Ich erbreche alles!

    • (1) 23.07.18 - 09:24

      Bin gerade in der 8 Ssw und ich kann nichts zu mir nehmen. Wasser, Tee, jedes essen kommt raus.. ich habe nicht mal mehr Lust was zu essen weil ich weis das es mir danach schlecht geht und auch nur wenn ich daran denke wird mir schon schlecht. Bin grad im Ausland deshalb kann ich nicht zum Arzt gehen.. Habe schon 7 Kilo in einem Monat abgenommen. Was soll ich tun das geht schon so 5 Tage und ich komme erst nächste Woche aus dem Urlaub.

      • Habt ihr ne Art Auslandskrankenversicherung? (Empfehlenswert wenn man hin und wieder ins Ausland geht) Weil wenn ja könntet ihr dennoch zum Arzt gehen. Und wenns nur für ne Infussion ist. Denn je nachdem in welchen Ausland du bist, ist ne Dehydration entsprechend gefährlicher (gerade in warmen und tropischen Ländern). Wenn ihr ne Auslandskrankenversicherung habt und oder ne Reiserücktrittsversicherung, einfach mal dort anrufen und fragen was ihr machen könnt. Denn jenachdem wie viele körperliche Reserven du noch besitzt, ist die Frage ob du in ner Woche überhaupt transportfähig/Flugfähig bist - falls ihr fliegt. Falls ihr die Möglichkeit eines vorzeitigen Abbruchs habt, nutzt ihn oder geht vor Ort zu einem Arzt. Ich kenn Hyperemisis von meinem Sohn in der 1. SS. Da hab ich innerhalb eines Monats 5 kg abgenommen und in den Wochen zwischen der 8. und 19. SSW insgesamt 8 kg, ehe es langsam wieder nach oben ging.

        Habt ihr eine Reiseapotheke mitgenommen oder gibts Apotheken in der Nähe. Frag dort mal nach Elektrolytlösungen oder Vomex-A, Neusema oder auch Agyrax (das gibts zum Beispiel in Deutschland nicht).

        Das wie du es beschreibst ist Hyperemisis und das ist keine harmlose Schwangerschaftsbeschwerde sondern etwas ernstes. Zumindest für dich! Dein Kreislauf kann kolabieren wenn du nicht zeitnah gegensteuerst durch die Hilfe der Medizin.

        • Aufjedenfall ins KH auch im Ausland. Wenn du schon soviel abgenommen hast,kann ich mir nicht vorstellen das dein Baby ausreichend versorgt wirs. Du solltest es unbedingt abklären lassen und dir in der Apotheke Elektrolytengetränke besorgen uns trotzdem dich dazu zwingen es zu trinken.

          • Bin ja nicht ich diejenige.

            Aber ich kenn Hyyperemisis vom 1. Kind. Unterversorgung beim Embryo ist eher unwahrscheinlich. Wenn man vorher nicht gerade Magersüchtig oder Untergewichtig war, hat das Baby genug Reserven von denen es zehren kann. Selbst wenn die Mutter rapide abnimmt.

            Aber für die Schwangere kann es gefährlich werden. Denn bei Dehydration kann es zum Kreislaufversagen kommen, Organe können geschädigt werden etc. Nicht die vom Kind aber die von der Mutter. Das Kind ist solange ideal versorgt, wie die Mutter am Leben ist und atmen kann. Ne Unterversorgung ist eher zum Ende der SS zu befürchten, weniger zum Beginn. Wie sagt meine FA immer "gehts der Mutter beschissen, gehts dem Kind spitze". :-p

            Aber wenn sie selbst nicht zusammenbrechen will oder aufgrund von Dehydration von Nierenversagen bis keine Ahnung was alles befürchten will - sollte sie in dem Zustand schleunigst in ärztliche Behandlung gehen und wenns nur für Infussionen ist um zumindest der Dehydration gegenzusteuern. So ne normale Kochsalzinfussion kostet jetzt auch keine utopischen Beträge, selbst wenn man sie vorab privat auslegen muss.

      Habt ihr keine auslandskrankenversicherung? Auch wenn ihr es selbst zahlen müsst würde ich mir ne infusion geben lassen.
      Und dann Vomex Zäpfchen oder Agyrax probieren.

Top Diskussionen anzeigen