Alle wissen es besser...

Hallo zusammen!
Bin gerade 16+1 und freue mich unglaublich auf unser wundervolles Wunder!
Ich kann es noch kaum glauben! Wir haben es über 13 Monate probiert und nun hat es geklappt!
Trotz aller dem bin sehr entspannt... ich fange jetzt erst an mich über alles zu informieren, eine Klinik aus zu suchen, Kinderwagen an zu schauen etc..
Mir ist jedoch aufgefallen, dass wenn man, egal wem, irgendetwas erzählt was man toll findet, es immer jeder besser weiß !
Mütter, Freunde, Bekannte...
Jeder ist einzigartig und trotzdem eine tolle Mutter! Egal ob man sich für eine Babywanne oder für einen Tummy Tub entscheidet!
Es nervt! Es macht keinen Spaß sich über etwas zu unterhalten, weil jeder versucht es einem aus zu reden!
Habe nur ich solche Menschen um mich herum oder ist das normal?
Meine Mutter lebt etwas altmodischer und ist gegen fast alles was ich toll finde! Das macht mich so traurig! Dabei sollte doch die Mutter zu einem stehen?! Aber auch Freunde die bereits Kinder haben, können natürlich eine eigene Meinung abgeben, aber einen doch nicht schlecht machen, wenn man keine Salami essen möchte?! Ich finde wirklich, dass ich bis jetzt sehr entspannend bin.. aber langsam freue ich mich mit meinem Mann alleine auf unseren kleinen Fratz!
Was meint ihr dazu?

Ist es bei euch auch so?

Anmelden und Abstimmen

ELTERN -
Die besten Kinderwagen 2024

Top Preis-Leistung
schwarzer Kinderwagen Kinderkraft MOOVE 3 in 1
  • 3-in-1 Kombifunktion
  • geringes Gewicht
  • große Liegefläche
zum Vergleich
1

Ach ja 😅 geht glaub jedem so. Da rein - Da raus! Mit manchen Anschaffungen darf man aber tatsächlich auf bereits Eltern hören 🙈 ich hätte mir mancher fehlkauf erspart. Aber gut gehört auch dazu. Wenn das Baby da ist wird’s dann noch schlimmer 🙄 da wissen dann erstrecht alle alles besser.

7

Das ist immer einfacher gesagt als getan 🙊
Aber ich versuche es wirklich!
Dabei bin ich auch nicht jemand der viel kaufen möchte, weil wir nicht viel Platz haben... beistellbettchen, Kinderwagen, maxicosi, eine babywanne, und noch ins Wohnzimmer ein bettchen für den Tag?!? Das wars doch erstmal?
Die anderen sind eher die, die sagen was ich brauche... eine babywiege (passt doch eh nur ein Paar Monate? Ein Baby Whirlpool? Wozu? Unbedingt eine Klinik suchen wo nebenan eine kinderklink ist, wenn was sein sollte?!?
Dann müsste ich 40 Minuten fahren... vielleicht bin ich auch zu entspannt? 🤷🏻‍♀️

17

Ohne Kinderklinik würde ich auch nicht einbinden. Aber das ist auch ne einstellungssache. Wenn du dich fort wohlfühlst ist es doch ok. Ich entbinde in einem Krankenhaus wo mir die wöchnerinnen Station überhaupt nicht gefällt. Die kennen mich aber recht gut und es ist die beste Wahl für mein Kind.

weitere Kommentare laden
2

Oft ist es tatsächlich dass Mädels die zum ersten mal schwanger sind oder noch frisch Mutter unglaublich von sich selbst überzeugt sind und gar nicht merken dass der andere einfach nur einen guten Tipp abgeben will. Manche Dinge weiss man einfach aus Erfahrung besser.

Schau doch einfach was du für Tipps beherzigen kannst. Wenn es aber wirklich arg übergriffig ist sag ganz klar deine Meinung. Vielleicht wirkst du auch etwas unsicher, das lässt andere oft übers Ziel hinaus schießen.

Schwangerschaft und Mama sein ist die beste Zeit um sich abzugrenzen und freunde/ bekannte auszusortieren 😁

5

Das stimmt! Das habe ich bei unserer Hochzeit schon gemerkt! 😅
Man nimmt auch gerne Tips an, aber manchmal bin ich dann auch einfach leise und sage dann nichts.. vielleicht sollte ich anfangen meine Meinung zu vertreten 🤔

10

Jetzt mal Hand aufs Herz:
Weiß man es als „erfahrene Mutter“ wirklich besser. Ich glaube es gibt kein Thema bei dem sich ALLE Mütter einig sind. Darum muss einfach jeder seine eigenen Erfahrungen machen.
Oder was würdest du sagen ist ein Tipp der wirklich für JEDEN gilt. (Jetzt mal bezogen auf was man braucht/nicht braucht)

weitere Kommentare laden
3

Ich glaube auch das es ganz normal ist.
Man selber nimmt es negativ auf, aber eigentlich ist es nur ein Weitergeben von Erfahrungen.
Ich habe schon ein Kind und beim Zweiten nun gibt es gefühlt 2000 Dinge die ich definitiv nicht kaufen werde- einfach weil ich weiss das ich es nie brauchte und brauchen werde.
Beim 1.Kind versucht man immer an alles zu denken und möglichst alles zu haben, ich finde es auf beiden Seiten völlig normal.

11

Ja genau! Und selbst wenn... auch Fehlern lernt man nicht wahr?
Später weiß man alles selber 🤗

21

Deshalb sage ich ja, ich finde beide Seiten völlig nachvollziehbar und in Ordnung.
Du wirst Deinen Weg schon gehen und das finde ich für die Entwicklung als Mama auch wichtig.

4

Ich hab immer geantwortet : danke für den Tipp wir werden sehen wie wir es machen. Letzten Endes ist es unser Kind und unsere Entscheidung.
Hatte letztens noch ne Diskussion mit der schwiergermutte weil ich dieses mal mit Stoff wickeln will..
Von wegen man spart nix und Bla.
Hab sie einfach reden lassen und ihr erkläert dass wir uns ausreichend informiert haben und wir es so machen egal. Wer dafür oder dagegen spricht

8

Ja genau sowas!!
Ich sagte zu meiner Mutter ich möchte gerne den sichersten Maxicosi, weil ich vor 1 Jahr einen Autounfall hatte und damit fühle ich mich einfach besser! Es ist aus dem nichts jemand in meine Seite gefahren...
Da sagte sie.. wozu? Du hattest auch einen normalen und alles war gut... egal! Ich spare darauf hin und möchte das gerne...🤦🏻‍♀️
Mach weiter so! Alles was du meinst gut für dein Baby zu sein!

16

Genau.. Bei der grossen vor 5 Jahren kam gerade das Thema reboarder raus. Da wurde ich auch nur belächelt ein normaler Sitz täte es auch. War mir aber egal

6

Hey ich kann dir sagen es ist bei mir genauso .
Es ist unser drittes Kind also weiß ich selbst schon vieles und habe auch schon eigentlich alles .. trotzdem gibt es immer wieder Themen wo ich angegriffen werde . In dieser Schwangerschaft kommt es mir echt extrem vor . Meine Mama ist da total gelassen jedoch die Familie von meinem Mann ist echt nervig . Es ist alles falsch und ich habe sowieso keine Ahnung kn deren Augen . Und das ich mich auf den nächsten Ultraschall freue ist ja auch falsch da ich ja angeblich viiiel zu ängstlich bin und nur deshalb dahin will 😐. Ich verzichte einfach auf alles was roh ist und man mit Toxoplasmose negativ nicht essen darf . Und natürlich habe ich aufgehört zu rauchen .. deshalb bin ich in deren Augen zuuu vorsichtig und ängstlich ... weist du mittlerweile mag ich gar nicht mehr mit manchen Leuten über meine Schwangerschaft reden , weil eh immer alles falsch ist . Ich versuche zwar nicht hin zu hören und mein Ding zu machen . Es ist mein Körper und unser Kind also hör ich nicht drauf was andere sagen 😊
Schönen Abend dir noch ☺️

9

Du sprichst mir aus der Seele!
Man ist „zu vorsichtig“...meine Mutter sagt mir immer... du bist schwanger und nicht krank...
Egal! Ich bin lieber vorsichtig als, dass was sein sollte! Immerhin sind wir gerade für 2 leben verantwortlich! Also mach weiter so! 😊😊

12

Wahnsinn dass dir das beim 3. Kind noch passiert. Zu mir sagt eigentlich niemand etwas.

13

Huhu
Ich bin Mehrfachmama und könnte ungefragt ja sooooooooooo viel erzählen #rofl
Aber mache ich nicht, wenn ich nicht gefragt werde. Denn auch ICH musste beim 1. Kind noch alles selber testen.
Mithin gibt es tausend Dinge, die der einen Mama nicht zugesagt haben aber eine andere Mama die total toll gefunden hat.

Ich finde den tummy tub super empfehlenswert. Aber kaufe ihn trotzdem diesmal nicht, hab noch ne olle Babywanne #rofl #rofl #rofl
Perfekten Kinderwagen habe ich übrigens erst beim 6. Kind gefunden #rofl

19

Neee, ich kenne sowas nicht, aber ich bekomme unser 4. Kind (21. SSW) 😍😍, da braucht mir keiner was sagen.

Aber mal im Ernst, warum gibst du so viel auf die Meinung anderer? Wenn DU was toll findest, dann kaufe es doch 😊.
Die Anderen meinen es wahrscheinlich nur gut und sprechen aus Erfahrung, was nützlich ist und was Schrott ist.
Profitiere doch davon, anstatt dich angegriffen zu fühlen. Damit sparst du dir ggf Geld 😜.
Meist kaufen Erstlingseltern wirklich Dinge, die teuer und unpraktisch sind 😊....ist jedem von uns schon mal passiert.

20

Ich bekomme mein drittes Kind und ja, es ist immer noch so. Aber, mir ist das mittlerweile echt Wurscht. Mach das, was du für richtig hältst. Und wenn du was kaufst, was du letztlich doch nicht brauchst..und? Verkaufst du es halt wieder, hab ich auch. Gott, was die Leute (Freunde, Familie) nicht alles besser wissen.. Stell die Ohren auf Durchzug. Das ist für die Zukunft tatsächlich das Beste was du machen kannst.

Liebe Grüße

22

Also ich bin ein Mensch, der seine Meinung hat und die basiert ja auf etwas, von daher lasse ich mich auch nicht so simpel umstimmen oder überhaupt "belabern" oder verbessern, wie du es beschreibst. In meinem Umfeld war nur eine Person, die mir dermaßen auf die nerven ging, dass das Verhältnis während der Schwangerschaft immer schlechter wurde und mit der Geburt faktisch ganz runter gekühlt ist: eine angeheiratete Tante meines Mannes. Vorher war alles immer ganz normal zwischen uns. Aber ihre Tochter war zeitgleich mit mir schwanger und sie hat einen regelrechten Wettbewerb daraus gemacht. Ständig hieß es Lena hier, Lena da, Lena macht das ja am besten, bla bla..... bei einem Mittagessen (es gibt jeden Freitag Mittagessen bei der Oma, bei der wir bis Anfang des Jahres noch mit im haus gelebt haben) kam das Thema krippe zur Sprache, Lena würde ihr Kind ja auf jedenfall direkt mit einem Jahr in die Krippe geben und wieder arbeiten gehen. Für mich kein Problem gewesen, um mich am Gespräch zu beteiligen, sagte ich, das wir unser Kind nicht in die Krippe geben werden. Oh man... da drehte die Tante voll auf. Wie naiv ich dich wäre, das ich noch dahinter käme, das auch mein kind in die Krippe MÜSSTE, sie musste ihre zweite Tochter ja auch in die Krippe geben, sie hätte sonst ihren Job verloren, weil ihr Chef ihr gekündigt hätte (Blödsinn, denn kein AG kann einen während der Elternzeit kündigen. Sie war so nervtötend dabei! Ich meinte nur ist ja ihr Ding, bzw das von Lena, wenn Lena wieder arbeiten möchte, ist das doch völlig ok. Aber nein, sie musste dennoch mich weiter belehren, wir würden so ja nicht leben können. Nun ja, wenn man wie sie drei mal im Jahr in den Urlaub fahren/fliegen will, teure Klamotten etc haben will, dann muss man auch wieder schnell arbeiten gehen. Für uns gibts nunmal andere Prioritäten.

Wir ignorieren ihre besserwisserischen Vorschläge und Kommentare, die auch heute noch bei Familienfeiern kommen. Unser Sohn ist schon ein Jahr alt, aber es hört nicht auf. Letztens kam die Oma mit uraltem plastikspielzeug bei uromas 80. Geburtstag an, welches noch da rumstand. Ich wollte aber nicht, das mein Sohn es bespielt... bin eh kein Fan von plastikspielzeug und so altes, da weiß man gar nicht, was da alles drin ist und erlaubt drauf rum. Ich sagte dann zur Oma, das ich das nicht möchte. Für sie vollkommen okay, sie kennt meine Bedenken und hat dann etwas anderes geholt (es gab dann einen kochlöffel und eine große tupperschüssel). Oma, ich und söhnchen waren also schon wieder voll vergnügt, da fragt die Tante wieso er denn nicht das plastikspielzeug haben dürfte. Ich sagte nur, weil ich es nicht will. Punkt. Im dem Moment kam die uroma dazu und bespaßte söhnchen weiter mit dem kochlöffel, die Tante redete weiter um zu diskutieren, aber zugehört hat ihr da schon keiner mehr... Wir hatten die Ohren auf durchzug 😁
Es gibt also durchaus Menschen, die haben da eine unglaubliche Ausdauer und gehen dir noch ewig weiter auf den Sack, egal wie direkt du ihnen sagst, das es dich nervt oder du ihnen vermittelst, das du keinen Wert auf deren Meinung legst.

Was die Mutter angeht, ich hab keinen Kontakt zu meiner, kann das so nicht beurteilen. Aber meine schwiegermama hat sich nie in meine Vorstellungen eingemischt, sondern mich dabei unterstützt und hat sich, ohne aufdringlich zu sein, gerne zum shoppen angeboten oder einfach mal sich mit mir darüber ausgetauscht, ohne zu bewerten. Ich denke, sowas wünschst du dir, oder? Das kann ich gut nachvollziehen. Es ist so angenehm, da jemanden an der Seite zu haben.

23

*Er kaut drauf rum, war gemeint beim plastikspielzeug