Frage zu Eiersandwich

    • (1) 27.11.18 - 10:00

      Hallo zusammen

      Meine Frage mag sich ein wenig merkwürdig anhören. Vieles mag ich zurzeit nicht essen. Ich bin in der 7. SSW. Doch seit ca. einer Woche habe ich unglaubliche Lust auf gekochte Eier (am liebsten mit Mayonnaise aus der Tube, die sollte nichts machen oder?). Nun sitze ich gerade bei der Arbeit und denke die ganze Zeit nur noch an die Mittagspause und dass es beim Bäcker nebenan so tolle Eiersandwichs gibt. Also die Füllung ist ähnlich wie ein Eiersalat mit Mayonnaise. Darf ich dies essen? Muss ich mir dort Gedanken wegen der Mayonnaise machen? Die werden sicher keine eigene selbst hergestellte Mayonnaise verwenden oder?

      Eine zweite Frage wenn ich schon dabei bin: Ich habe gehört dass man keinen Weichkäse essen soll, daran halte ich mich auch strikt. Nun habe ich aber solch eine Lust darauf. Ist Weichkäse aus pasteurisierter Milch wirklich so heikel in der Schwangerschaft? (Rohmilch würde ich momentan ganz sicher nicht essen).

      Vielen Dank und liebe Grüsse
      Sarahrama

      • Huhu 🤗

        Also wenn du dir selber Eiersandwich machst und haltbare Mayo nimmst und die Eier abkochst, sollte das kein Problem sein.

        Bei so Sachen vom Bäcker wäre ich persönlich vorsichtig. Klar nehmen die keine frische Mayo, aber man soll sich ja von allem nicht abgepackten fernhalten.
        Alles was geöffnet i.wo in einer Theke/Kühlung liegt, ist nunmal anfälliger auf Keime o.ä.

        Gerade beim Bäcker liegt ja alles in i.welchen Dosen in der Kühlung und wird drölfhundert mal auf und wieder zu gemacht, weil die eben Masse verarbeiten.
        Vor allem bei Eier und Mayo würde ich das Risiko nicht eingehen.

        Beim Weichkäse liegt das Problem in der Rinde. Diese ist eben auch anfälliger auf Keime o.ä. da scheiden sich die Geister, die einen essen ihn, andere schneiden die Rinde ab und wieder andere meiden ihn.

        Theoretisch darfst du in der Schwangerschaft alles essen, du musst entscheiden welches Risiko du persönlich eingehen möchtest.
        Das Risiko sich mit Toxo oder Listerien anzustecken ist zwar gering, aber eben da. Sonst wären soviele ja nicht immun, weil sie eine der Infektionen schonmal hatten. 🤷‍♀️

        Du kannst zB 100 mal ein Mettbrötchen essen und nix passiert, aber es kann halt auch pech haben und schon ein bissen reicht. Man weiß halt nie ob i.wo die Keime lauern.

        Ich persönlich essen nix was ich nicht sollte. Ich könnte es mir nie verzeihen, wenn i.was passiert, weil ich nicht in der Lage war die paar Monate zu verzichten.
        Natürlich kannst du nicht alles zu 100% beinflussen, aber so kann ich für mich sagen, wenn was passiert, dann hab ich alles getan um es zu vermeiden.😊

        Ich verurteile aber niemanden der all die Sachen isst, soll jeder halten wie er mag 😉

        Vg Skyler mit Prinz 25+0 inside 💙

        • Hallo Skyler

          Ok, vielen Dank. Dann reisse ich mich heute Mittag lieber mal noch etwas zusammen und esse zuhause wieder mein geliebtes selbstgemachtes Eiersandwich. :-)
          Oder ich gehe in den Supermarkt und kaufe mir frische Brötchen, fertig gekochte Eier und Mayonnaise aus der Tube (die ist meistens etwa ein halbes Jahr haltbar, sollte deshalb nichts machen oder?) und mache mir in unserer kleinen Büroküche selbst ein Eiersandwich ;-)

          Ich bin auch extrem vorsichtig. Esse nichts wo ich nicht sicher bin dass ich es nicht darf. Auf Weichkäse habe ich halt immer wieder solche Lust. Dort würde ich aber die Rinde ganz abschneiden. Jedoch habe ich mich bisher immer noch zurückhalten können und gar keinen Weichkäse mehr gegessen. Es ist halt einfach die Lust die ich darauf habe. #mampf
          Ansonsten mag ich zurzeit eben vieles nicht mehr essen. Deshalb wird es langsam schwierig...#augen

          Hoffe ich habe bald wieder mehr Hunger.

          Vielen Dank und dir alles Gute. :-D

          Liebe Grüsse
          Sarahrama

          • Ja die haltbare ist kein Problem 🙂
            Sollteste halt auch nicht offen Wochenlang rumliegen haben. Ich kauf immer die kleineren Tuben, die ist ja ganz fix weg 😄
            Aber ich bin halt auch sehr vorsichtig, viele halten das etwas entspannter.

            Hatte im März eine ELSS und war da super entspannt und nun ist alled gut und ich bin sehr unentspannt 🙈

            Als Tipp fürs Gewissen vielleicht:
            Wenn ich absolut Bock auf Salami zB bekomme, ess ich ein Überbackenes Brot mit Salami oder Salamipizza. Bei Speck, brate ich ihn an 😅
            Sobald du Dinge lang genug hoch erhitzt tötest du ja alle gefährlichen Keime ab 😉

            Vg Skyler

            • Das ist eine gute Idee mit den kleinen Tuben, werde ich so machen. Und bewahre auch immer alles gut im Kühlschrank auf.
              Das mit dem Salami ist ne gute Idee! Darauf habe ich nämlich auch oft Lust. #mampf

              Ich wünsche dir alles Gute weiterhin und eine tolle Schwangerschaft. :-D

              • Für deinen Hunger auf Weichkäse.

                Vllt so einen Ofenkäse oder so einen Backcamenbert?
                Weiß allerdings nicht wie lang die in den Ofen kommen, das müsstest du mal schauen. 🙂

          Bevor Du fertig gekochte Eier aus dem Supermarkt verarbeitest, würde ich lieber ein Sandwich beim Bäcker kaufen...gekochte Eier, die ungekühlt gelagert/transportiert werden, sind aufgrund der durch das Kochen porösen Schale im Inneren wesentlich anfälliger für Salmonelleninfektionen als rohe gekühlte Eier.

          Meines Wissens sind Salmonelleninfektionen der Mutter aber nicht direkt relevant für das Ungeborene, sondern erst dann schädlich, wenn es durch starken Durchfall/Erbrechen nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgt wird.

          LG

          • Salmonellen sind nur für Mami schädlich nicht direkt fürs Baby.
            Das offene Eiermayogemisch vom Bäcker könnte aber Listerien haben, was wiederum schädlich fürs Baby wäre.

            Also ich würde beides nicht machen, aber wenn, dann eher das was mir statt dem Baby schadet 🙈

    (9) 27.11.18 - 10:18

    Hallo,
    zunächst mal Herzlichsten Glückwunsch zur Schwangerschaft.

    Ich würde dir empfehlen, mach dich nicht so wild. Im Normalfall benutzen Bäckereien keine selbstgemachte frische Mayonnaise. Aber am Besten ist es, einfach nachzufragen, wenn deine Bedenken zu groß sind, kannst du ja fragen, ob sie dir eines frisch machen mit Butter zB..
    Ich persönliche esse seit Monaten nichts anderes als Eibrötchen vom Bäcker :-)

    Bei dem Weichkäse geht es um den Schimmelkäse, also Camembert, Brie, Gorgonzola etc. Die Kulturen könnten Bakterien enthalten, die uns schwangeren schaden könnten. Gekocht, als Soße oder überbacken ist das aber nicht mehr schädlich. Spinat und Gorgonzolasoße ist momentan nämlich auch etwas, was mindestens einmal die Woche auf den Tisch kommt.
    Ansonsten halt keine Rohwaren wie Fisch oder Fleisch (Gehacktes).

    Es gibt aber genügend Alternativen, die man essen kann und wenn man manchmal etwas nachlässiger ist, ist es meist auch nicht so tragisch, da die Lebensmittelindustrie in unseren Gefilden recht strikte Regularien zu Hygiene etc hat.
    Solltest du trotzdem Bauchschmerzen dabei haben, lass es einfach. Einmal reicht eben, dessen sollte man sich bewusst sein, aber auch nur für sich abwägen, wie man es handhabt.

    Alles Gute

    • (10) 27.11.18 - 10:32

      Hallo Capriosa

      Vielen Dank. Ich habe mir jetzt gerade überlegt ob ich mir das Eibrötchen nicht gleich selbst machen soll und mir im Supermarkt alle Zutaten frisch einkaufen gehe.
      Denke auch dass die Bäckerei alles frisch und hygienisch herstellt. Aber vielleicht ist ein selbst gemachtes auch keine schlechte Wahl. :-)

      Isst du auch die haltbare Mayonnaise? Die sollte nichts machen oder?

      Beim Weichkäse passe ich in diesem Falle lieber etwas auf. Die Rinde hätte ich abgeschnitten, aber vielleicht sollte ich doch lieber ganz darauf verzichten. Überbacken esse ich den Käse aber auch. Habe gehört dass ab einer gewissen Temperatur die Keime abgetötet sein sollten.
      Fleisch und Fisch esse ich gar nichts roh. Gehacktes nur gut durchgebraten, z.b. in Spagetti Bolognese.

      Vielen Dank.

      Liebe Grüsse
      Sarahrama

      • (11) 27.11.18 - 11:02

        Selbst machen ist natürlich immer die allerbeste Alternative, da weißt du ganz genau, was du wie verarbeitest hast. Und es ist billiger :-) da kann es dann auch gern eins mehr sein.
        Die haltbare Mayo ist in der Regel kein Problem, eine Userin hat ja schon geschrieben, kleine Tuben kaufen, die sind schnell verbraucht.

        Ich verzichte zB auch komplett auf Weichkäse und das erste was ich mir nach meiner ersten SS gegönnt habe war ein Brötchen mit Bavaria Blue :-)
        Da ich Toxo positiv bin, habe ich aber kein Problem mit Salami oder so, also sie zu essen.
        Soviel zu beachten gibt es eigentlich nicht.

(12) 27.11.18 - 10:30

Ich würde davon die Finger lassen, beim Bäcker weißt Du nicht wie lange das schon in der Auslage liegt- das gilt für alle belegten Teilchen...

Jeden Käse der pasteurisiert ist darfst du essen.

(15) 27.11.18 - 10:36

Backcamenbert!!! Eine super Alternative zum Weichkäse.

Und zum Brötchen. Fix in den Supermarkt und nen Eiersalat besorgt. Dazu ne Laugenstange oder ein Brötchen und nomnomnom.

  • (16) 27.11.18 - 10:49

    Hallo Juna

    Das ist ein super Tipp! Vielen Dank! Den Backcamembert werde ich mir doch gleich besorgen. :-)
    Freu mich auch jetzt schon auf meine Mittagspause. Brauche unbedingt meine gekochten Eier! #mampf

    Liebe Grüsse
    Sarahrama

    • (17) 27.11.18 - 12:16

      Ich esse unglaublich gerne den Schafskäse - beste Alternative vom Weichkäse mit (aber nur den eingelegten)

      Und Danke, jetzt hab ich auch Hunger auf Eierbaguette bzw Sandwich :(
      Gönn es dir ordentlich später !!

(18) 27.11.18 - 12:43

Maaaan jetzt hab ich auch voll Lust auf ein Eiersandwich :D
Guten Hunger gleich

Top Diskussionen anzeigen