein Kleiner wird Freitag 9 Monate alt. Ungeplant.
Im Gegensatz zu deinem krabbelt er noch nicht, rollt und zieht sich zwar durch die Gegend, aber möchte viel auf den Arm. Ich hab/hatte diesmal arg mit Übelkeit zutun, habe bisher zw. 5-6 Kg abgenommen (was mir aber definitiv nicht schadet) und bin auch sehr müde. Und das ist auch eigentlich das Schlimmste, diese unfassbar schreckliche Müdigkeit. Mein Kleiner schläft seit Monaten durch, das ändert aber trotzdem nichts an dem Zustand. Gut, wir haben gerade ein 1,5monatiges Renovierungs-&Umzugsmartyrium hinter uns, was es nicht besser gemacht hat, aber ich hoffe sehr, es wird bald etwas erträglicher. Ich bin diesmal auch viel schneller gereizt, was mich ebenfalls extrem nervt. Ab Montag bin ich mit den Kids wieder fast nur alleine, weil der Urlaub meines Mannes rum ist und ja, mir graut es auch schon. Natürlich werde ich das schaffen, das steht außer Frage, aber manchmal komme ich einfach an meine Grenzen.

Aber wir werden das schaffen. 1. sind wir Frauen, da fällt einiges leichter und 2. haben wir einfach keine andere Wahl. Deshalb müssen wir da durch und werden es gut machen. 💪🏻 Mach dir keine Gedanken oder Sorgen um Sachen die sich eh nicht ändern lassen. Ich weiß, leicht gesagt, aber das stresst nur zusätzlich.

Liebe Grüße und „Kopf hoch“.❤️

Hallo wir sind in der 23 ssw und ich habe en 10 Monate altes Baby. Was weder krabbelt noch läuft. Und einen großen mit 2,5 Jahren. 😊 Also bei uns geht die Post ab. Ich bin am Nachmittag wirklich arg erschöpft da es einfach definitiv anstrengend ist.

Überstehen tu. Wir sie alle egal wie und womit. 😊 Aber müder wird sie alle mal laufen. Oder wegen keine Luft etc.:) da hilft nur durchhalten.

Ich hab schon zu kleinen Oberkörper, was alles nochmal jetzt schon schwieriger macht. Kurzatmigkeit lässt grüßen.

Lg lalaarit mit 2 jungs an der Hand Un Mini boy inside 23 ssw :)

Top Diskussionen anzeigen