Alter Frauenarzt vs. neue Frauenärztin SiLoPo :D

    • (1) 23.08.18 - 15:10

      Ich bin mit Baby Nr.2 schwanger (aktuell 9+1) und war bei 7+6 das erste mal bei meiner neuen Frauenärztin- wir sind umgezogen.
      Und ich kann sagen: ich vermisse meinen alten Frauenarzt soooo sehr :(.
      Der US war total wischiwaschi, tat weh und der ganze Termin war total doof.
      Mein alter FA hat sich sehr viel Zeit genommen, beim US ALLES erklärt, was man wo sieht und und und. Gestern habe ich mal geschaut, wann ich so die ersten Termine bei ihm hatte- 6.,7.,9.,13. SSW und er hat während der gesamten Schwangerschaft US gemacht und jedes Mal gab es mind.2Bilder... ich war damit total verwöhnt :D .
      Beim ersten Termin der neuen FA gab es direkt die Preisliste für US, die ich kaufen kann und alle anderen IGEL-Leistungen. Mein alter FA hat sogar einfach so den Toxoplasmosetest gemacht- ohne abzukassieren.
      Gibt es dann wirklich NUR einen US zu den 3 großen Untersuchungen? Wie will sie denn alle 4 Wochen sehen, ob es dem Baby gut geht?

      Oh man! Wäre es doch mal bloß anders gerum gewesen mit den Ärzten :D

      • Das ist natürlich eine Umstellung für dich. Aber das Angebot deiner Ärztin ist normal und völlig in Ordnung. Die über or sorge wird von vielen Experten kritisiert. Drei Schalls sind prima und in der westlichen Welt Standard.

        • Das weiß ich ja alles :)
          Aber nun bin ich so verwöhnt worden :D
          außerdem finde ich so US einfach spannend. Aber ich habe ja die Hoffnung, dass sie mir erstmal die Preisliste gegeben hat, in der Hoffnung, dass ich zahle. Sie aber letztendlich so oder so schallt :P.
          Ich warte einfach mal ab.

          • Naja, es gibt welche, die mehr als die empfohlenen Schalls machen. Aber wenn sie die Liste hat, wird sie kaum pro Bono schallen. Und auch wenn du die vorsorgen jenseits der Schalls von einer Hebamme machen lässt, erfährst du ja, wie es deinem Kind geht. Das bedarf nicht zwingend eines bildgebenden Verfahrens

      Juhu
      Wie weit bist du den weg gezogen ?

      Ich war auch mal weggezogen für 6 Jahre und bin trotzdem immer zu meinem gefahren waren 100 km weg .

      Ich kann dich verstehen ,FA einfach wechseln ist nicht so einfach .

      Ich drück dir die Daumen das es besser wird .

      Lg Bienchen mit babygirl inside noch 74 Tage ❤️

        • Oh ja das ist nicht mal eben zu fahren .
          Sonst guck doch nochmal da ob es ein anderen gibt ?!
          Oder wartest noch ein zwei besuche vllt wird er ja doch noch ganz nett .
          Ich hab auch son guten wo ich nichts bezahlen brauch , aber von Freundinnen kenne ich das auch das sie immer für Bilder extra zahlen müssen .
          Lg

    Ich würde damit nicht rechnen, das sie trotz so schallt.

    Hätte ich das US Paket nicht genommen würde ich auch keine US bekommen. Trotz Vorgeschichte. Von Plazenta insuffizenz am Ende. Etc. Gleich beim US in der 12 ssw kam das angebot. Ob ich dies möchte oder noch andere Leistungen.

    Die drei US reichen eigentlich. Und die Versorgung muss man ewig nicht so testen gibt genugend andere Mittel und Wege.

    LG

    • Wie ist das eigentlich bei Diabetes? Habe h diese Erkrankung schon vor der ss weiß das einer?

      • Je nachdem ob dein Zucker gut eingestellt ist. Kann sie dich alle 4 bis 6 Wochen zum Blutzucker messen kommen lassen. Bzw alle 14 zum Diabetologen ggf auch nur alle 4 Wochen. Zusätzlich US sind vorgesehen. Uns müssen nicht bezahlt werden.


        Die erste in SSW acht bis zwölf, die zweite in SSW 18 bis 22, die dritte in SSW 28 bis 32. Danach sind weitere Ultraschalluntersuchungen zur Kontrolle vorgesehen, zum Beispiel zwei- bis vierwöchentlich oder (in den letzten acht SSW) noch häufiger.


        Ob das dann jeder Fa so handhabt weiß ich nicht.

Top Diskussionen anzeigen