SS Diabetes ;/

    • (1) 11.09.18 - 09:16

      Letzten Freitag habe ich das Ergebnis bekommen , der Test war zu zu hoch. ( der zweite) Weil der erste schon auffällig war. Jetzt muss ich heute Nachmittag zum Diabetikologe. Habe schon so Angst. Habe natürlich seid Freitag sofort meine Ernährung auf Low Carb umgestellt. Keine Kohlenhydrate und Süßigkeiten. Trozdem habe ich Angst zu essen. Und was falsch zu machen. Ich will meinem Krümel nicht schaden. Ich bin in der 30 ssw. Noch ca. 7-8 Wochen habe ich. Da es mein dritter KS wird. Ich hatte in keiner SS Diabetes ;( Ich habe bis jetzt sich nur 2-3 kg zugenommen.

      Habt ihr Tipps was ich machen kann , Oder was mal vermeiden sollte ?? ;(

      • Mach dich nicht verrückt, Ich hate auch in meiner dritten ss Diabetes und es ging alles mit Ernährungs Umstellung. Aber low carb würde ich dir eher von abraten du muss halt nach den guten Kohlehydraten schauen, z.b Haferflocken sind super gehen lansam ins Blut machen lange satt, auch gekochte Kartoffel mit Quark oder mageren Fleisch auch gut. Lass dich da heute einfach in Ruhe beraten und keine Angst davor es soll dir und dem Krümel ja helfen.
        LG Marlen mit drei wilden Jungs und einen bauchzwerg

        Hallo,
        keine Panik, es ist halb so wild. Du musst jetzt auch nicht auf alles verzichten, was Spaß macht.
        Du bekommst dort eine Ernährungsberatung und wirst sehen, dass Du kein schlechtes Gewissen haben musst, zu Essen. Denn das ist wichtig für Deinen Zwerg.
        Dann bekommst Du ein Messgerät und sollst den Zuckerspiegel überwachen. Danach wird dann entscheiden, ob du Insulin spritzen musst. Auch das ist aber nicht so wild. Und wenn du eh einen KS bekommst, brauchst du ja auch keine Einleitung.
        Alles Liebe! ❤

        Liebes.
        Auf Kohlenhydrate zu verzichten ist das schlimmste was du jetzt machen kannst.
        Du und dein Kind brauchen die Energie daraus. Besser sind gesunde Carbs wie Vollkornprodukte oder Kartoffeln. Und dann etwas auf die Menge schauen.
        Du wirst dann jetzt eh erst Mal nur ein paar Mal täglich messen müssen. Vielleicht bekommst du es mit der Umstellung der Ernährung hin. Aber diesbezüglich werden sie dich aufklären, worauf du zu achten hast.

        Und selbst mit Insulin ist es halb so wild. Glaube mir 😚 ich habe keine Problem, brauche nicht verzichten uns halte seit dem mein Gewicht.

        Alles gute.

        LadyWuwu mit Minigirl 32 Ssw

      • Hallo,

        das ist alles halb so wild. Nur nervig. Du bist ja auch schon in der 30. ssw. Ich schlage mich mit dem Thema schon seit Beginn der Schwangerschaft rum.

        Du musst sicher Deine Blutzuckerwerte regelmäßig vor und nach den Mahlzeiten kontrollieren und bekommst zunächst eine Ernährungsumstellung.

        Bitte kein LowCarb bzw. Verzicht auf Kohlenhydrate! Das ist total falsch und ungesund für dich und Dein Baby. Stell Deine Ernährung auf Vollkornprodukte um. Die lassen den Blutzucker langsamer steigen und verursachen nicht solche hohe Spitzen, also Vollkornbrot, Vollkornnudeln usw. Quark ist super. Der enthält keinen Milchzucker. Andere Milchprodukte musst Du probieren, wie Du darauf reagierst.

        Bei Obst musst Du auf die Mengen achten (Fruchtzucker!). Gut geht es in Verbindung mit einer Mahlzeit. Auch Quark (40%) mit Obst (z. B. Erdbeeren oder Pfirsich) geht super, da das Fett im Quark die Zuckeraufnahme ins Blut verlangsamt.

        Das gilt generell. Fett verlangsamt die Blutzuckeraufnahme. Also ruhig Kohlenhydrate mit Fett kombinieren. Also z. B. Nudeln mit einer Sahnesauce oder Bolognese. Aus diesem Grund kann ich z. B. auch Eis ganz gut essen. Wenn man mal was Süses braucht. Keine Angst du wirst deshalb nicht zunehmen. Ich wiege immer noch weniger als vor der Schwangerschaft und bin jetzt in der 37. SSW.

        Wenn sich die Werte durch eine Ernährungsumstellung gar nicht regulieren lassen, musst Du Insulin spritzen. Aber auch das ist nicht schlimm. Ich habe es als große Erleichterung empfunden, da es mir wieder ein normales Essen ermöglicht hat. Ohne Insulin hätte ich wirklich nun fast gar keine Kohlenhydrate mehr essen können.

        LG Nenea

        • Danke euch allen, also muss jetzt erstmal 3 Tage maözeit aufschreiben morgens mittags und abends. Und zwischendurch zb. Und immer messen vor dem Essen und ne Stunde danach. Low Carb ist gut aber noch paar Volkorn Sachen dazu tun. Oder zb. In das offen Gemüse zwei drei Kartoffeln packen. Kleine Portionen essen. Aber nicht hungern. Weil durch meine Ernährung vom Freitag hat man schon gesehen das ich nicht viel gegessen habe. Weil der Körper den Stoff ausgeschüttet hat oder so. Jetzt messe ich mal ne Woche und dann muss ich wieder hin. 🙊 hoffe es wird besser 🍀

      Ich habe es auch seit 2 Wochen, muss am Freitag zur Besprechung der Ernährung, aber ich kann tagsüber alles essen, sogar ab und zu mal ein Schokoriegel. Nur morgens ist er ganz leicht erhöht. Probier aus was du verträgst, meistens ist es gar nicht so schlimm wie es sich erstmal anhört .

      Ja Low Carb solltest du vermeiden denn dann bekommst du sicher eine richtige Diabetes laut meiner diätologin...sie hatte jetzt so einen Fall.
      Zu beachten: wenig Zucker, keine süßen Früchte wie Pflaumen oder Trauben, viel Wasser, viel Bewegung, keine weizenprodukte...statt normalen Nudeln Vollkorn.

      Also habe heute morgen das erste mal gemessen vor und nach dem Frühstück. Davor 91 und eine Stunde danach 119

    Hey Mädels seid zwei Tagen messe ich jetzt. Die Werte sind soweit gut. Was passiert wen meine Werte so gut bleiben bis Montag ( der nächste Diabetigologe Termin) was passiert dann als nächstes ?

Top Diskussionen anzeigen