Mit den nerven so langsahm am ende,muss das mal los werden.

    • (1) 30.07.18 - 10:25

      Hallo ihr lieben,
      Heute habe ich meinen tiefpunkt erreicht,ich bin jetz in der 37 ssw und vor 3 wochen bestand bei mir der verdacht auf ss diabetes. 2 wochen musste ich mir irgendwie alles selber aneignen bis ich zur diabetologin konnte,ich muss jetz 6x im tag messen.😕 gestern spielten meine werte verrückt,so das ich mich fast den ganzen tag gewigert habe etwas zu essen,am abend waren dadurch die werte wieder sehr gut.👍 heute neuer tag neues glück,nüchternwert top,fast nichts gegessen und der wert war wieder viel zu hoch.😡 ich hab keine lust mehr,bin nur noch am rumheulen und möchte das alles vorbei ist.😭

      • Hallo,

        Ohje, das hört sich ja blöd an. 😐 das kann man ja auf die letzten Wochen auch nicht brauchen.

        Ich kenn mich ja nicht wirklich aus, aber 'nix essen' ist doch sicher auch nicht die Lösung, oder? Hat Dir der Diabetologe nichts erklärt?

        Liebe Grüße und alles Gute!
        Ella

        • Du sagst es,das müsste nicht noch sein...die ganze schwangerschaft war bis dahin soooo super schön.😍
          Laut der diabetologin ernähre ich mich schon fast so wie ich sollte,musste nur die kolenhydrate noch etwas mehr reduzieren.aber so langsahm vergeht mir der appetit auf alles,zwinge mich schon zu essen aber die portionen werden immer wie kleiner.😕

      Kannst du nicht noch zu einem anderen Diabetologen?
      Ich hatte in meiner letzten SS auch Gestationsdiabetes und muss aber sagen, man ist nicht wirklich eingeschränkt.
      Man darf zwar nicht alles essen und die Messerei nervt ab und zu, aber wirklich "schlimm" ist das nun nicht.

      Was isst du denn so am Tag?

      Ich würde notfalls nochmal zu einem anderen gehen, denn glaube mir: gut beraten und eingestellt merkt man davon genau nichts.

      Liebe Grüße Christina

      • Die messerei nervt,aber damit kann ich mich abfinden.mein essen besteht im moment aus vollkornbrot,hüttenkäse,viel gemüse und salat etwas fleisch.das sei laut der meinung meiner diabetologin sehr gut und soll ich so weiter machen und zwischen den 3 hauptmalzeiten darf ich nichts essen,früchte sind ein totales tabu.das ist das schlimmste für mich,ich liebe früchte.😍
        Habe mir jetz morgen ein termin geben lassen um zu besprechen wiso das die werte immer so hin und her springen,trotz der „mageren“ ernährung.da bin ich ja mal gespannt.....🤔🤔

        • Es könnte auch das Vollkornbrot sein, was dir nicht bekommt.

          Bei mir war es so, dass ich eine Woche mit meinem Arzt getestet habe, was ich vertrage und was nicht.

          Getreide jeglicher Art hat meine Werte sofort nach oben getrieben. Ich bin auf Eiweißbrot umgeswitcht. Außerdem gingen Milchprodukte wie Joghurt oder Quark oder pure Milch nur in sehr geringen Mengen.
          Früchte allerdings habe ich super vertragen und auch eine handvoll Kartoffeln konnte ich ohne Bedenken essen.

          Ich habe morgens entweder belegtes Eiweißbrot oder ungesüßten Soja Joghurt gegessen mit Sojaflocken, Nüssen und Früchten (ich hab sie gut vertragen bis auf Banane und Trauben).
          Mittags meist Gemüse mit Dip (Guacamole oder andere), Salat oder nochmal Brot.
          Abends dann gekocht mit viel Gemüse, Fleisch.
          Liebe Grüße Christina

Top Diskussionen anzeigen