Die erste Akupunktur geschafft

    • (1) 10.09.18 - 19:34

      Hallo :)
      Heute war ich im KH zur ersten geburtsvorbereitenden Akupunktur :)
      3 Nadeln habe ich jeweils in die Unterschenkel gepiekst bekommen und eine Nadel in jedes Ohr.
      Nächste Woche geht's dann zum zweiten Termin :) Bis dahin einfach abwarten und Himbeerblättertee trinken :)

      Sind hier noch mehr Oktobermamis mitten in den Geburtsvorbereitungen? :)

      Schönen Abend :)

      • Ist das empfehlenswert??
        Meine hebamme hat mir das auch empfohlen und ich soll mich bei ihr melden falls ich das machen möchte nun bin ich mir etwas verunsichert...
        LG emi 30bis zum et 😁

        • Ich kann jetzt nicht beurteilen wie es ohne Akupunktur bei der ersten Geburt gewesen wäre. Es soll die Eröffnungsphase ja verkürzen. Also ich bin mit 5cm Muttermund im KH angekommen und 2 Std später, waren es 10cm.
          Davon abgesehen finde ich die Akupunktur sehr entspannend :)

          • Bei mir war es gleich. Obwohl ich dachte, da hat sich bestimmt noch nichts getan, weil die Wehen “gerade” erst angefangen haben, da meinten meine Hebammen: “Schon 5cm!” 2 Stunden später war der Wurm da 😅

            • Das ist doch auch super oder?
              Währenddessen weiß man ja nicht wie lang es noch dauert, aber im Nachhinein kann man dann echt froh sein 😊
              Die letzte Nacht war dafür eine Katastrophe.. Ich konnte garnicht schlafen und war total unruhig.

              • Ja, ich war sooo froh, dass es schnell ging 😃
                An die Nacht davor kann ich mich gar nicht mehr erinnern, aber an dem Tag, an dem die Wehen einsetzt haben, hatte ich die letzte Akupunktur-Sitzung. War dann total müde (was ja auch durchaus durch die Behandlung passieren kann... bin mir nur jetzt im Nachhinein nicht sicher, ob das wirklich der Grund war) und habe mich bis 17:00 noch schlafen gelegt 😴
                Ein schöner und unglaublich spannender Tag für mich und meinen Mann...wenn wir nur schon gewusst hätten, was uns nir wenige Stunden später erwartet 😆

                • Das klingt ja wirklich entspannt 😊
                  Ich bin so gespannt wie die Geburt dieses Mal verlaufen wird.
                  Ich hab allerdings das Gefühl, dass wir mindestens noch bis ET warten müssen, bis was passiert 🤷🏻‍♀️

      Hallöchen,

      Ich hab eine Frage zur Akupunktur: Wie schlimm ist das 🙈

      Bei jeder VU wird mir Blut abgenommen und es ist jedesmal ein Horror für mich. Nicht wegen dem Blut sondern wegen der Nadel... Ist das vergleichbar?

      Tattoos und Piercings waren komischerweise kein Problem für mich 😂

      Außerdem bin ich schon in der 39 ssw, lohnt das denn noch?

      Meine Hebamme hat es zwar angeboten aber ich hab so Angst vor Nadeln dass ich gar nicht weiter auf das Thema eingegangen bin 🙈 aber jetzt wo ich höre dass es unter Umständen die Geburt oder Eröffnung verkürzen könnte 🤔

      Danke schon mal für die Hilfe und ja ist mein erstes Kind woher soll ich das wissen 😂🙈

      • Akupunktur spürt man fast gar nicht.

        (10) 10.09.18 - 20:15

        Ich finde es ist typabhängig - die Nadel im kleinen Zeh ist unangenehm. Allerdings ist sie nicht mehr zu spüren sobald sie einmal drin ist.
        Die Stellen an den Händen jucken manchmal, wenn die Nadel wieder draußen ist.
        Allerdings ist der Schmerz absolut nicht mit einer Blutabnahme zu vergleichen.
        Es ist nicht "schlimm" in dem Sinne, es blutet auch nicht.
        Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert - du brauchst es ja auch nicht durchziehen, wenn dir bereits die erste Nadel unangenehm ist.

        Die Nadeln sind so dünn... Die merkt man quasi garnicht. Was man "im besten Fall" merkt, dass sie was verändern, also eine entspannende Wirkung haben zb.

    Ich überlege auch sie "wieder" machen zu lassen. Aber diesen Tee werde ich nicht trinken. Meine Hebamme rät davon ab aber da sind die Hebammen ja auch sehr unterschiedlich. Ich drück dir die Daumen das sie Akkupunktur hilft 😊

    • Mit meiner Nachsorgehebamme habe ich garnicht über den Himbeerblättertee gesprochen. Aber habe beim ersten Mal auch keine schlechte Erfahrung gemacht.
      Ich glaube, dass die Akupunktur bei der ersten Entbindung auch der entscheidende Punkt war :)

Top Diskussionen anzeigen