Sturzblutung bei 10+2

    • (1) 07.09.18 - 15:14

      Ich bin am Ende, bin heute früh mit Blaulicht ins Kh gekommen! Ich habe im Bett gemerkt, dass irgendwas aus mir raus läuft! Bin dann auf Toilette und da kam das Blut wie ein Wasserfall! Es hörte gar nicht mehr auf mit laufen! Mein Mann hat dann gleich den Krankenwagen gerufen! Selbst bei der Untersuchung im Kh lief es noch wie verrückt! Für mich war klar, dass es das war, selbst die Ärztin sagte, dass es ein Abgang ist! Dann plötzlich im Ultraschall mein Würmchen was mopsfidel war! Unglaublich! Jetzt hab ich absolute Bettruhe bekommen und darf nur zum Pippi machen aufstehen! Beim letzten Toilettengang lief es auch nicht mehr, nur beim Abputzen war noch Blut am Toilettenpapier! Hat jemand auch schon mal die schlimme Erfahrung gemacht und es ist gut gegangen? Denn noch stehen die Chancen 50:50! Ich brauche dringend Motivation! Befinde mich gerade in einem tiefen Loch, da es auch ein absolutes Wunschkind ist!

      Ja ich hatte Damals in der 10. ssw Blutungen musste eine Woche im kh liegen . Und das Baby winkte im bei der Untersuchung zu :) heute isse 9 Jahre alt

      Huhu

      Ich hatte eine mehr als periodenstarke, nur kurz anhaltende Blutung in einer früheren ss in der 12.SSW.
      Hatte mich innerlich vom Baby verabschiedet #heul
      Im KH ging es Baby gut. Wieder zuhause begann die Blutung wieder, ein paar Stunden, richtige Brocken..Ich hatte abgeschlossen!

      3 Tage später sollte Ich zum FA, kontrollieren lassen. Siehe da: Baby ging es gut!!!
      Eine 2. Leere FH wurde entdeckt, in 12.SSW. es war so, dass ich einen bis dahin unentdeckten Zwilling verloren habe.

      Mein Baby von damals ist nun 6 Jahre alt

      Wünsche dir auch alles Gute!!!!!!!!!!!! #liebdrueck

    Meine Mutter hatte das, genau wie du es beschrieben hast, in der 10. Ssw. Sie musste dann leider bis zur 25. Ssw liegen. Aber sie sagt sie hätte das gern gemacht. Danach war die Ss komplikationslos und ich bin am ET auf die Welt gehuscht 😊.

    Hallo, ich hatte das auch bei beiden SS...es war so viel Blut,dass ich kaum Hoffnung hatte.
    Bei der einen war es ein Hämatom u ich sollte mich viel ausruhen u liegen.
    Beide Jungs sind jetzt 11 u 9 - es kann wirklich gutgehen! Dir ganz viel Glück und alles Gute!🍀

    Ich fühle total mit dir. bin gerade 10+5 und habe schon mehrmals starke Blutungen gehabt. das erste mal, (am Donnerstag hatte ich gerade positiv getestet) am Sonntag so viel Blut und Brocken das ich sicher war das Baby hab ich verloren, am Montag dann (ich war nur am heulen) Überraschung Baby geht es gut und das Herz schlägt auch! seit dem bin ich krankgeschrieben und muss mich schonen, sexverbot und viel liegen. Das ist jetzt 5 Wochen her. Am Montag hab ich den nächsten Termin, Sturzblutzung hatte ich insgesamt 4 mal, sonst kommt immer mal wieder etwas Blut aber nicht viel. Dazu kommen ab und zu richtige unterleib Schmerzen und ich mache mir die ganze Zeit Sorgen um mein Würmchen 😪
    Drücke dir die Daumen das es bald wieder gut ist.

    • Woher bitte kommt das? Ich schone mich ohne Ende, achte sehr auf meine Ernährung, rauche nicht und trinke nicht. Ich verstehe das einfach nicht! 😢😢😢

      • geht mir genauso. ich hatte schon eine fehlgeburt und meine Maus kam 7 Wochen zu früh aber bei ihr hatte ich eine völlig problemlose SS und jetzt das. 😖 Es könnte ein hämangiom sein, das ist es bei mir also ein blutschwamm der sich gesammelt hat und nun abblutet. meine Ärtzin meinte das in der Regel dem Baby dabei nix passiert, eine Garantie gibt es aber natürlich nicht. Und wir haben erst vor kurzem gebaut, hier wäre sooo viel zu tun und ich darf nix machen, das ist so frustrierend

Meine Freundin hatte in der 12ssw eine sturzblutung und musste 3 Tage im Kh liegen und sich danach schonen. Heute ist der Kleine schon ein paar Monate alt und ist putzmunter. Ich wünsche dir alles Gute ☺️

Ja, ich habe diese Erfahrung gemacht. Ich hatte bei meiner Zwillingsschwangerschaft mehrfach genau solche Sturzblutungen, wie Du es beschreibst. Jedes Mal dachte ich, nun ist es aus. Ca. In der 16. SSW kam heraus, daß ich eine Plazenta Preavia Totalis habe, die die Ursache der Blutungen war. Die Ärztin erklärte mir, ich sei es, die blute, nicht die Kinder. Ich wurde engmaschig untersucht und mußte ab der 22. SSW stationär liegen. Meine Kinder kamen durch einen Plazentaabriß in der 27. SSW zur Welt. Heute sind sie 18 Monate alt und haben alles aufgeholt. 😊

Eine PPT geht oft mit an sich harmlosen aber extremen Blutungen einher. Oft blutet es gar nicht so stark, sondern nur ganz langsam vor sich hin und ein Hämatom bildet sich. Sowas pasdiert gern nachts im Bett wenn man liegt. Steht man dann auf oder dreht sich, geht das ganze Hämatom auf einmal ab und es macht einen furchterregenden Eindruck. Eher ab dem 2. Schwangerschaftsdrittel kann es passieren, daß der Körper die Blutung nicht mehr allein in den Griff kriegt, daher sollte man da schon stationär liegen. Was sagen denn die Ärzte, was los war?

Ich wünsche Dir alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen