Tetanusimpfung während der Schwangerschaft

Hallo Ihr Lieben

Hat jemand von euch die Tetanus-Diphterie-Keuchhustenimpfung während der Schwangerschaft gemacht? Meine Hausärztin hat dies nach Absprache mit einer Gynäkologin empfohlen, da meine letzte Tetanus Impfung ca. 7 Jahre her ist.

Irgendwie bin ich so beunruhigt. Obwohl ich habe mich jetzt wirklich sehr stark damit befasst und eher positives gelesen. Aber ich fände es etwas beruhigender, wenn ich jemand von euch Erfahrung damit hätte. :D

Ich bin zur Zeit in der 37. ssw.

1

Hey, wurde bei mir auch gemacht, ist auf jeden Fall Erlaubt in der Schwangerschaft, außer Arm schmerzen, hatte ich gar keine Probleme 😊

13

Danke für deine Antwort. In welcher Woche hast du dies machen lassen und auch aufgrund von der Keuchhustenimpfung?

14

Diese Impfung mit dem Tetanus, ist ja so eine 3 Fach Impfung, irgendwie..
Also Tetanus, Keuchhusten, und der andere Name fällt mir jetzt nicht ein :)

Da diese 3 Fach Impfung eine "Totimpung" ist, ist es in der Schwangerschaft erlaubt.
Meine Ärztin sagte, die sollten alle vorhandenen sein, in der Schwangerschaft.

2
Thumbnail Zoom

Es geht wahrscheinlich eher um die Keuchhusten-Impfung (zum Schutz des baldigen Nachwuchses) als um die Tetanus? Tetanus wird nur alle 10 Jahre aufgefrischt.


Allerdings empfiehlt die Stiko eine Impfung bevorzugt in den ersten Tagen nach der Geburt (Stillen ist keine Kontraindikation für eine Impfung). Screenshot des Stiko-Textes aus dem Epidemiologischen Bulletin habe ich dir angehängt.

Nichtsdestotrotz ist die TdaP-Impfung eine Todimpfung und darf in der Schwangerschaft gegeben werden.

3

Dann ist allerdings nicht gewährleistet, dass das Kind die Antikörper abkriegt, wenn die Mutter bspw. nicht stillt. Und das stellt ja den Hauptgrund für die Impfung (bevorzugt im letzten Trimenon) dar - das Kind soll noch im Mutterleib über die Plazenta die Antikörper gegen Keuchhusten übertragen bekommen.

Ich schaue bei jeder Schwangeren zu Beginn den Impfausweis durch und impfe dann nach Einverständnis im letzten Trimenon o. g. Kombinationsimpfung.

7

Sag das nicht mir, sondern dem RKI 😜. Die denken sich mit Sicherheit was dabei.

4

Ich wurde während der ss (7. Woche) von einem Hund gebissen und im Krankenhaus gegen Tetanus geimpft. Kann nichts negatives darüber sagen 🤷‍♀️😊

5

Ich hatte gedacht, ich hätte auch keinem Tetanus Schutz mehr und habe eine befreundete Hebamme gefragt.
Sie meinte zwar, ich kann das machen, aber sie würde eher warten bis nach der SS.
Sie sagte, wenn ich nicht mit einer offenen, tiefen Wunde im Erdreich rumgrabe, passiert da nichts...

6

Wofür brauchst du denn ausgerechnet im Winter eine Tetanus Impfung???

Meine ist mehr als 25 Jahre zurück, ich arbeite viel mit Gartenerde und Kompost, und trotzdem ist mir nie was passiert.

Die Tetanus Impfung hält mindestens 10 Jahre, also noch 3 weitere Jahre.

Und warum dann Diphterie mit impfen???

Keuchhusten ist nicht besonders ansteckend. Dazu muss man schon engen Körperkontakt oder per Tröpfcheninfektion von einem Erkrankten zu infiziert werden.

Würde deine Ärztin für mögliche Folgen und Impfschäden haften? Hast du danach gefragt? Hast du sie nach möglichen Nebenwirkungen gefragt? Was steht im Beipackzettel des Impfstoffs?

Wenn unbedingt impfen in der Schwangerschaft, dann sollte sie begründen, warum gleich 3 Impfungen auf einmal und nicht einfach nur diejenige, die fehlt und zu den anderen Fragen Stellung beziehen.

8

Es geht primär in meinem Fall um die Keuchhustenimpfung und die gibt es, laut meiner Ärztin, nur in Kombination. Also nicht als Einzelimpfstoff.

9

Huhu,

Also ich habe meine Ärztin heute mal nach der Grippeimpfung gefragt.

Sie sagt, man kann impfen, sollte man aber nicht. Sie persönlich impft keine Schwangere mit nix. Das Risiko ist ihr zu hoch das da was passieren kann.

Ok. Das ist ne Ansage. Dann vertraue ich ihr.

Lg

10

Bei uns wird Grippe ausdrücklich empfohlen....Schwangere bekommen einen viel schwereren Verlauf als nicht Schwangere....

Ich hab es gelassen. 😅 noch paar Wochen, da brauch ich jetzt nicht mal einen Schnupfen. Und den bekomme ich nach der Impfung immer. 🙈 Seit 3 Jahren lasse ich die Impfung weg und war seither nicht mehr krank.😂

11

Guten Morgen,

Ich denke das handhabt jeder Arzt anders. Mir persönlich wäre es auch zu Risikoreich in der Schwangerschaft. Die paar Monate schafft man auch so. Man kann nicht auf der einen Seite ständig vorsichtig sein bezüglich Medikamente und auf der anderen Seite Seite spritzt man sich Erreger. Das ist für mich ein Widerspruch in sich selbst. Entweder lasse ich mich schon beim Kinderwunsch impfen bevor ich schwanger bin oder dannach. Und ne Erkältung kann man ertragen. Ob schwanger oder nicht. Ich habe mich noch nie gegen Grippe impfen lassen.

LG

weitere Kommentare laden