Muttermund fingerdurchlässig, Gebärmutterhals verstrichen

    • (1) 08.08.18 - 14:05

      Gestern Abend sind wir uns Spital gefahren, da ich angefangen habe zu Bluten, dort angekommen haben sie mir gesagt das der GMH verstrichen ist (vor einer Woche noch 2 cm) und das der Muttermund fingerdurchlässig ist (1cm geöffnet) und das die Blutung durch leichte wehen bei der Öffnung entstanden ist ... nun haben sie mich gestern zur Kontrolle behalten aber leider hat sich nichts getan....
      Da jeder gesagt hat es wird los gehen und die kleine liegt sehr tief war ich enttäuscht das ich dich wieder heim gehe.
      Aber es hat auch was gutes an Montag sind wir in der 38 Woche und somit kein Frühchen mehr :)
      Habt ihr Erfahrungen mit dem Befund ? Wie lange bei euch dann noch ?

      • hallo :)
        ich kopier dir kurz meine antwort bei einer ähnlichen frage (mein krümel lag auch immer sehr tief mit viel druck nach unten):

        huhu :)
        ich denke, es ist bei jedem anders. ich hatte ab der 34. ssw vorzeitige wehen. ab 37. ssw war der muttermund 2 cm offen und ab der 39.ssw 3 cm (plus die ganze zeit über gbmh verstrichen). ich wurde dann an 40+2 eingeleitet, bzw. es gab einen stupser, weil alles geburtsreif war. die geburt hat dann auch nur 2 Stunden gedauert ;)

        ganz liebe grüße und alles liebe!
        flinda mit pünktchen (13 Wochen alt)

        p.s.: alle ärzte und hebammen haben zu mir gesagt, ich soll froh sein, dass es so ist, weil sich die meisten frauen, diese 3 cm hart erkämpfen müssen ;)

        Hallo,hier sieht es so ähnlich aus.
        Muttermund 2cm offen seit einer Woche,immer wieder Wehen,Schleimpfropf geht seit Tagen ab und Ärzte und Hebamme waren sicher,das sich nun endlich mal was tut.
        Aber denkste....es passiert nichts,so langsam kann und will ich auch nicht mehr.
        Bin bereits in der 39.Ssw

Top Diskussionen anzeigen