Meptid erfahrungen

    • (1) 26.07.18 - 04:58
      Inaktiv

      Hallo ihr lieben ich bin in der 29ssw und komme gerade vom khaus. Hatte heut nacht fast 2 stunden unterbrust schmerzen nun weis ich wieso der kleine hat purzelbäumchen gedreht meinte die ärztin. Ich dacht mir wen ich schon dirt bin frage ich nach alternativen für die Geburt nun meinte sie die haben Meptid aber kein lachgas zu Verfügung ich möchte in dem. Khaus entbinden und wollte sie nicht aufhalten weil ein notfall rein kam. So hat jemand von euch achon erfahrungen mit meptid was ist eure meinung dazu pda möchte ich nicht unbedingt. Liebe grüße jasmin

      • Guten Morgen,
        Ich bin Hebamme und benutze sehr oft und gerne Meptid.
        Es macht etwas "duselig" im Kopf und lässt einen schön entspannen, oftmals öffnet sich der Muttermund dadurch wunderbar.
        Jedoch würde ich nicht direkt mit Meptid als erstes Schmerzmittel einsteigen, sondern es erstmal mit Novalgin oder anderweitigen Schmerzmitteln probieren.
        Ein nicht so schöner Nebeneffekt kann Übelkeit sein, dafür wird aber Vomex mit in die Infusion gemischt.

        Ich hab während 5 Tagen Einleitung Meptid mit Vomex über Tropf bekommen und habe noch nie so wunderbar schmerzlos geschlafen 😂 ich habe seit Jahren Hüftschmerzen, in der Schwangerschaft noch schlimmer, und das wsren die einzigen Nächte ohne Hüftschmerz 😍

        Ich habe unter der Geburt auch Meptid bekommen und es hat ein bisschen duselig gemacht und die ‚Schmerzspitze‘ der Wehen etwas abgeflacht. Könnte ein bisschen dösen aber hatte im Nachhinein den Eindruck, dass mir das Öffnen der Fruchtblase in dem Moment besser geholfen hätte und auch schneller zum Ziel geführt hätte. Im großen und ganzen war die Wirkung aber angenehm und ich hatte keine Nebenwirkungen.
        Liebe Grüße!

Top Diskussionen anzeigen