eisenwert 39

    • (1) 24.11.18 - 21:39

      hi Mädels,

      ich habe eine kurze Frage zu meinem eisenwert. laut mutterpass war der am Anfang der schwangerschaft bei 13,6 , vollkommen ok. dann so ab der 14 ssw bei 10,5 und seitdem nehme ich täglich eine Tablette Tardyferon.
      nun war ich wegen meiner schilddrüse bei meinem Hausarzt zur blutkontrolle und sie hat gleich den eisenwert mitbestimmt. am Telefon meinte sie, der sei gut mit 39.
      aber wenn ich jetzt vorher 13 mit 39 vergleiche...das ist doch extrem viel oder ist das eine andere Einheit/ anderer eisenwert???

      Danke für Eure Hilfe.

      mein tsh war bei 4,05 und deshalb muss ich meine Dosis l thyroxin erhöhen...

      Das eine wird der Hb(Hämoglobin) sein, das andere der tatsächliche Eisenwert.

    Hallo, lass dir doch die blutergebnisse von deinem Arzt ausdrucken dann siehst du welche Einheiten dort angegeben sind und welche norm diese haben. Nicht immer sind die gleich. Ich habe z.b. einen eisenwert von 50 und der ist nach der Einheit und norm, so wie die es dort stehen haben, zu niedrig. Außerdem kannst du dann noch nachfragen falls es dir komisch vorkommt.

    Ich bin mir fast sicher das 39 der Ferritinwert (Eisenspeicher) ist. 13 ist der HB Wert.
    Lg Junisternchen ⭐️⭐️♥️24+3

    achtung!! eisentabletten nie mit den schilddrüsentabletten zugleich einnehmen, die sd tablette kann nicht vollständig aufgenommen werden, Eisen und andere vitamine erst ca 2 stunden danach einnehmen 🙂

    wusste ich auch nicht mich hat mein fa darauf aufmerksam gemacht, seither muss ich nicht ständig erhöhen

    Hallo,

    da ich unter ständigem Eisenmangel und auch Anämie leide (Eisen und Speicher sind leer) meinte meine Ärtzin, dass normale Frauen einen wert von 50 haben sollten.. damit der Körper einwandfrei funktioniert.

    Meiner lag letztens bei 29 und ich war happy, der höchste Wert seit knapp 10-15 Jahren.
    Normalwert ist bei mir 7-12..-leider.

    • Hallo ihr Lieben,

      meine Hebamme ist auch immer hinter den Eisenwerten her.
      Mit 39 ist sicherlich der Ferritinwert (Eisenspeicher) gemeint. Meine Hebamme meint, dass ein Wert über 100 optimal für Schwangere ist. Meiner war bei 69 und jetzt nehme ich gut verträgliche Eisentabletten, die der Körper auch gut verwerten kann. Von den Standardtabletten aus der Apotheke bekomme ich Magenschmerzen und meine Verdauung spielt verrückt.

      Liebe Grüße
      Nadine :)

Hallo,
Bin mir ziemlich sicher, dass es sich bei den beiden Werten um unterschiedliche Einheiten handelt! Jedoch sind sie beide in dem Fall recht grenzwertig. Wie kommst du denn mit den Tabletten zurecht?

Ich hatte während der Schwangerschaft auch zu niedrige Eisenwerte und musste Tabletten nehmen. Allerdings stieg mein Wert auch nach langer Einnahme nicht an & außerdem bekam ich oft Bauchschmerzen davon... Habe meine Ärztin dann um eine Alternative gebeten. Sie hat mir eine Eiseninfusion empfohlen. Hier bekommt man quasi den benötigten Eisengehalt direkt über eine Infusion in den Körper. Da dem Körper eine große Menge an Eisen zugeführt wird, waren meine Werte danach rasant schnell im Normalbereich. Aufgrund des Eisenmangels war ich auch häufig müde und schlapp.. Diese Beschwerden waren nach der Infusion verschwunden. Konnte die Schwangerschaft ab dem Zeitpunkt auch viel mehr genießen #schein

Wünsche dir alles Gute weiterhin!

Top Diskussionen anzeigen