Update zu Blutungen bei 6+2 und Progesteron-Frage

Thumbnail

Hallo ihr Lieben,

Vielleicht erinnert ihr euch noch an meinen Thread vor 2 Tagen. Ich hab bei 6+2 Blutungen (braun) bekommen und bin im KH ohne Untersuchung wieder weggeschickt worden. Vielen Dank nochmal f├╝r euren Zuspruch ­čĄŚ!
Gestern an 6+3 hatte ich einen Termin in der KiWu zum US. In der Nacht davor hatten mein Verlobter und ich kaum ein Auge zugetan. Zu unserer unendlichen Erleichterung sah man eine Fruchth├╝lle, einen Dottersack und einen Embryo im US. Die ├ärztin hat uns sogar den Herzschlag gezeigt und h├Ârbar gemacht. So sch├Ân! ­čĺŚ
Eine Quelle der Blutungen konnte man jedoch nicht finden. Heute morgen (6+4) sind sie auch abgeklungen und heute Nachmittag verschwunden.
Die ├ärztin hat mir vorsorglich Progestan verschrieben (bis zur 10.Ssw). Ich hab es aber nicht genommen und umtauschen m├╝ssen, da ich gegen das Soja im Medikament allergisch bin. Jetzt habe ich Famenita (100 mg Weichkspseln, oral) bekommen und frage mich ob ich es ├╝berhaupt noch nehmen muss, wenn die Blutungen weg sind. Meine ├ärztin meinte ich d├╝rfe das selbst entscheiden. Es k├Ânne nicht schaden. Wie w├╝rdet ihr es handhaben? Ich habe bisher keine Erfahrung mit Progesteronpr├Ąparaten und kenne die Nebenwirkungen nicht. Ich w├Ąre dankbar f├╝r eure Hilfe ­čśŐ.

1

Sch├Ân das alles gut ist...!
Ich w├╝rde das Famenita nehmen - hatte es in meiner ersten SS auch wegen Blutungen bekommen und dieses mal vorsorglich ab ES (bis 10ssw), da sich meine GMSH nicht mehr richtig aufgebaut hatte. Es schadet nicht und unterst├╝tzt nur die SS. Stell dich auf ein bissel geschmiere ein, nervig aber gibt schlimmeres.

Dir noch eine sch├Âne Schwangerschaft