Kleine Wohnung - übertreibe ich ?

    • (1) 05.10.18 - 16:00

      So liebe Mamis und Bald-Mamis,

      ich hätte gerne eure Meinung/Erfahrung zum Thema Wohnung und Kind.
      Wir hatten finanziell noch nicht die Möglichkeit ein Eigenheim zu finanzieren, daher wohnen wir zur Miete. Träume muss man haben und wir arbeiten hart dafür ☺️

      Nun ist es so:
      Ich bin schwanger und wir freuen uns mega mäßig 😍
      Die Wohnsituation macht mich aber ganz unglücklich. Ich bin damals zu meinem Freund gezogen, schon da haben wir viel an der Wohnung geändert - es ist aber vieles eben nicht so wie ich es mir vorstelle. Er wohnt schon ewig dort und daher ist die Miete mega günstig!
      Die Wohnung ist 60qm groß, Wohnküche mit riesigem Wohnzimmer, kleiner Flur, kleines Bad, kleines Schlafzimmer. Dazu muss ich sagen, dass wir in einer Großstadt in Deutschland wohnen, also könnt ihr euch die Mietpreise ausmalen 😳.

      Nun haben wir aber schon mal bezüglich 2,5 Zimmer Wohnungen geguckt und selbst die günstigsten Wohnungen würden uns das doppelte von der aktuellen Miete kosten. Und da ist mein Freund etwas angenervt, er sagt seine Nichten und Neffen hätten auch bis 2-3 Jahren kein eigenes Zimmer gehabt. Gut, bis das Kind ein halbes Jahr, ein Jahr alt ist kann ich mir das noch vorstellen, wenn ich muss. Aber 2-3 Jahre 🤔.

      Es ist unser erstes Kind und natürlich Hanne wir viele Ängste und machen uns Gedanken. Finanziell geht es uns durchschnittlich würde ich sagen, das doppelte an Miete wäre schon mit Einschränkungen verbunden.

      Eine Wickelkommode und ein Beistellbett passt mit quetschen und um umstellen ins Schlafzimmer.

      Wie ist/war es so bei euch ?

      Liebe Grüße
      Mami.2019 ☀️

      • Ein Kind braucht keine große Wohnung.
        Natürlich wäre es bequemer, aber ein Kind ist sowohl in einer 60 als auch in einer 80 oder 100 qm großen Wohnung glücklich.
        Auch mit 2 jahren noch.
        Meine Freundin hat eine 1 Zimmer wohnung mit einer 5 jährigen und einem 2 monatigen.
        Klar, für 2 ist es super eng.
        Aber bei einem Kind, finde ich das vollkommen ausreichend ☺️

        Meine Meinung!!
        Lg Teresa mit Julia 🎀 10 wocheb alt

        Ich kann deinem Freund nur zustimmen.
        Die kleinen Mäuse brauchen kein eigenes Zimmer. Sie spielen auch später immer da wo wir großen sind. Meine Tochter bekam ihr eigenes Zimmer mit 3 Jahren und vorher spielte sie im Wohnzimmer bzw. Waren wir auch viel draußen. Geschlafen hat sie mit bei uns im Schlafzimmer. Auch jetzt wird unser zweites Kind kein eigenes Zimmer bekommen. Wenn es dann alt genug ist schauen wir was wir wohnungstechnisch machen.

        Meine Tochter ist heute mit ihren 8 Jahren übrigens sehr selbststä dir und spielt lange und viel in ihrem Zimmer. ;)

        Hallo. Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! Mein Mann und ich waren schon vor der Schwangerschaft auf der Suche nach einem Eigenheim. Unsere Wohnung ist nicht so klein (75 m2), aber eben auch kein Kinderzimmer. Habe immer zu meinem Mann gesagt, 1 Kind geht für 1 bis 2 Jahre, bevor das zweite kommt müssen wir umziehen. Und was soll ich sagen...das Schicksal hat und Zwillinge geschenkt ;-) mittlerweile sind sie fast 9 Monate und es funktioniert ohne Kinderzimmer. Haben aber Gott sei dank schon ein Eigenheim gefunden und werden umziehen wenn die kinder ca 1 jahr sind :-)
        ich wünsch dir eine schöne Schwangerschaft und alles Gute!

        LG Isa mit 2 Mäusen

      • ich kann dir aus eigener Erfahrung berichten. Wir haben in einer 60 qm Wohnung mit 2 zimmern gewohnt als ich schwanger wurde und als unsere Tochter auf die Welt kam. Aus der Wohnung sind wir erst ausgezogen kurz bevor die kleine ein Jahr alt geworden ist, weil sich da gerade eine günstige Alternative ergeben hat, ansonsten wäre es auch noch länger gegangen. Am Anfang hat sie bei uns im Schlafzimmer geschlafen und später hatte sie ihr Bett im Wohnzimmer stehen. Für Ihre Kleidung haben wir einen Teil unserer Kleiderschrankes geräumt und Wickelkommode hatten wir keine, sondern eine Wickelauflage zum auf die Badewanne setzen. Das ging alles problemlos und ohne große umbauten.

        Hallo, wohnen bald mit zwei Kindern unter zwei auf 56 qm in zwei Räumen .. "vielleicht gebraucht" hätten wir ein Kinderzimmer erst ab dem Durschlafalter (fing langsam mit 14 Monaten an), aber richtig dringend vermissen, tue ich es jetzt wo sie fast zwei wird und das Baby jede Sekunde einzieht... Sie braucht ihren eigenen sicheren Raum, den haben wir leider nicht. Vor dem nächsten Frühjahr ist ein Umzug aber leider nicht möglich, wann wir dann wirklich was bekommen, steht auch in den Sternen bei der aktuellen Situation.
        Ich sage Mal so, bis 1,5 Jahre kann man gut auf ein Kinderzimmer verzichten, das Kind braucht (bei uns nichtmal) ein eigenes Bett und Platz für seine paar Kleidungsstücke, Wickelzeug und wenige Spielzeuge (man braucht tatsächlich eigentlich hauptsächlich Haushaltsgegenstände zum spielen bis zu dem Alter). Joa das war es eigentlich. Also bis dahin könnt ihr noch getrost auf euer Eigenheim sparen, und danach solange wie ihr es aushaltet ;)
        Lg

      • Klar würde der Platz reichen und dem Baby ist es egal. ABER ich kann dich sehr sehr gut verstehen. Platz ist für mich der wichtigste Luxus, den ich mir gönnen möchte. Wenn es finanziell machbar ist, würde ich umziehen. Wenn es finanziell eher eine Qual wird, abwarten.

        Hallo,
        wir hatten beim ersten Kind 70qm, allerdings verteilt auf drei Zimmer und für uns war das auch wichtig, weil die Kleine bei jedem Pieps wach wurde, als sie sechs Monate alt war. Bis dahin schlief sie in ihrem Bettchen bei uns im Schlafzimmer, aber sobald einer von uns ins Bett ging - egal wie leise - oder nachts mal raus musste, wurde sie wach. Wir haben sie dann in ihrem eigenen Zimmer schlafen lassen und von da an schlief sie tatsächlich durch.
        Für uns war das dritte Zimmer also sehr schön, wobei wir natürlich auch im Wohnzimmer hätten schlafen können. Es gibt für alles eine Lösung, wenn man möchte.

        Ich würde erstmal abwarten, wie es bei euch läuft. Wenn alles gut klappt, braucht ihr erstmal keine neue Wohnung. Wenn ihr merkt, dass es zu eng wird, könnt ihr immer noch umziehen. Wir sind zweimal in den ersten zwei Jahren mit Kind umgezogen und es hat recht gut geklappt, weswegen ich jetzt vor der Geburt nichts übers Knie brechen würde. Danach kann man immer noch in Ruhe suchen. Ein eigenes Zimmer zum Spielen halte ich in den ersten ein bis zwei Jahren für unnötig.

        Beim unsere ersten Tochter hatten wir auch nur eine 2 Zimmer Wohnung.
        Allerdings passte bei uns ins Schlafzimmer ein normales Babybett und wir könnten uns noch bewegen und mussten nicht klettern.
        Wenn ich die Mietpreise mir so anschaue (wohne auch in einer Großstadt)kann ich auch deinen Freund verstehen.
        Und wenn ihr ins Wohnzimmer umzieht?

        Also ich habe 54qm und bekomme das zweite Kind.

        Ich habe ein Minibad, eine super kleine Küche und Platz für einen Esstisch, ein Wohnzimmer, Kinderzimmer und Schlafzimmer.

        Meine große hat ein eigenes Zimmer. Das Baby schläft eh bei mir.

        Die gleiche Wohnung, spiegelverkehrt, haben meine Nachbarn. 2 Erwachsene, 3 Kinder ( 15, 5 und 2) das funktioniert auch ziemlich gut.

        Als ich jetzt schwanger wurde wollte ich unbedingt 4 Zimmer und Garten. Habe jetzt DG aber mit kleinem Balkon. Nun... unter 1500,- hätte ich hier nichts bekommen. Also bleibe ich eh hier wohnen. Ikea hat super Ideen um Platz sinnvoll zu nutzen.

      Hallo 👋🏼

      bei unserem ersten Kind haben wir uns den Stress gemacht und ein Kinderzimmer mit allem Zipp und Zapp eingerichtet. Hätten wir uns wirklich sparen können und das haben wir beim 2. jetzt auch getan.
      Weder schlief er bevor er 1,5 Jahre als war (und selbst dann kletterte er noch häufig zu uns - was ich aus heutiger Sicht völlig okay finde) noch spielte er dort. Selbst heute mit 5 Jahren bevorzugt er es häufig in unmittelbarer Nähe zu uns zu spielen, wenn keine Freunde in der Nähe sind. Wir müssen gar nicht mitspielen, aber er mag es wenn wir da sind.
      Mittlerweile haben wir ein Eigenheim mit 180qm. Wir haben uns dennoch entschieden das Mietverhältnis im OG aufrechtzuerhalten bis unsere Tochter ca 2 bis 3 ist.

      Das ist einfach nur mein bzw unser Erfahrungswert mit dem „eigenen Zimmer“.

      LG

      • (13) 05.10.18 - 16:56

        Für unsere Tochter haben wir ein winziges Beistellbett für die erste Zeit angeschafft. So liegt sie nachts direkt bei uns und es gibt keine Platzprobleme, wenn der Große auch mal dazu kommt.

        Eine Wickelgelegenheit kann man auch im Bad schaffen. Oder ganz einfach auf dem Sofa (mit Unterlage)

    Das ist ja interessant eure Erfahrungen zu lesen ☺️
    Und es regt mich zum nachdenken an!

    Ins Wohnzimmer können wir leider nicht ziehen, da wir erstens oft Besuch haben und ich nicht möchte das sie auf meinem Bett sitzen 😁 und zweitens eine offene Küche. Ich koche jeden Tag frisch. Daher ist es leider keine Alternative.
    Im Wohnzimmer wäre aber auf jeden Fall Platz für eine kleine Spielecke (Ikea 4er Würfelregal z.b).

    Wir stehen beide zu ganz unterschiedlichen Zeiten auf und je nachdem wie empfindlich das Kind ist und wann es durchschläft, könnte das das größte Problem werden.
    Ich denke wir lassen erstmal alles auf uns zu kommen, und wenn das Baby z.b 6 Monate alt ist und wir merken es geht gar nicht müssen wir eben handeln.

    Bis dahin können wir jeden Monat etwas Geld sparen, das ist ja auch nicht verkehrt. Ein netter Urlaub wäre nämlich auch mal wieder schön ☀️☺️.

    Und ja, Platz ist wirklich Luxus. Vor allem bei den Mietpreisen, zumindest bei uns hier im Norden!

    (15) 05.10.18 - 18:06

    Also, für den Anfang finde ich das echt okay. Ich ziehe jetzt auch in eine 60 qm Wohnung, allerdings auf drei Zimmer aufgeteilt. Langfristig würde ich drüber nachdenken aufs Land rauszuziehen, wenn ihr vielleicht auch irgendwann mehr Kinder wollt. Man muss diesen Mietwahnsinn nicht mitmachen. Jobs gibt es auch auf dem Land. Ich hab ein Jobangebot in der Großstadt genau aus dem Grund abgelehnt!

Top Diskussionen anzeigen