wer nimmt Nifedipin gegen Wehen und hat Nebenwirkungen?

hallo,

ich bin bei 24+4 und habe einen verkürzten Mutterhals, einen Trichter und Wehen.

Gegen die Wehen habe ich Nifedipin 20 mg (3x1) bekommen. Ich habe damit vorgestern angefangen.

Gestern abend sind meine Füssen plötzlich rot geworden und haben weh getan. 10 Min später war mir schlecht und ich hatte Herzrasen. 2-mal nacheinander.

Ich habe super Angst bekommen.

Dies ist passiert nachdem ich die Thrombose-Schtroupfen ausgezogen habe. Gibt es eine Verbindung?

Hat jemand auch solche Nebenwirkungen?

1

Ich hab auch herzrasen und beklemmungsgefühle davon bekommen.gegen die wehen hat das bei mir leider nicht so viel geholfen.

2

Hallo,

also ich habe das gute Zeug ca. 10 Wochen genommen bzw. erst 2 Wochen Partusisten über die Tokolyse und dann Nifedipin.

Auch ich bekam nach der Einnahme immer rote und kribbelnde Beine, es fühlte sich nicht wahnsinnig angenehm an aber auch nicht schlimm.

Die ersten 2 Wochen der Einnahme würden im Krankenhaus überwacht (1. Woche mit 3täglich CTG schreiben sowie Blutdruck und Puls messen).

Es ist ja ein off-label-medikament und offiziell als Blutdrucksenker in Gebrauch. Deswegen müssen Herz- und Kreislauf von Mutter und Kind bei der Einnahme überwacht werden.

Wurde das bei dir gemacht?Es
Sicherlich hast du auch "Bettruhe" (Schonung) verordnet bekommen, oder??? Das ist nämlich extrem wichtig, erst recht, wenn sich ein Trichter gebildet hat.

Ich habe übrigens 5x2 Weichkapseln genommen (also 5x20mg) und hatte keine gravierenden Probleme wie Herzrasen.

Vielleicht braucht dein Körper einfach ein wenig Zeit; um sich daran zu gewöhnen ABER es sollte dennoch überwacht werden.

Ich hoffe, dass es dir hilft und dass ihr das Medikament zukünftig besser vertragt. 🍀