Meinung zu cerclage?

    • (1) 21.08.18 - 17:41

      Seid ihr für einen ftmv mit prophylaktischer cerclage, oder gegen die cerclage und was sind eure Erfahrungen?!!!

      • Hy ... ich habe bei 13+5 einen FTMV + Cerlage bekommen, da vaginale Bakterien festgestellt wurden. Habe aber auch wegen einen Blasensprungs durch aufsteigende bakterielle Infektion letztes Jahr in der 23. SSW meine Zwillinge still zur Welt gebracht. Und damit das nicht wieder passiert und ich immer wieder mit Bakterien zu kämpfen habe, habe ich den FTMV machen lassen. Bin ab morgen 25. SSW und bisher gehts meinen Bauchzwerg gut. Ohne den Verschluss wäre der Kleine bestimmt nicht mehr da. Meine FÄ nimmt das alles nicht so ernst, hab ich das Gefühl. Sie hatte mir 3 Tage Zäpfchen verschrieben und 6 Wochen später wäre die nächste Untersuchung gewesen. Daher hab ich mich dann ans Krankenhaus gewandt in dem ich mit den Zwillingen war. Und die haben mir den Verschluss mit Cerclage empfohlen. Und ich lebe damit auch ruhiger.

        Ich für meinen Fall würde es immer wieder machen.

        Ich weis nicht, ob es etwas für dich ist. In welcher Woche du bist und aus welchem Grund du den FTMV mit Cerlage benötigst. Aber ich denke, ohne Grund, wird er nicht empfohlen.

        • Ich habe letzes Jahr im Juni in der 19 ssw und dieses jahr im Januar in der 15 ssw meine babys verloren, durch blutung und Infektionen, bekam ich einen vorzeitigen Blasensprung. Nun bin ich in der 11 Woche schwanger und in genau 2 wochen soll die OP stattfinden. Ich hatte vorletzte Woche Samstag wieder Blutungen und ein erhöhten crp gehabt. Und Gott sei dank hat das aufgehört und mein crp ist gesunken. Nun bange ich diese Zeit und hoffe das mir nichts passiert, da ich mein Baby endlich in arm nehmen möchte und es aufwachsen sehen:) meine Frauen Ärztin ist gegen die cerclage und für den ftmv und die Ärzte im Krankenhaus wollen aber beide gleichzeitig machen. Meine Frauenärztin sagte die cerclage macht wehen. Was denkst du ich bin total verunsichert und ängstlich und verzweifelt.

          • Meine FÄ war auch total dagegen und meinte, dass es nicht notwendig ist. Abstriche würden reichen mit anschließender Behandlung. Da ich aber darauf nicht vertraut hab, hab ich mich ans Krankenhaus gewandt. Und die waren total dafür. Und wenn du schon zwei Babys verloren hast, dann wäre ich auch dafür. Ja so eine OP hat Risiken. Im schlimmsten Fall treten Wehen auf und man kann das Baby verlieren. Aber umso eher der FTMV gemacht wird umso sicherer ist es. Denn das Baby ist noch so klein und die Fruchtblase und der Gebärmutterhals noch normal lang, dass das Risiko gering ist, dass da was getroffen wird. Außerdem bekommt man auch Medikamente bzw. etwas gegen Wehen. Die Ärzte müssen halt nur alle Risiken aufzählen. Ich hab es so gesehen - nochmal so etwas wie letztes Jahr wollte ich nicht nochmal erleben. Und das die Bakterien wiederkommen war klar. Also habe ich es machen lassen und es ist gut gegangen. Zu mir wurde im KH vom Arzt gesagt, dass dort FTMV erst ab 12+0 gemacht wird, da dann das Risiko geringer ist, dass der Körper das Baby noch abstößt. Meine FÄ ist übrigends bis heute nicht begeistert, dass ich den Eingriff hatte. Keine Ahnung, warum.

            Tut mir Leid, dass du ebenfalls Sternenmama bist. Hör auf dein Bauchgefühl. Und wenn du eine gute Klinik hast, dann wissen die dort auch, wie man so einen FTMV + Cerclage richtig macht. Wie gesagt, ich bereue es nicht. Ich bin mir sicher, dass ich ohne nicht so weit gekommen wäre.

      Hallo ihr lieben, habe zwar keine Erfahrung mit FTMV und cerclage, wollte aber fragen, in welcher Klinik ihr FTMV (mit oder ohne cerclage) machen lassen habt.

      Ich hatte September 2017 in der 15.ssw (Blutungen und MM Öffnung) und Juli 2018 in der 16 ssw (Bakterien und blasensprung) die Fehlgeburten. Auf meine Nachfrage, ob ich bei der nächsten Schwangerschaft eine FTMV bekommen könnte, wäre meine Gyn dagegen. Ich habe den Eindruck, dass hier (Köln) FTMV nicht so bekannt ist. Deswegen meine Frage, wo ihr den Eingriff machen lassen habt und wurde vorher auf Bakterien untersucht/behandelt? Laut meiner Gyn wäre die Gefahr zu groß, dass eventuell Bakterien mit „verschlossen“ werden.

      Danke und weiterhin alles gute für die Schwangerschaft.

      P.S. Wie schnell seid ihr nach der Fehlgeburt wieder schwanger?

      Grüße, Tami

      • Bei der ersten Fehlgeburt bin ich nach 3 Monaten schwanger geworden und bei der zweiten Fehlgeburt nach 5 Monaten. In Essen machen die das, entweder im Elisabeth Krankenhaus oder im Uni Klinikum, da die eine pränatal level 1 Klinik sind. Nicht überall wird das gemacht, nur Krankenhäuser mit pränatal level 1.

        • Hi, ich habe meinen tmv + Cereclage vor 4 Wochen bekommen, in Essen.... falls du noch Fragen hast. Aktuell gehe ich 1 x die Woche zur Spülung
          Lg

          Hallo, erstmal herzlichen Glückwunsch for die Schwangerschaft und alles gute für den weiteren Verlauf.

          Darf ich fragen, ob die Abstriche vor der op im Krankenhaus genommen wurden und wie lange du im Krankenhaus bleiben solltest? Werden nach der op trotzdem regelmäßig Abstiche genommen oder wie sehen die nachsorgen nach der op aus? Was war der Grund für den Eingriff? Entschuldige für so viele Fragen😳.

          Hier in Köln ist weder meine Gyn, noch die Ärzte in der Uniklinik für FTMV, eventuell nur cerclage. Ich möchte aber nach 2 späten Fehlgeburten nächstes mal nichts unversucht lassen.

Top Diskussionen anzeigen