Umzug in 5. Ssw, wie verheimlichen?

    • (1) 30.07.18 - 19:47

      Hallo zusammen,
      Ich durfte am Freitag positiv testen und merke schon die ersten Anzeichen (Müdigkeit, Unterleibsziehen und Brustspannen). Wir freuen uns sehr allerdings grübeln wir, wie wir unseren Umzug am Samstag gestalten. Es helfen viele aus unserem Bekannten- und Freundeskreis. Wir möchten allerdings die SS bis zum ersten Termin beim FA am 17.8. verheimlichen und dann auch erstmal nur den engsten Familienmitgliedern und Freunden erzählen. Ich bin leider jemand der IMMER mit anpackt.. Habt ihr Ideen, wie ich mich dieses mal davor drücke? 🙁 Es geht auch noch ins 3. OG.
      Ich habe schon überlegt vllt doch 1-2 einzuweihen, die mich dann unterstützen.

      LG und danke für euren Rat

      Ich würde schon jetzt das Gerücht streuen, das du dich irgendwie ganz mies verhoben hast und dein Arzt dir deswegen verboten hat, viel zu machen, ergo schonen. Oder du sagst, du hast magendarm ;)
      Irgendwas halt, was auf ein Verbot vom Arzt zurückzuführen ist oder darauf abzielt, das du dich schonen musst. Wie wäre es mit einem geprellten Fuß? 😂
      Hol dir eine einfache, zum binden, bandage, tüdel dir das um einen Fuß und gut ist!

      Hi,

      ich war letztes Jahr in einer ähnlichen Situation wie du, hab aber ganz normal mitgeholfen. Dem Würmchen schadet es zu dem Zeitpunkt überhaupt nicht und somit gab's für mich keinen Grund nicht mitzuarbeiten. Ich hab zwar mit der Müdigkeit gekämpft, aber so auch gut abgelenkt :)

      Warum möchtest du dich davor drücken?

      Lg Lisa

      • Ich habe viel dazu gelesen und auch mein Arzt meinte, gerade am Anfang sollte man das vermeiden, weil es dadurch abgehen kann. Ich dachte das ist normal. Man soll doch nicht mehr als 5 kg heben?

        • Ich habe bis zur zehnten Woche noch gehoben...Waschbetonplatten um genau zu sein. Eine wiegt 20kg.
          Habe versucht, die Platten geschickt über den Oberschenkel zu heben...hat super funktioniert!
          Ich musste am Offenstall wegen Krankheit eines Pferdes spontan umplanen und umbauen!
          Bin jetzt in der zwanzigsten Woche und alles ist fein!🤷‍♀️
          Letztlich muss es jeder selbst für sich wissen!

          Die meisten wissen in der 5. Woche noch nicht mal das sie schwanger sind und Frage mal hier die Muttis, die schon Kinder haben. Die tragen ihre Kinder, die weitaus mehr als 5 kg wiegen, noch 😉

          Ich war damals im 8. Monat und habe hier die Kartons in der Wohnung hoch und runter getragen, weil ich keine Lust hatte immer auf meinen Mann zu warten. Das Kind kam normal und gesund zur Welt 😉

          Wenn der Bauch dann langsam raus kommt muss man ja nicht unbedingt schwer tragen, aber am Anfang? Die Menschheit wäre längst ausgestorben, wenn die Babys so empfindlich wären 😉

          Das stimmt so nicht, es gibt keine Studie, die belegt, dass zu schwer heben in Zusammenhang stehen würde mit einer FG.
          Ich hab mich extra erkundigt, weil ich vor meiner kleinen Tochter bereits 2 MAs hatte und besonders vorsichtig sein wollte.
          Jetzt bin ich zum zweiten Mal schwanger und muss mein Kleinkind tragen, da kann ich auch nichts tun.

          Wie gesagt, solange es dir gut geht ist alles ok - eine Schwangerschaft ist keine Krankheit :)

          Lg Lisa

          (11) 30.07.18 - 20:44

          Nein, man soll nicht dauerhaft mehr wie 5 kg heben. Und so ein Umzug ist 1 Tag und nicht dauerhaft.

          Mein Kind wiegt 15 Kilo, nun erklär dem armen Kind mal, dass es jetzt nicht mehr auf den Arm darf.

          (12) 30.07.18 - 21:38

          Mamas, die schon kleine Kinder haben, müssen doch auch heben und da gehen nicht mehr Babys ab als bei Erstgebärenden. Ich bin 12. ssw und mein Sohn ist 2,5 und 13kg schwer. Der will öfter auf den Arm und unserem Baby gehts trotzdem prima.

          • Also heben ist kein Problem,ich habe einen Sohn er ist 15 Monate und wiegt 13 kg,und möchte noch oft auf den Arm. Schwanger bin ich auch in der 8ssw also alles gut,übernimm dich nur nicht zu sehr also keine Möbel schleppen.

        Du machst mir gerade etwas Angst.
        Meine Tochter wiegt 15 Kilo und muss noch sehr viel rumgehoben werden. Ist das wirklich so gefährlich?

Du kannst ganz normal heben.. Schwangere heben ja auch ihre Kleinkinder. Demnach sollte ein Kiste von 10-15 Kilo kein Problem sein. Einfach so heben, dass du möglichst wenig Druck auf Bauch und Beckenboden hast und gut is.

Top Diskussionen anzeigen