5+0 ssw nichts auf dem Ultraschall

    • (1) 12.07.18 - 16:42

      Hallo liebe leute ich hatte 2 Fehlgeburten hinter mir, in der 19 ssw und die im Januar in der 15 ssw. Habe ich einen Zyklus zwischen 29 und 30 Tagen. Ich bekam meine Periode am 07.06.18 und hätte die eigentlich am 07.07.18 bekommen sollen, nur hatte ich davor schon ss Anzeichen, wie Müdigkeit, Brüste spannen, schwindel, Gereiztheit, Heißhunger usw und habe dann letzte Woche am 05.07.18 2 frühtest von clear blue genommen und beide waren positiv, aber man musste genau hin sehen um die zweite linie zu erkennen. Ich musste auch am selben Tag zur FÄ mir wurde blut abgenommen und Ultraschall wurde gemacht. Da war nur ein richtig kleiner mini punkt zu sehen. Heute war ich wieder bei meiner FÄ, sie meinte mein hcg war 34 also sehr niedrig und dann machte sie einen Ultraschall und es war nichts zu sehen, nicht einmal eine fruchthöhle. Sie machte mir angst und meinte entweder habe ich eine FG gehabt oder es ist eine ESS oder es ist noch wirklich viel zu früh. Ich sagte ihr, das ich immer noch ziehen und pieksen in der Leistengegend habe und andere ss Anzeichen. Und das ich keine Blutung habe, sie meinte nur könnte sich auch ohne Blutung erledigt haben. Nun wurde mir wieder Blut abgenommen und ich soll gleich dort anrufen. Ich habe heute wieder einen ss test gekauft und der ist positiv und viel dunkler als letzte Woche. Trotzdem bin ich gerade gestresst und habe Angst wirklich eine FG zu haben oder gehabt zu haben. Wer hat Erfahrung mit so etwas und bei wem konnte man so früh auch nichts sehen?

      Hey, verstehe deine Sorge.
      Bei meiner 2.Fg war es leider auch so das man nichts gesehen hat. Habe dann recht schnell Blutungen bekommen. Mein hcg war auch nur bei 28.

      Diesmal bange ich auch wieder. Sitze gerade beim Arzt (5+1) und habe seit pos. Test bräunlichen ZS. :(

      Oh man... das zerrt ganz schön am den Nerven!
      Ich drücke dir die Daumen 🍀
      Lg Junisternchen ⭐️⭐️❤️

    Man kann erst etwas sehen bei einem HCG ab 1000. LG

Zur Info:
Am Ende der 4. Schwangerschaftswoche (SSW) beginnt das Herz des Embryos zu schlagen und in der 5. SSW sieht man im Ultraschall u.U. erstmalig einen kleinen schwarzen Fleck, die Fruchthöhle.

Der dazugehörige HCG-Wert (Humanes Choriongonadotropin – das wesentliche Schwangerschaftshormon) im Blut liegt etwa um 1500-2000 IU/l ( international units = internationale Einheiten pro Liter).

Erst in der 6. SSW (ca. 5+3) kann man erstmals embryonale Strukturen erkennen. Man sieht den Dottersack, der die Ernährung des Embryos sicherstellt, bevor die Plazenta (Mutterkuchen) diese Funktion wahrnimmt. Die Fruchthöhle misst ca. 1 cm Durchmesser, der HCG -Wert im Blut liegt zwischen 1000-20.000 IU/l. (Genau so, wie die Werte des Schwangerschaftshormons (HCG) schwanken, schwanken auch die Durchmesser der Fruchthöhle). Es ist also schwierig, in dieser Schwangerschaftswoche das Alter des Embryos zu bestimmen.

In der 7. SSW kann man erstmalig die Herzaktionen sehen, gegen Ende der 7.Woche (6+5 oder Eisprung (ES) + 42) misst der Embryo etwa 8 mm. Der HCG-Wert im Blut liegt zwischen 4000 und 100.000 IU/l.

Quelle: http://www.mothers-talk.de/de/mothers-talk/allgemein/Wann-kann-eine-Schwangerschaft-fruehestens-im-Ultraschall-erkannt-werden.htm?item=883

Top Diskussionen anzeigen