TSH Wert zu hoch und schwanger đŸ€°đŸ» ! Wer hatte/hat es und kann berichten ?

    • (1) 22.08.18 - 13:34

      Hallo Ihr Lieben 🙃,

      Hatte letzten Monat einen MA in der 5 ssw. ( verspĂ€tete Periode wenn man nicht an NMT getestet hĂ€tte ). Hatte kurz danach einen FA Routine Termin. Es wurde nun festgestellt , dass ich einen TSH wert von 4,58 habe đŸ€”đŸ™ˆ
      Und es deswegen wohl abgegangen ist . Nehme jetzt L-Tyhroxin 50.

      Durfte heute positiv testen und hoffe es bleibt 🍀 . Wer hat sowas auch mitgemacht und es ist alles gut gegangen ?

      Liebe GrĂŒĂŸe âœŒđŸŒBella

      • Hallo und Herzlichen GlĂŒckwunsch :-)

        du wieder spiegelst mich :-), mir ging es Àhnlich.
        Ich hatte letztes Jahr eine MA, wegen zu schlechter Werte, in der 8ssw.
        Nun bin ich Schwanger und in der 19ssw :-). Mein Wert Schwankt dauernd, letzte Woche war er bei 6 und musste auf L-Thyroxin 200 steigern. Ich bin in engmaschiger Kontrolle, dh alle drei Wochen zur Blutentnahme. Diese werte werden auch von meinem Endo ĂŒberwacht.

        Der Endo hat mir auch die Angst genommen, so lange die FT3 und FT4 Werte alle in Ordnung sind, wird nichts passieren, der TSH ist nicht so aussagekrĂ€ftig wie die anderen Beide werte. Ich wĂŒrde mir aber einen Endo zur Seite nehmen, wenn du noch keinen hast. Die sind darauf spezialisiert.

        Wenn du Fragen oder so hast, kannst du mir auch gerne Privat schreiben, ich hab auch immer wieder Ängste gehabt bis die kritische Zeit rum war.

        WĂŒnsche dir alles gute und eine schöne Schwangerschaft

        Liebe GrĂŒĂŸe

        • Lieben Dank fĂŒr deine ausfĂŒhrliche Antwort 🙂
          Ich hoffe es bleibt âœŠđŸŒ
          Habe schon ein Kind und hatte vorher meinte ich zumindest nichts mit der SchilddrĂŒse . Kann natĂŒrlich auch durch die hormonumstellung von ersten Kind kommen.

          Ich drĂŒcke dir auch weiterhin die Daumen âœŠđŸŒ
          Lg Bella

      Ich hatte vor meinem Sohn zwei fehlgeburten in zwei Jahren. Er ist jetzt fast ein Jahr alt, wĂ€rend der Schwangerschaft wurde der tsh engmaschig kontrolliert. Wir haben noch eine große Tochter von 7 Jahren. Bei den fehlgeburten war der tsh immens hoch einmal 43 und einmal 24 ... das wĂŒrde sogar fĂŒr mich gefĂ€hrlich. Mit der richtigen Einstellung lĂ€uft alles super. Jetzt bin ich wieder schwanger, in der 13. Ssw mit Zwillingen. Seit der Geburt des Sohnes bin ich bei einem endokrinologen weil ich eine hashimoto Erkrankung habe. Jetzt wurde sogar bei einem tsh von 1.01 wieder das eferox erhöht.

      Bei deinem Frauenarzt bist du aber auch in guten HÀnden, die kennen sich meist besser mit solchen stoffwechselerkrankungen aus als die hausÀrzte.

      Ich wĂŒnsch dir alles gute

      • Das sind ja mal hohe Werte 👀
        Wahnsinn. Ich hatte vor meinen Kind auch eine MA in der 12.ssw und danach war alles gut 😊
        Mich hat es schon gewundert , dass es jetzt an der SchilddrĂŒse liegt aber man ist auch irgendwie froh zu wissen woher es kommt .
        Ich hoffe es geht alles gut und muss in 6 Wochen wieder zur Blut Kontrolle .

        Wenn ich bald beim FA anrufe , solle ich dann lieber jetzt schon den Wert neu prĂŒfen lasen wegen der SS? Nehme die Tabletten jetzt ca 17 Tage sowas . Lg

    Bei mir wurde in der 8. Woche nach zwei Wochen andauernden Blutungen festgestellt, dass mein TSH mit 3,57 schon vor der Schwangerschaft deutlich zu hoch war, was mein FA jedoch ĂŒbersehen hatte... Ein Wunder, dass unser Kleiner trotzdem den Weg zu uns gefunden hat! 😇
    Ich wurde dann auch mit den 50ern eingestellt, die Blutungen verschwanden und seither sieht alles gut aus. Der kleine Mann ist jetzt in der 18. Woche sogar um einiges grĂ¶ĂŸer und schwerer als der Durchschnitt und mein FA meinte, wegen der SchilddrĂŒse mĂŒsste ich mir jetzt keine Sorgen mehr machen.

    Du siehst also: Kein Grund zur Sorge! Solange du deine Tabletten konsequent nimmst und die Werte immer mal wieder gecheckt werden kann alles ganz normal verlaufen. Alles Gute fĂŒr euch!!! 😊

Hi,

erhöht ist der TSH von dir zwar, ja aber nicht besorgniserregend hoch!

Ich selbst hatte vor der Geburt meines Sohnes selbst ne SchilddrĂŒsenunterfunktion. Die ist seit der Geburt aber irgendwie "geheilt" vielleicht hat die Geburt irgendwas im Kopf wieder auf richtig geeicht, keine Ahnung. Jedenfalls brauch ich seit seiner Geburt gar keine Medikamente mehr.

Bei seiner Schwangerschaft haben meine TSH Werte teils innerhalb kĂŒrzerer Zeit einige SprĂŒnge mitgemacht. Ich hatte kurz vor der SS einen Autounfall und bei dem Blutbild im KH stand ein TSH von 1,53 im Protokoll.... zu Beginn der SS wird ja auch Blut abgenommen (mehr wegen den Tritterwerten zum checken, werden aber auch SD Werte automatisch mit geprĂŒft). Da wurde ich bei der folgenden Vorsorge um eine erneute Kontrolle gebeten. Weil 3 Wochen vorher im Blutbild offenbar ein wert von glaub 3,8 irgendwas rauskam und der Wert etwas erhöht ist (bis 2,5 ist normal). Hab dann aber gemeint. Braucht kein weiteres Blutbild. Ich war ja stationĂ€r im KH (was der Praxis angeschlossen ist) wegen meiner Hyperemisis und bei dem Blutbild 2 Tage vor der Vorsorge stand drin das ich ein TSH von 0,8 habe.

Freundin hatte ohne SD Erkrankung zu Beginn ihrer Schwangerschaft kurzzeitig einen Wert von ĂŒber 5, der hat sich aber schnell allein reguliert.

Wichtig ist lediglich das der Wert beobachtet gehört und wenn er dauerhaft zu hoch ist, auch eingestellt wird. Das die Werte zur FrĂŒhschwangerschaft aber in Berg und Talfahrt gehen, ist völlig normal. Selbst fĂŒr NICHT SD-Patienten!

Ein dauerhaft zu hoher TSH Wert verhindert in erster Linie das schwanger werden, bedroht aber bei so geringfĂŒgigen Erhöhungen nicht wesentlich das Risiko einer Fehlgeburt. Falls das deine Hauptsorge sein sollte.

Mein Sohn ist im ĂŒbrigen 2 Jahre und mopsfidel und frech wie Oskar! Kam auch 2 Tage ĂŒberm Termin zur Welt. Bin jetzt wieder schwanger in der 19. SSW und ich geh das Thema sehr nĂŒchtern und prakmatisch an. "Solange kein Arzt was negatives sagt - wird alles gut gehen und das Kind gesund zur Welt kommen." HĂ€tte hĂ€tte Fahrradkette darĂŒber zerbrech ich mir den Kopf wenn wirklich was passiert. Aber nicht solang alles im grĂŒnen Bereich ist. ;-)

  • Genau , dass war meine Sorge , dass es davon kommt mit der MA und ich hatte vor meinen ersten Kind eine MA in der 12 Ssw. Kann aber auch von der Pille ehemals gekommen sein beim ersten Mal đŸ€·đŸ»â€â™€ïž
    Lg und weiterhin alles gute 😊

Mein TSH Wert war auch erhöht. Ich nehme L-Thyroxin 25 seit der 7.SSW und bin nun in der 22. SSW

Wenn es rechtzeitig entdeckt wird, dann ist es ĂŒberhaupt kein Problem.:)

Lg🌾

(11) 22.08.18 - 14:32

Ich hatte vor drei Wochen noch einen TSH von ĂŒber 5. Jetzt mit den Tabletten ist er genau im Zielbereich um 1. Und das in nur drei Wochen. Bin jetzt in der 9. SSW und bisher entwickelt sich das Kind prĂ€chtig. Also, keine Angst, Hauptsache du bist in Behandlung und wirst gut eingestellt!

Hallo Liebes,

Ich hatte im April auch eine fehlgeburt in der 8.Woche wegen zu hohem TSH.damals ist das zum 1. Mal aufgefallen. Mein Arzt hat es mir 2 Wochen zu spÀt gesagt. Bin jetzt wieder schwanger in der 10.Woche und lasse das tsh alle 5 Wochen kontrollieren. Er sollte so um die 1 und unter 2 liegen. Meine endokrinologin aus der Klinik hat mir nach de4 fehlgeburt geraten bei einem positiven Test meine Dosis selbstÀndig auf alle 2 Tage das doppelte zu erhöhen, bis man eine Laboruntersuchung machen kann. So hab ich's dann auch gemacht und damit lÀuft es super vom Wert her.
LG

Top Diskussionen anzeigen