Sonoline und Kindsbewegungen? Hab zugegeben ein bisl Sorge und bin traurig :-(

    • (1) 11.09.18 - 14:28

      Hallo ihr Lieben,

      ich habt mir schon einige Mal so lieb mit euren Erfahrungen zum Sonoline geholfen, daher würde ich gerne nochmals darauf zurückgreifen.

      Ich habe den Sonoline seit ca. der 10.SSW und hab es bisher noch nicht einmal geschafft, Herztöne zu hören. Im besten Fall hab ich entweder meinen eigenen Puls oder die Nabelschnur gefunden. War mir da nie so sicher.... #gruebel.
      Nachdem ich nach dem 1. Gebrauch total in Panik geraten bin, war ich die nächsten Male immer vorbereitet und habe mich bemüht, keine Panik aufkommen zu lassen, auch wenn ich wieder einmal nichts Eindeutiges gehört habe.

      Jetzt war es Ende letzter Woche (15+4) und heute (16+2) aber so, dass ich am kompletten Unterleib (ab Bauchnabel) fast nur noch Rauschen höre. Das hatte ich bisher - wenn überhaupt - nur rechts vom Bauchnabel und dachte immer, dass das wohl mein Darm ist (hab schon die ganze Schwangerschaft fiese Blähungen #schein).

      Also außer Rauschen höre ich also nichts, hatte heute dafür aber tatsächlich mal länger das blinkende Herz und eine Anzeige von 145-159, was ja zumindest theoretisch das Babyherzchen sein könnte.... Leider hört man eben nichts, nur dieses blöde Rauschen #heul....

      Nun hoffe ich auf euch: hatte jemand dieses Phänomen auch schon und wenn ja, was ist das? Batterien sind ok und wenn ich in Brustnähe meinen eigenen Herschlag suche und finde, hört man den glasklar ohne Rauschen...

      Wie gesagt, ich bin heute 16+2 und es ist mein zweites Kind. Ich weiss, die "schlimmste" Zeit ist eigentlich vorbei, aber ich hab nach 3 FG´s leider trotzdem noch ziemlich Angst, dass was nicht stimmen könnte. Daher hatte ich mir so gewünscht, dass es diesmal vielleicht früher losgeht mit dem Spüren von Kindsbewegungen. Bisher hat sich meine Kleine aber leider nicht spürbar gezeigt :-(.

      Irgendwie bin ich grad sehr down und bis zum nächsten Kontrolltermin dauert es noch eine Woche #zitter.
      Ich hoffe, ihr kennt und versteht das vielleicht, wenn man so das Gefühl hat, dass alle anderen scheinbar immer spielerisch leicht die Herztöne finden und die Kleinen schon seit der 14./15. SSW zaghaft spüren....Gefühlt bei allen anderen, nur bei einem selbst klappt das alles nicht :-(...

      Entschuldigt vielmals die Ausheulerei und das macht mich alles grad so traurig #heul ... und die Geduldigste war ich zugegebenerweise auch noch nie #klatsch

      Danke fürs Lesen und liebe Grüße #liebdrueck

      • Also vorab... zum ausheulen sind wir alle da. 🤗 egal wie viele Schwangerschaften man bereits hinter sich gebracht hat - jede ist einzigartig für sich.

        Ich kann dir vermutlich nicht viel beruhigendes sagen, außer, dass ich meine Maus erst ab Ende der 17 Woche erstmalig wirklich mit Herzschlag gefunden habe. Jetzt von Woche zu Woche finde ich sie immer innerhalb weniger Minuten.

        Aaaaaber, unsere maus mag es nicht, weshalb sie sich wirklich häufig weg dreht (ich kann das herzchen dann gerade mal 2-3 sek hören). Hat natürlich auch zur Folge, fängt man falsch an zu suchen, hat sie mehr Zeit sich weg zu drehen.

        Darüber hinaus finde ich sie liegend, mit voller Blase links unten im unterleib. Ob sie da wirklich liegt oder es am Gerät liegt, keine Ahnung. Man sollte sich jedenfalls nicht von seiner bauchgröse dazu verleiten lassen, zu weit oben zu suchen.

        Es wird ganz sicher alles gut sein 🍀

        • Liebe jezi,

          vielen Dank für deine Zeilen. Danke fürs Mut machen :-). Natürlich gibt es momentan auch eigentlich keinen Grund sich Sorgen zu machen, aber weiss auch nicht, irgendwie bin ich eben ganz weinerlich heute und wünsche mir nix sehnlicher, als das die Woche rasch vorbeigeht und ich mich bei meiner FA wieder davon überzeugen kann, dass es der Kleinen wirklich gut geht.

          Dir auch weiterhin alles Gute und liebe Grüße #liebdrueck

          • Oh ich kenne das Gefühl zu gut. Wir sind inzwischen in der Mitte der 20. Woche angekommen und trotzdem ziehen sich die letzten Tage kurz vor dem nächsten Termin wie Kaugummi.

            Und auch wenn ich das herzchen einmal die Woche "überprüfe", schwirren Gedanken wie, warum spüre ich noch nichts bzw nicht viel... ist das normal? Ob nächste Woche bei der feindiagnostik wohl alles gut sein wird...? Ich glaube die Sorgen werden auch nach der Geburt nicht weniger 🙈😅

      Hallo Kufe,
      ich kann Deine Sorgen sehr gut nachvollziehen. Wir sind etwa zeitgleich und es hat wirklich eine Weile gedauert, bis ich den Herzschlag lokalisieren konnte. Auch mein Kind schwimmt nun immer recht schnell weg, wenn es wach ist. Aktuell finde ich sie meist kurz unterhalb des Nabels. Ich such sie dann auch nicht weiter, es reicht mir ihn kurz zu hören. Spüren kann ich sie noch nicht regelmäßig. Mir fällt es leichter, wenn ich Kopfhörer benutze. Kann es sein, dass Du eine Vorderwandplazenta hast oder einfach viel Darm davor liegt? Die Angabe der Herzschläge funktioniert bei mir auch nicht so gut. Es dauert immer ewig bis da was vernünftiges angezeigt wird. Wenn Du Dich arg sorgst, würd ich noch mal beim Arzt anrufen und fragen, ob Du kurz kommen kannst. Nimm doch beim Termin den Sonoline mit. Vielleicht könnt ihr noch mal zusammen unter Ultraschallbildbedingungen schauen. LG

      • Liebe Berlina,

        also im Bericht vom ETS stand, dass ich eine Vorderwandplazenta habe. Als ich meine FA beim letzten Termin darauf angesprochen habe, sagte sie wiederum, dass man das noch nicht genau sagen könnte...#gruebel. Es klang so nach halb vorne, halb hinten, wenn das überhaupt geht.... #kratz Dass der Darm für die wahnsinngen Störgeräusche verantwortlich ist, hoffe ich jetzt sehr, denn dann bräuchte ich mir erstmal keine Gedanken machen. Beim ETS war es tatsächlich so, dass der Doc erst nicht über dem Bauch schallen konnte, weil die Sicht durch den Darm ziemlich schlecht war. Er hat dann weitgehend vaginal geschallt...

        Ich freu mich sehr für dich, dass du deine Kleine schon ab und an spürst. Ich hoffe, es geht bei mir auch bald los und ich schaffe es dann endgültig, etwas ruhiger zu werden....

        Alles Gute für dich und LG #liebdrueck

    (7) 11.09.18 - 16:29

    Ich hab selbst bei Hochschwangeren manchmal das Problem, dass man am CTG die Herztöne nicht hört, das Gerät sie wohl aber anzeigt. Versuch durchzuatmen, die Pulsanzeige in der Höhe war sicher nicht deine sondern die deines Babys. In der Woche sind die Babys halt auch noch sehr klein, wenn sie dann noch mit dem Bauch Richtung Rücken der Mutter liegen hat man fast keine Chance.

    • (8) 11.09.18 - 16:56

      Liebe heffi,
      du hast Recht, genau das gleiche hat eine liebe Freundin auch gesagt... Bei ihr hat man selbst in der 35./36. manchmal Mühe beim CTG gehabt den Herzschlag zu finden.

      Liebe Grüße und Danke :-)

Hallo, ich bin jetzt in der 19. Woche und habe auch Probleme, das Kleine zu lokalisieren. Meist sind es Zufallstreffer, d.h. ich höre das Galoppieren, aber wenn ich den Sono nur 1mm verrutsche, höre ich GAR NICHTS mehr bzw. nur das bekannte Rauschen. Es ist wirklich ein gefühlter Millimeter und Zack, den Sono ein bisschen anders gehoben, ist es weg. Mich schmerzt auch sofort der Bauch, wenn ich den Sono auflege, ich denke, mein Bauchbewohner findet es gar nicht toll. Und es geht übrigens nur am Morgen mit leerer Blase und Kissen unter dem Po. V.a. am Abend hab ich keine Chance, da höre ich nur meine Verdauung, nicht mal meinen eigenen Puls.

Du bist also nicht allein!

Hallo meine Liebe,

ich weiss wie nervenaufreibend das sein kann. Bis zur 17. SSW hatte meine Hebamme meistens auch nur eine Anzeige bin 145-158 Schlägen, aber es war nichts hörbar. Aber wenn das Herzsymbol länger leuchte in Kombi mit der von dir genannten Anzahl Schlägen, ist das ein gutes Zeichen. Das hatte ich bei meinem auch lange so. Inzwischen in der 19. SSW finde ich den Herzschlag sehr schnell, neu 2 Finger über Schambein, davor 2 Finger unter dem Bauchnabel. Der Kleine hat sich in Schädellage gedreht.

Nur Geduld, schon bald wirst auch du das Herzchen galoppieren hören.

Liebe Grüsse
Daniela mir Murmeli-Bueb (morgen 20. SSW)

(11) 12.09.18 - 07:42

Hi Kufe,

ich verstehe dich nur zu gut. Ich hatte vor 8 Jahren eine FG und dieses hier ist mein heißersehntes Wunschkind.
Ich habe mir den Sonoline in der 9 ssw angefangen und nichts gefunden. Videos über Videos angeschaut wie ich es finden kann.
In der 12 SSW konnte ich es nur kurz hören es lag relativ links. Mir hat geholfen, mich hinzulegen, Kopfhörer und Augen schließen. Wenn du erstmal weißt wie dein Puls klingt, wird man hellhörig, wenn es anders klingt.
Mein Sonoline zeigt nur kurz die 150 Schläge an, weil Baby hat sich weggedreht.
Es gab danach Tage, wo ich nichts finden konnte. Das kleine hatte wohl keine Lust.
Ich habe gestern nochmal reingehört und sie so ca. 2 cm unter dem Bauchnabel gefunden. Helfen könnte auch das du den Ultraschall Stick kippst, also an einer Position verharren und langsam den Winkel änderst, als würdest du einen Teig ganz langsam rühren. Sorry für den Vergleich.
Meine Hebamme hatte auch Schwierigkeiten das Baby zu finden, weil das wohl schon 2 Wochen höher liegt als die SSW.
Sie meinte nur, nicht in Panik geraten.
Und das Teil bitte nicht jeden Tag benutzen, ich glaube die kleinen sind davon auch ein wenig genervt. :-)

Lieben Gruß Tylo
14+3

Top Diskussionen anzeigen