ET+4 und immer noch warten

    • (1) 30.07.18 - 11:58

      Hallo liebe Mitschwangere #winke, (Vorsicht, etwas lang)

      ich dachte bei der ganzen Warterei, schreibe ich einmal meine "Sorgen" nieder.
      Am 26.7. war der Geburtstermin, also bin ich heute den 4 Tag drüber..das ich keine Lust mehr habe brauch ich euch glaube nicht erzählen (vor allem denen die ebenfalls kurz vor der Geburt stehen).
      Das Wetter diesen Sommer ist unerträglich, raus gehen kann man glatt vergessen, wir schwitzen ja eh schon alle wie die Viecher. #schwitz Also bummel ich Tag für Tag auf dem Sofa rum, mache den Haushalt sofern es alles möglich ist und warte und warte.
      Der Mann ist nun auch wieder bis Mittwoch auf Montage (selbst schon nervös - ich solle doch endlich einleiten lassen, er komme heim direkt).

      Ich wehe seit guten 2 Wochen täglich vor mir hin, allerdings nur leichte, mal regelmäßiger - mal nicht so regelmäßig. Diese leichten Wehen sind seit letztem Dienstag auch gut auf dem CTG zu erkennen, Freitag zuletzt und heute 14 Uhr habe ich wieder Termin bei meiner Ärztin. Leider zu "leicht", zwar deutlich spürbar aber nicht schmerzhaft, sodass sie unwirksam sind.
      Mittlerweile ist die kleine auch recht tief im Becken angekommen, watscheln ist angesagt. Jedes Aufstehen und Wenden eine Qual.
      Sie hat gute 3,5kg und ist etwa 51-52cm groß, Befund ist geburtsreif..allmählich kommt mir immer mehr die Sorge, dass sie nicht durchs Becken passt und es am Ende vllt doch ein KS wird vor dem ich riesige Angst hab. Ich bin sehr zierlich gebaut (wobei es ja nix zu sagen hat) #zitter aber noch hab ich Hoffnung auf spontan bzw wenigstens Natürlich.
      Ansonsten ist beim Baby alles okay, lediglich die Plazenta fängt nun an zu verkalken..ist bei Woche 41 aber ja normal.

      Wie geht es euch denn aktuell? Gibt es andere die nun über ET sind und sich mit der Warterei quälen? Und wie macht ihr euch die Zeit erträglicher?

      Ich würde so gerne einleiten lassen, aber das ist denke auch nicht der richtige Weg.

      Liebe Grüße
      Michelle und die kleine Bummelliese (40+4) #klee

      • Huhu
        Ich auch 40+4 heute aber keine wehe und unreifer Befund
        Ist mein 3. Kind
        Kind 1 kam auch 4 Tage später und Kind 2 sogar 6
        Die kommen schon noch die müssen nicht am Stichtag draußen sein :-) und einleiten kann echt Stress sein fürs Baby lass ihr die Zeit noch und warte nicht so :-) ich genieße die Tage noch obwohl ich auch lieber kuscheln will :-)

        Meine Tochter kam damals an einem heißen Sommertag 11 Tage nach ET. Ich würde nie wieder einleiten lassen, sofern es dafür keine medizinischen Gründe gibt. Man sagt ja bis zu 14 Tage über ET ist noch alles im Rahmen.
        Aber bei der Hitze ist die Warterei natürlich kein Zuckerschlecken...
        Ich habe mir damals die Zeit mit Spaziergängen am frühen Morgen, vielen kühlen Duschen und Eis essen vertrieben. ;-)

        Huhu.
        Ich bin heute 7 Tage über ET und hänge nun am CTG. Hab die erste " Geleinlage" erhalten. Ich habe mich entschieden die Geburt einzuleiten.

        LG

      • Huhu!
        Wir hatten gestern Termin und waren auch im Kreißsaal zur Kontrolle. Beim würmchen ist alles super. Allerdings ist der Muttermund noch geschlossen und das ctg zeigte ganze 2 wehen von denen ich nicht das geringste gespürt habe. Ich Lümmel auch nur den ganzen Tag auf der Couch rum weil ich echt unendlich müde bin.
        Naja allzu lange kann es ja jetzt nicht mehr dauern!
        Alles Gute für euch alle 😊

        Hey.
        Bin heute ET-1. Und ja,diese Hitze ist einfach Gift für jede Schwangere. Da Stimme ich voll und ganz zu. Wir haben ne Dachwohnung in Stuttgart,schlecht isoliert. Ab 11 Uhr sollte man nicht mehr raus gehen. Da stirbt man. :-( aber heute musste ich wegen dem Frauenarzttermin. Ctg ohne wehe, Muttermund und Becken sehr weich. Es könnte laut Arzt heute losgehen oder in wenigen Tagen. Toll immer diese Aussagen. :-) Naja.... meine kleine sitzt auch relativ fest im Becken,so dass ich bei Blasensprung keine Sorge haben müsste.
        Um dich zu beruhigen. Ich bin auch sehr sehr zierlich. Aber mein erstes Kind vor knapp drei Jahren habe ich auch spontan entbinden können. Obwohl er nen Dickschädel von 38cm hatte und 3600g auf die Waage gebracht hat. ;-)
        Naja.... ich hoffe wir haben bald ausgekugelt. Drücke uns allen die Daumen.

        the-nanny
        40ssw und 3 Jährigen an der Hand

      • Huhu😊
        Heute vor 3 Wochen ging es mir genau wie dir...ich war bei 40+5 und sooo genervt..wollte das es losgeht und hatte Angst vor einer Einleitung.
        Ich war um 14 Uhr im KH zum Kontrollctg und es war NICHTS.
        11,5 Stunden später wurde im selben KH mein Sohn geboren😍😍😍
        Ich fand alle Ratschläge kacke....aber: mach es dir irgendwo bequem,iss ein Rieseneis und schon ganz bald wirst du dein Baby haben!
        Alles Gute für dich😊

        babywannkommstdu mit Jakob schon 20 Tage alt😍😍😰😰😰

        Das Julibaby möchte wohl doch ein Augusti werden :-)

        Ihr beruhigt mich ein wenig..ist aber auch ätzend diese ungewisse Warterei #augen
        Gestern beim Arzt kam übrigens raus das der MuMu zwar noch zu, aber fingerdurchlässig und weich ist, ein wenig hat sich ja dann doch wohl schon getan.
        Morgen wieder Termin bei dem ich dann für Donnerstag die Einweisung ins Krankenhaus bekomme..schauen wir mal, seit gestern ist mir Phasenweise übel (das ist neu ;-) ), leichte Wehen sind auch immernoch vorhanden.

        Noch ist Hoffnung da! #huepf

Top Diskussionen anzeigen